Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31500 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik
Ablagerungen in öffentlichen Leitungen
Gast (Stefan Merten)
(Gast - Daten unbestätigt)

  17.07.2006

Hallo,
woraus setzen sich denn üblicherweise Ablagerungen im Rohrsystem zusammen, die sich bei stärkerer Nutzung (z.B. Löschwasserentnahme aus Hydrant) gelegentlich lösen? In welchem Größenbereich liegen die Teilchen üblicherweise, wie hart (Verschleiß nachfolgender Pumpen?) sind diese?
Welche Bedingungen begünstigen solche Ablagerungen (Stichleitungen? Für's "Tagesgeschäft" überdimensionierte und damit langsamfließende Leitungen? Leitungsmaterial?)
Kann mir da wer ein wenig weiterhelfen?

vielenm Dank schonmal,
Stefan



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Gast (martin kiener)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.08.2006

HaLLO;

Kenne das Problem nur (leider) Bestens. Habe wegen diesen Problemen mehrere Gerichtsverfahren und Peditionseingaben an den Landtag gemacht.
Geben Sie auf der Startseite als Suchwort - "Glimmersand"  ein und finden 2 Beiträge von mir.
Stehe auch gerne für weitere Fragen - Gutachten usw. zur Verfügung.

Mfg.

Makiopf
Gast (Fred)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.08.2006

Hallo Stefan,

diese Ablagerung gibt es eigentlich nur in Gußleitungen und sie bestehen danbn aus Eisenoxid (Rost). Sind nicht gesundheitsschädlich. Lösen sich bei veränderten Verhältnissen z.B. Druckschläge, erhöhrte Fließgeschwindigkeiten oder Richtungswechsel.

Grüsse

Fred



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas