Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31500 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Vor Beginn der Bohrung
Toni Sedlbauer
infotoni-sedlbauer.de
(Mailadresse bestätigt)

  16.07.2006

Hallo zusammen,
wir möchten einen Brunnen im Garten Bohren. Nun kam da eine Frage auf, die uns doch recht zu Denken gibt.
Kann es sein, dass schon beim Bohren Wasser aus dem Bohrloch kommt, und unseren Garten, bzw. den Keller überflutet?.
Die Meinungen bei uns sind da recht unterschiedlich.

Danke Toni



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Toni Sedlbauer
infotoni-sedlbauer.de
(Mailadresse bestätigt)

  16.07.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Hydrogeotest vom 16.07.2006!  Zum Bezugstext

Wenn das ein Problem sein könnte, dann ist es sicher besser einen Schlagbrunnen zu machen.
Gruß von den Bayern Bienen
http://www.miesbacher-landhonig.de/
Hydrogeotest
hydrogeotestgmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  16.07.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Toni Sedlbauer vom 16.07.2006!  Zum Bezugstext

Nun ja - eine Quelle kann man eigentlich nicht anbohren, da es ja die Stelle ist, wo das Wasser austritt. Aber ich denke ich hab das Problem erkannt. Leider bräucht ich da aber schon eher etwas Detailwissen um die örtlichen Gegebenheiten.
Ich muss jetzt erst mal kurz weg, melde mich später noch mal. Wenn das Problem zeitlich pressiert, sollte man sich vielleicht mal telefonisch kurzschließen.

Gruß an die blau - weißen Bienen  ;-)
Toni Sedlbauer
infotoni-sedlbauer.de
(Mailadresse bestätigt)

  16.07.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Hydrogeotest vom 16.07.2006!  Zum Bezugstext

Na ja, die Frage trat beim Gartenfest auf. Wir sind in einer Gegend wo es an feder Ecke Quellen gibt.
Der Garten ist auch an einem Berghang.
Es gibt in der nähe auch einige kleinere Bäche.
Was passiert, wenn wir eine solche Qüelle anbohren.
Sprudelt dann das Wasser unkontroliert aus dem Bohrloch?
Gruß Toni
Hydrogeotest
hydrogeotestgmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  16.07.2006

...ein artesischer Brunnen?? Oder wie ist das zu verstehen?
Wo soll denn der Brunnen hin, das solche Befürchtungen geäußert werden.
Hanglage, Ufernähe, Überschwemmungsgebiet??
Etwas mehr Informationen müssen es schon sein.

Gruß und noch ein schönes WE



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas