Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik
Wie lange hält VE-Wasser?
Gast (Jens Peter)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.04.2007

Hallo,

wie lange hält VE (vollentsalzenes)-Wasser in einer Dosierflasche?
Wenn man einen Schwamm zum reinigen der Lötspitzen mit VE-Wasser anfeuchtet. Wie lange kann ich diesen Schwamm nutzen bzw. wann muss der Schwamm wieder gereinigt werden?

Vielen Dank.
Gruß Jens



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  11.04.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von JayBee vom 11.04.2007!  Zum Bezugstext

Hallo JB,

so wie ich das verstehe, geht es um eine Lötstation in einem Reinraum. Zum Abstreifen der Lötspitze benutz man einen Schwamm, welcher, aus welchen Gründen auch immer, mit VE-Wasser getränkt wird.

Die gröbste "Verunreinigung" ist der Schwamm selbst, möchte man meinen, denn eine bessere Bakterien-Brutstätte ist in einem Reinraum wohl kaum vorstellbar. Da hilft auch einfaches Auswaschen mit VE-Wasser nicht. Vielmehr wäre es angebracht dem (Leitungs-)Wasser ein geeignetes Desinfektionsmittel zuzusetzen.

Beste Grüße
Wilfried
JayBee
aquagmx.eu
(gute Seele des Forums)

  11.04.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Jens Peter vom 11.04.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Jens Peter,

ein "Problem" von hochreinem Wasser ist es, daß es sehr anfällig für diverse "Verschmutzungen" ist, da Pufferkapazitäten fehlen. Wenn Reinstwasser mit Kohlendioxid in Kontakt kommt, so nimmt es innerhalb weniger Stunden einen pH-Wert von 4,5 - 5,0 an. Es kommt also auf die gewünschte Beschaffenheit (den Reinheitsgrad) des Wassers an. Wenn Ihr wirklich hochreines Wasser (Widerstand >16 MOhm cm) mit einem pH-Wert nahe der 7.0  zwingend benötigt, so wäre Euch anzuraten, unabhängig vom pot. Schmutzeintrag das Wasser nur kürzere Zeit mit der Luft in Kontakt kommen zu lassen.

Gruß

JB

Gast (walter wied)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.04.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Jens Peter vom 11.04.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Jens!

Da ich mich mit Schwämmen in Reinräumen nicht auskenne, kann ich dir leider deine Frage nicht beantworten. Sorry.

Dennoch viele Grüße von den heute sonnigen Gestaden des Rheins
Walter
Gast (Jens Peter)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.04.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von walter wied vom 11.04.2007!  Zum Bezugstext

Also das Behältnis ist soweit klar.

Der Schwamm wird im Reinraum verwendet. Somit dürften geringe Mengen an Schmutzpartikel den Schwamm verunreinigen.
Da würde eine tägliche Reinigung des Schwammes mit VE-Wasser ausreichen.
Bist du auch der Meinung? (grob gemeint)

Gruß Jens
Gast (walter wied)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.04.2007

Hallo Jens!

Deine Fragen wird dir wohl keiner exakt beantworten können :-((

VE-Wasser in einem abgeschlossenen Behältnis hält "ewig".

Bei Luftkontakt lösen sich recht schnell Luftbestandteile in dem Wasser, so dass du kein VE-Wasser mehr hast, sondern üblicherweise eine Säurelösung, allerdings eine sehr, sehr dünne. Es gelangen über die Luft auch Mikroorganismen in das VE-Wasser und können sich vermehren. Letzteres ist stark von dem Nährstoffangebot (auch Eintrag über die Luft) abhängig.

Es kommt also darauf an, wieviel Fremdstoffe aus der Luft in das VE-Wasser gelangen (auf dem Schwamm sicher viel mehr als in die Dosierflasche) und welche Verunreinigung du für deine spezielle VE-Wasser-Verwendung tolerierst. Das heißt, du musst dir deine Fragen selbst beantworten oder es ausprobieren.

Viel Glück und Gruß
Walter



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas