Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Öffentliche Versorgung
Bedeutung der Meerwasserentsalzung
Gast (Pawel)
(Gast - Daten unbestätigt)

  13.03.2007

Hallo,

ich vorbereite gerade ein Referat für die Schule zum Thema Wasserentsalzung (in Bezug auf die Wasserversorgung  und geographische Begebenheiten).

Zu den technischen Aspekten konnte ich schon interessante Sachen finden. Aber es fehlen mir noch Informationen zu "wieviel/wo/warum" *g*

Hättet Ihr da vielleicht was? Also:
- In welchen Ländern das Meerwasser zur Wasserversorgung entsalzt wird.
- Wieso es gemacht wird - geographische und zum Teil auch wirtschaftliche Aspekte (Beispiel Saudi-Arabien: wenig Wasser, viele Petrodollars).
- Wie viel des gesamten Wasserverbrauchs in den jeweiligen Ländern und weltweit das entsalzte Wasser ausmacht.
- Was die Nachteile sind (z.B. dass man durch das einpumpen der Sole beim nicht beachten der Strömungen das Meer "versalzen" kann)

Vielen Dank im Voraus!
Pawel



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 6
Thomas Schwenkreis
infoprofichem.de
(Mailadresse bestätigt)

  25.06.2009

Hallo Pawel,

die Meerwaserantsalzund hat eine wirtschaftliche Komponente, denn es wird Energie benötigt. Es gibt zwei Verfahren - Umkehrosmose und Destillation. Als Faustformel gilt:
Umkehrosmose rechnet sich überall da, wo Strom günstig ist, Destillation, da wo Öl günstig.
Aus meiner Erfahrung möchte ich mal das Beispiel Malta skizzieren:
Malta hat ein Trinkwasserproblem
In früheren Zeiten wurde Trinkwasser in Tankschiffen angeliefert. Dan wurde Meerwasserentsalzung per Umkehrosmose durchgeführt. Um den benötigten Strom zu liefern wurden dann auf der Insel Ölkraftwerke errichtet. Heut wird anstelle von Wasser also Öl angeliefert, um Trinkwasser zur Verfügung zu stellen. Das stört die Malteser wahrscheinlich kaum weil die Öltanke aus dem persischen Golf eh halt in Malta machen. Man kann die Frage nach Sinn und Unsinn dieser Massnahme stellen.
Zweites Beispiel:
Ägypten
Es gibt einige reiche Leute in Ägypten, die gerne Golf in der Wüste spielen. Lösung: Meerwasserentsalzung und nun gibt es tatsächlich Golfplätze in der Wüste.
Diskussionswürdig?
Ich hoffe weitergeholfen zu haben

Thomas Schwenkreis
Gast (Fabian Fanlo)
(Gast - Daten unbestätigt)

  17.06.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von H2O vom 14.03.2007!  Zum Bezugstext

Hey,
ich bin auf der Suche nach Informationen zur Meerwasserentsalzung in Spanien auf diese relativ alte ,,Diskussion" gestoßen...könnte mir vielleicht jemand ein paar Seiten sagen auf denen ich Informationen zur Meerwasserentsalzung in Spanien finde? Wäre sehr nett, da ich schon seit einer Weile auf der Suche bin! Thx Fabian
Gast (Pawel)
(Gast - Daten unbestätigt)

  14.03.2007

Vielen Dank!

Genau was ich gesucht habe. Mit den von Dir angebenen Links muss ich mir noch genauer auseinandersetzen, aber die scheinen schon jetzt sehr informativ zu sein.

Gruss, Pawel
JayBee
aquagmx.eu
(gute Seele des Forums)

  14.03.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Pawel vom 14.03.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Pawel,

ich versuche mal aus dem Stehgreif ein paar Antworten und Links zu geben - ich hoffe, Dein Englisch ist ganz ok ;-)

- In welchen Ländern das Meerwasser zur Wasserversorgung entsalzt wird.

USA, Israel, Saudi-Arabien, Spanien, Kuwait, VAE, Japan und Australien setzen Meereswasserentsalzung durch Umkehrosmose in Großprojekten ein. In der Karibik und im kompletten Nahen-/Mittleren Osten und Nordafrika ist diese Technik auch weit verbreitet.

- Wieso es gemacht wird - geographische und zum Teil auch wirtschaftliche Aspekte (Beispiel Saudi-Arabien: wenig Wasser, viele Petrodollars).

Korrekt. Zu einem ist natürlich die Wasserknappheit der wichtigste Faktor. Dies heisst: Wenig Niederschläge, keine ausreichenden Grundwaservorkommen, keine Stauseen etc.. Da das Entsalzungverfahren sehr energieaufwendig ist, ist es auch sehr kapitalintensiv. Länder mit Energievorkommen sind da natürlich im Vorteil.

- Wie viel des gesamten Wasserverbrauchs in den jeweiligen Ländern und weltweit das entsalzte Wasser ausmacht.

Kann ich Dir so spontan nicht sagen. Aber Du wirst das sicher unter den folgenden Quellen finden:

http://www.desware.net/DeswareInformationBooklet.pdf
http://www.medrc.org.om/
http://www.idadesal.org/
http://www.globalwaterintel.com/
http://www.desline.com/

- Was die Nachteile sind (z.B. dass man durch das einpumpen der Sole beim nicht beachten der Strömungen das Meer "versalzen" kann)

Der Hauptnachteil ist mE der hohe Verbrauch von fossiler Energie. Gerade jetzt, wo CO2 und Peak-Oil Themen sind, ist dies ein großer Nachteil. In den USA wird bereits an nuklearen Entsalzungsanlagen geforscht - je nach dem, wie man zur Atomenergie steht ist dies natürlich auch recht polarisierend.

Eine kurze Abhandlung über UO-Entsalzung in deutscher Sprache findest Du hier:

http://www.nzz.ch/2006/06/14/ft/articleE7F5X.html

Eine Beschreibung des modernsten UO-Entsalzungprojektes  (Ashkelon in Israel) findest Du hier:

http://www.water-technology.net/projects/israel/

Gruß

JB

solltest Du noch konkrete Fragen haben ... nur zu ;-)
Gast (Pawel)
(Gast - Daten unbestätigt)

  14.03.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von H2O vom 14.03.2007!  Zum Bezugstext

Danke für die Antwort. Die Seite kenne ich aber schon in und auswendig ;) Sind aber wir gesagt alles technische Sachen (die ich schon habe) und auch die weiterführenden Links helfen da kaum (zB. Firmen die soetwas herstellen, naja, bringt mir nichts)

Ich bräuchte Seiten/Informationen/Tipps zu den im 1. Post gestellten Fragen - das fehlt mir noch.
Gast (H2O)
(Gast - Daten unbestätigt)

  14.03.2007

Hallo Pawel,

in die Betrachtung gehören aus meiner Sicht auch die unterschiedlichen Verfahren die zur Meerwasserentsalzung zur Anwendung kommen. Die entsprechende wikipedia-Seite gibt einiges an Informationen und weiterführende links:

http://de.wikipedia.org/wiki/Meerwasserentsalzung#Solare_Wasserdestillation

Gruß
H2O



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas