Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31100 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Umkehrosmose und Mineralstoffentzug
Gast (michael pfister)
(Gast - Daten unbestätigt)

  13.03.2007

Hallo,
ich reise z.Zt. in Thailand und trinke regelmäßig mittels Umkehrosmose aufbereites Wasser. Nun hat mir jemand erzählt, daß dieses Wasser dem Körper Mineralstoffe entzieht. Auch nach stundenlanger Internetrecherche konnte ich nichts zu diesem Thema finden.
Wäre klasse, wenn mir jemand einen Link auf eine fundierte Seite hätte.

1000 Dank (und sorry, falls die Frage doch schon mal gestellt wurde)

schönen Gruß aus Nord-Thailand

michael



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
Gast (michael pfister)
(Gast - Daten unbestätigt)

  13.03.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von JayBee vom 13.03.2007!  Zum Bezugstext

Hallo JB,

ich bin ja davon ausgegangen, daß diese These Quatsch ist, ich wollte das halt verifizieren.

Ich danke Dir herzlich für Deine ausführliche und schnelle Antwort!

Die verlinkten Seiten werde ich nachher gleich mal ansteuern...

schönen Gruß nochmal...

..... vom michael.

p.s.: sehr schöne Seiten hier übrigens, schau' ich wieder rein, wenn ich was zum Thema Wasser wissen will :)
JayBee
aquagmx.eu
(gute Seele des Forums)

  13.03.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von michael pfister vom 13.03.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Michael,

> Auch nach nochmaligem lesen kann ich nix über die
> These finden, daß mineralstoffreies Wasser dem Körper
> Mineralien entzieht.

Kein Wunder, da im Thread ja das Gegenteil gesagt wird:

-> "Kann man denn destilliertes Wasser trinken?"
[] Um es einmal ganz grob zu sagen, das mit dem osmotischen Gefälle und platzenden Zellen ist ein ausgemachter Blödsinn []

Und das ist es - ausgemachter Blödsinn. Wenn Aqua.dest in den Magen gelangt, war es mal salzfrei (im Magen schwimmt bekanntermaßen HCl vulgo Salzsäure herum).

Aqua.dest ist nur gefährlich, wenn man es intravenös spritzt - dann führt es idT zur sog. Hämolyse.

Die Tatsache, daß es weniger Mineralien als herkömmliches Wasser enthält, ist eher irrelevant, da der Mensch Mineralien hauptsächlich über feste Nahrung zu sich nimmt. Wenn Du d.ö. in Thailand bist, solltest Du allerdings aufpassen, daß Du genügend Salz zu Dir nimmst (Dehydration), da Du dort vermutlich mehr schwitzt als hier - sollte Montezumas Rache hinzukommen, so wäre ich doppelt vorsichtig. Eine Flasche isotonisches Getränk (z.B. Gatorade) kann hier als Durststiller sinnvoller sein als Wasser - egal ob "normales" Wasser oder Aqua.dest. Aber dies ist eher eine generelle Empfehlung für die Tropen, die Dir sicher nicht unbekannt ist.

Studien kenne ich keine - aber hier hast Du zwei seriöse Berichte:

http://www.wissenschaft-online.de/artikel/615244
http://www.gesundheit.de/ernaehrung/richtig-trinken/destilliertes-wasser/index.html

Gruß

JB
Gast (michael pfister)
(Gast - Daten unbestätigt)

  13.03.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von JayBee vom 13.03.2007!  Zum Bezugstext

Hallo JB,

>Fred meint folgeden Thread:
>http://www.wasser.de/aktuell/forum/index.pl?job=thema&tnr=100000000002837&seite=1&begriff=&tin=&kategorie=

Den Thread hatte ich bereits gelesen. Auch nach nochmaligem lesen kann ich nix über die These finden, daß mineralstoffreies Wasser dem Körper Mineralien entzieht. Der Link auf die Arbeit von Dr. Heiner Grimm geht übrigens in's Leere.

>Und um es kurz zu machen - nein, generell kannst Du >dieses Wasser ohne Sorgen trinken. [...]

Davon bin ich auch ausgegangen, danke für die Auskunft.

Solltest Du (oder jemand anderes ;) trotzdem noch einen Link auf eine wissenschaftlich fundierte site zum Thema haben, dann wäre das super!

Vielen Dank für die schnelle Antwort und nochmal 'nen schönen Gruß...

michael
JayBee
aquagmx.eu
(gute Seele des Forums)

  13.03.2007

Hallo Michael,

Fred meint folgeden Thread:
http://www.wasser.de/aktuell/forum/index.pl?job=thema&tnr=100000000002837&seite=1&begriff=&tin=&kategorie=

Und um es kurz zu machen - nein, generell kannst Du dieses Wasser ohne Sorgen trinken. Ob die Anlagen regelmäßig und fachkundig gewartet werden, weiß ich natürlich nicht. In einem Land ohne zuverlässige zentrale Wasserversorgung wie Thailand, machen solche Anlagen auch Sinn und werden mW in der Region in jedem besseren Hotel eingesetzt.

Gruß

JB
Gast (Fred)
(Gast - Daten unbestätigt)

  13.03.2007

Hallo Michael,

schau einfach mal oben die mittlere der drei roten Einträge. Dort hat JB m.E. hervorragend alles wissenswerte zusammengefasst.

Grüsse nach Asien

Fred



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas