Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31100 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Saugleitung
Wasser Roland
mcb.infoweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  01.11.2006

Hallo,
wer hat Erfahrung ???
Muß meine Gartenpumpe versetzen, zur Zeit läuft sie über eine 5 Meter lange 1,5Zoll starke Saugleitung. Der Brunnen ( Schlagbrunnen ohne Aussenrohr tiefe ungekannt. ) ist schon 30-40 Jahre alt, bringt aber noch akzeptable Leistung. ( 1/2-Zoll Schlauch voll auf hält die Pumpe ein Druck von 2,2 bar )
so jetzt, die Saugleitung muß zum einen um 2 Meter verlängert werden zudem kommt noch ein 90°-Bogen hinzu. Alte Metall-Leitung fliegt raus und wird durch Kunststoff-Spiralschlauch ebenfalls in 1,5Zoll ersetzt.
Zudem möchte ich noch ein Vorfilter auf der Saugseite platzieren .... wird das zuviel ????
Danke im voraus.
Gruß Roland



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.11.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wasser Roland vom 04.11.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Roland Ganz klar nicht .
Hast Du 2 Pumpen wen nicht warum kannst du  das Wasser  vom Edelstahltank nicht in den Hof leiten. Da dieser etwa klein ist könntest Du nicht beide zusammen- schließen und das Wasser vom alten Kessel in den Hof leiten. Willst Du den“ alten“ direkt eingraben? oder Schachtringe setzen. Das direkte eingraben würde   ich nicht machen. (Was ist wen etwas undicht wird?) Woher bekommst Du die Luft für den Luftpolster welchen du unbedingt benötigst? sonst schaltet sich erst recht die Pumpe bei jeder kleinen Wasserentnahme ein! Du könntest ja auch bei der Pumpe direkt einen Membrankessel einbauen und das Luftproblem wäre gelöst. Wenn  Du nicht ganz sicher bist ob Du das Vorfilter wirklich dicht bekommst würde ich es weglassen. Dient diese Pumpe zur konpletten  Wasserversorgug Deines Hofes? Wen der Kessel unter dem Pumpen- Niveau  solltest DU keine  Probleme haben. Hast Du nur eine Pumpe wozu eigentlich den zweiten Druckkessel  im Hof. Mit freundlichen Grüßen Sepp


PS Da mich Deine Angaben nicht ganz zufrieden gestellt haben können meine Vorschläge auch unbrauchbar ein!

Wasser Roland
mcb.infoweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  04.11.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 02.11.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Sepp,
vielen Dank für die Rückmeldung. Was meinst du, soll ich den Vorfilter vor der Saugseite der Pumpe weg lassen ?
Dann nochwas. hab an der pumpe ein 160 Liter speicher hängen, der soll dem umbau auch weichen und durch ein übrig gebliebenen 160Liter Viessmann-Edelstahl ersetzt werden. da zur zeit ein bagger im hof steht würde ich das teil gerne stehend versenken , da ich die anlage auch gerne im winter weiterlaufen lassen wollte und wegen dem alten, freistehenden behälter immer abstellen mußte. so jetzt zur frage: macht es was aus oder macht es überhaupt was aus den behälter 2Meter unter Pumpenniveau zu legen ?? möchte den behälter nur im system haben um ständige ein-ausschaltspitzen der pumpe zu minimieren und mal ein 10 liter eimer füllen können ohne pumpenbetrieb. so megatext, hoffe du kommst klar ...
gruß nach österreich
roland
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.11.2006

Hallo Roland
Ob das zu viel wird hängt auch davonn ab ob Du schon jetzt die Grenze der Saugleistung
erreichst.Da Dir weder die Brunnenntiefe noch der Waserstand bekannt sind kann man dies auch nicht beurteilen.Das wichtigst bei Deinem Umbau ist dass wirklich alles DICHT ist,denn darin besteht sehr oft das Problem. MfG Sepp



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas