Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31500 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Hauswasserwerk hält Druck nicht
Gast (Makayst)
(Gast - Daten unbestätigt)

  21.06.2006

Hallo Forumler,

ich hab ein Problem mit meinem Hauswasserwerk und leider die Bedienungsanleitung nicht mehr.
Die Pumpe zieht seit kurzem sofort Wasser nach, sobald auch nur eine geringe Menge Wasser aus dem Hahn entnommen wird. Die Druckanzeige steigt einen Moment an und sofort danach fällt der Druck wieder ab. Das Wasserziehen dauert nur immer wenige Sekunden. Also wenn Wasser entnommen wird geht sie ununterbrochen an-aus-an- aus.
Weiß einer von Euch vielleicht Rat?

Gruß Makayst



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
theo
(Mailadresse bestätigt)

  21.06.2006

Hallo Makayst,

da ist Dir wohl das Druckpolster "abhanden" gekommen. Wasser selbst lässt sich schlecht komprimieren, fehlt dieses Polster läuft die Pumpe bei Entnahme sofort an - wird mehr gefördert als entnommen steigt der Druck - Pumpe schaltet ab, Druck sinkt schnell ...
Also gilt es dieses Druckpolster wieder herzustellen. Ist es ein Membrankessel gibt es an einer Seite des Kessels ein Autoventil, dort muß die neue Luft rein. Luftpumpe, Kompressor, wie auch immer. Vor dem Aufpumpen kurz testen ob aus dem Ventil evtl. Wasser austritt wenn man den Ventilstößel hineindrückt. Denn dann...
Habe ich gestern selbst "geübt", Wasser spritzte aus dem Ventil - Membran also defekt. Und das nach nur 2 Jahren. Was solls, bleibt ja nur neue Membran oder neues Hauswasserwerk (HWW). Habe für mich den zweiten Weg gewählt, das gleiche HWW das ich eingebaut habe (Einhell 1300 Niro/Niro) ist derzeit bei M. in der Werbung. Für 92 EUR, für die Membran wollte man auf Nachfrage beim Händler meines Vertrauens 45 EUR, ohne Einbau und in einer Woche Lieferung!
Also wird am Wochenende gebaut.
Hoffe bei Deinem Problem richtig zu liegen und wünsche Erfolg.

Nachsatz:
Ach ja, wenn Deine Membran noch in Ordnung sein sollte:
Dann das HWW ausschalten, Druck auf der Wasserseite ablassen (Hahn öffnen), und neue Luft aufpumpen. Die Druckhöhe ist abhängig von Deinem Druckschalter und dessen Einstellung. Wenn dieser z.B. bei 2,5 bar die Pumpe einschaltet und bei 4,0 bar ausschaltet ist ein Vordruck von 2,2 bar nach meinen Erfahrungen ein brauchbarer Wert. Auf jeden Fall ein Wert unter dem Einschaltdruck.

Gruß



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas