Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31200 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Wasserqualität
Wasserproben im Pferdestall
Gast (Luise Siemer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  09.08.2006

Hallo, wer kann mir helfen???

Wo kann ich Wasserproben analysieren lassen auf evt. Algen,Schadstoffe und allgemeine Qualität. Aber ich habe nur mein Taschengeld.
Ich haben Probleme mit dem Wasser. Es bildet sich nach kurzer zeit auf dem Öbefläche ein Film,  nicht so blaulila ist wie bei Öl aber er ist sichtbar. Das Wasser, das ich in eine tgl. gereinigte Tuppe fülle ist erst klar und wird nach einiger Zeit( 30-50 Minuten) milchig und am Abend hat sich bereits am Rand eine schmierig grüne Schicht gebildet. In den heißen Tagen war es besonders schlimm, aber auch jetzt ist es so. Im letzten Jahr war es noch nicht so, kann der starke Frost etwas an der Qualität des Grundwassers verändert haben, oder Rohrleitungen porös werden lassen, dass jetzt irgend etwas eindringt?
Ich musste neulich eine saubere Tuppe mit Wasser füllen und habe vergessen sie zu leeren und am nächsten morgen war das Wasser leicht grün. Sie stand im Dunklen und es war relativ kühl.
Das Wasser hat auch einen starken bereits bekannten Eisengehalt und riecht auch danach aber ich finde, jetzt kommt ein Geruch nach einem modrigen Teich dazu.
In den Stall-Tränken sind auch immer obwohl tgl gereinigt rotbraune schmierige Ablagerungen in den Schalen.
Bin für Hilfe und Tips dankbar.

Gruß Luise



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
Gast (Klaus J. Nick)
(Gast - Daten unbestätigt)

  10.08.2006

Hallo Luise,

eine Wasseranalyse ergibt nur Sinn, wenn man sich vorher ein paar Gedanken gemacht hat, auf welchen Stoff hin analyseirt werden muß, sonst müsste man ja auf alles mögliche analysieren und das wäre teuer.

Um Dir hier von ferne zu helfen, müsstest Du möglichst genau beschreiben, wo das Wasser herkommt (ist es wirklich Grundwasser aus einem Brunnen, der etwa wie tief ist?, oder doch Wasser von der Oberfläche, aus einem Bach, einer Quelle oder aus einer Zisterne?) Wenn es Eisen ist müssten sich nach ein paar Stunden braune Flocken bilden.
Vielleicht fragst Du mal den Pferdestallbesitzer, wo das Wasser genau herkommt, wie lang die Leitung ist, woraus sie ist, ob das Wasser irgendwo zwichengespeichert ist, also alles möglichst genau aufschreiben. Am besten noch ein paar Photos vom Wasser, wenn es frisch ist und wenn es bereits beeinträchtigt ist vom Brunnen und von der Leitung an meine Emailadresse. Ich sehe mir das an, kann aber nicht versprechen, das sofort zu tun. Wonach riecht das Wasser wenn es frisch ist, und wonach nach einem Tag. Nehmen die Pferde das Wasser an?
Lass Dir bei der Beschreibung auch etwas helfen (Eltern, Freunde).

Viele Grüße
Klaus



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas