Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Brunnen oder Zysterne?Altes Haus gekauft
michael hildenbrand
(Mailadresse bestätigt)

  25.02.2007

Hallo zusammen.
Wir haben einen alten Hof gekauft in dem sich eine angeschlossene Schwengelpumpe befindet.Nach dem ich die Ledermanchette ausgetauscht haben förderte sie auch Wasser.Leider weiss keiner der Nachbarn ob es sich um einen Brunnen oder eine Zysterne handelt.Die Regenrohre führen beidseitig in unsere Wassergräben und nicht an einen zentralen Ort.Da der Anschluss der Pumpe in der Wand verschwindet ist nicht nachvollziehbar wo es endet.Ich habe eine elktr.Pumpe angeschlossen und diese förderte faul richendes Wasser in dem Verunreinigungen zu sehen waren.

Nun meine Frage wie kann ich feststellen ob es sich um einen Brunnen oder eine Zysterne handelt.
Gruss Michael



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.02.2007

Hallo michael
Vieicht befindet sich irgendwo eine "verkommene" Quellfassung welche du noch nicht entdeckt hast, (könnte durchaus ziemlich weit vonn Deinem Bauernhof entfernt  und stark verwachsen  also kaum noch zu erkennen sein !Vieleicht schaust du das Ggelände genau an woher das Wasser kommen "könnte".es wäre durchaus dass sich die Quellfassung auf einem einem Nachbargrundstück befindet!  
mfg sepp
michael hildenbrand
(Mailadresse bestätigt)

  25.02.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 25.02.2007!  Zum Bezugstext

Nein der Mist haufen ist ziemlich weit hinten.Da wir hier Moorboden haben halte ich es nicht für ausgeschlossen das es sich um Schwelfelwasserstoff handelt.Wenn es Grundwasser ist würde es durch die organischen Stoffe zu faulen beginnen.Durch das hoch pumpen würde dieses Gas natürlich auch hochkommen oder liege ich da vollkommen falsch?
Fals es so ist könnte ich das Gas nicht nutzen?Biogas oder so?
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  25.02.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von michael hildenbrand vom 25.02.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Michael,

nach dem was Du da findest handelt es sich um relativ kurz zuvor Eingeschwemmtem, denn sonst wäre das längst biologisch abgebaut. Es besteht auf jeden Fall eine Verbindung (Zufluss) nach draußen. Das wäre sowohl für einen alten Brunnen, als auch für eine Zisterne möglich.

"Das Wasser qualmte interessanter weise und war eigentlich lau warm"

Ist da ein Misthaufen oder eine alte Güllegrube in der Nähe?

Beste Grüße
Wilfried
michael hildenbrand
(Mailadresse bestätigt)

  25.02.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 25.02.2007!  Zum Bezugstext

Hab gedacht wenn es eine Zysterne ist muss sie ja auch leer zu pumpen sein .Das Wasser qualmte interessanter weise und war eigentlich lau warm.Es waren kleinste Grasshlme b.z.w. Stücke zu erkennen und auch eine kleine Fliege.leider liegt uns kein Plan oder soetwas vor und auch ältere Nachbarn können keine Auskünfte geben. Einen Schacht haben wir hier noch nicht entdeckt.
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  25.02.2007

Hallo Michael,

eine Zisterne oder ein Brunnen hätten doch wahrscheinlich einen Kontrollschacht, Deckel, Entlüftungsrohr, o.ä. danach würde ich suchen.
Ist es aber ein geschlagener oder gebohrter Brunnen, müsste das Wasser nach ein paar m≥ abpumpen sauber werden.

Beste Grüße
Wilfried



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas