Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30700 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Hydrologie / Analytik
Messung der Fliessgeschwindigkeit per Salzverduennungsmethod
Gast (Tobias Bo)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.08.2006

hallo,
will per Salzverduennungsmethode die Fliessgeschwindigkeit und Durchflussmenge eines Flusses ermitteln. Reicht zu diesem Zweck die Messung der Leitfaehigkeit im Fluss mit einem einfachen Ohmmeter?
Kennt ihr andere, einfach realisierbare Methoden zur Durchflussbestimmung ohne besonders ausgefeilte Messgeraete? (sitze naemlich grad in Tanzania und da ist die Auswahl relativ begrenzt).

danke fuer eure Antworten!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Gast (Lara Watermann)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.09.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 15.08.2006!  Zum Bezugstext

HI!
Führe gerade in meinem Biologie LK eine Gewässeranalyse durch und dein Tipp ,wie man die Fließgeschwindigkeit messen kann hat ´mir echt geholfen, danke!
lg. Lara
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  15.08.2006

Hallo Tobias,

mit einem gewöhnlichen Ohmmeter läßt sich die Leitfähigkeit keinesfalls messen. Überdies kann man auch nicht über die Leitfähigkeit auf die Strömungsgeschwindikkeit in einem Fluß schließen.

Auch wenn sie etwas mühsam erscheint, ist folgende Methode noch am genauesten: Ein Rundholz auf ca. 1/3 der Flußtiefe zusägen, dann eine Seite soviel beschweren, dass das Rundholz senkrecht schwimmt und dann die Zeit für eine bestimmte Distanz stoppen, z.B. 100 m.
Die mittlere Fließgeschwindigkeit läßt sich dann leicht errechnen.

Für die Berechnung der fließenden Wassermenge könnte man dann noch das Flußbett im Profil ausloten. Fläche (m²) x Geschwindigkeit (m/s) = Volumenstrom (m³/s)

Viel Spass und beste Grüße nach Tanzania
Wilfried



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas