Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Hilfe mein Pool Wasser ist bräunlich
Gast (rolandw)
(Gast - Daten unbestätigt)

  19.06.2006

Hallo!
Ich habe mir vor 2 Jahren einen Brunnen gebohrt der ein Eisenhaltiges Wasser hat.Um den Eisengehalt zu verringern habe ich mir eine Birmanlage gekauft.Mit diesem enteistem Wasser habe ich meinen Swimmig Pool gefüllt.Das Wasser war noch einige Stunden klar.Nur als ich dann die Mittel für die Wasserplege auffüllte wurde das Wasser plötzlich bräunlich .Ich benutzr zur Wasserpflege Aktivsauerstoff Granulat.Den Eisengehalt habe ich im Wasser mit 0,00 gemessen.Am nächsten Tag habe ich den PH und den Sauerstoff Gehalt gemessen.Der Ph Wert ist nur bei 6,8 und der Sauerstoffgehalt bei 10.Was kann ich machen,daß das Wasser wieder klar wird.Ich habe nur eine enfache Filteranlage(keine Sandfilteranlage)
Gruß Roland



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 13
Gast (rolandw)
(Gast - Daten unbestätigt)

  30.05.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Bernhard Schmitt vom 30.05.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Bernhard Schmitt !
Ich habe vom Brunnen etwas Wasser zu einem Labor geschickt.Es dauerte ca.1 Monat bis ich das Ergebniss hatte.Die Braunfärbung kommt nur,wenn ich Chlor oder Aktivsauerstoff Granulat dazu schütte.
Gruß Roland!
Bernhard Schmitt
berndschmitt1aol.com
(Mailadresse bestätigt)

  30.05.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von rolandw vom 29.05.2007!  Zum Bezugstext

<<Kann ich meinen Birmfilter auch auf eine    
 Greensandanlage umstellen.

Im Prinzip ja, aber Greensand muß mit Kaliumpermanganat regeneriert werden, oder du musst ein Oxidationsmittel dosieren.

<<Mangan Wert  0,063 mg/l

Sollte keine intensive Braunfärbung verursachen, wo gemessen, im frischen Brunnenwasser oder aus dem Becken?

Gruß Bernhard
Gast (rolandw)
(Gast - Daten unbestätigt)

  29.05.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Weiß manchmal auch was vom 28.05.2007!  Zum Bezugstext

Hallo!
Kann ich meinen Birmfilter auch auf eine Greensandanlage umstellen.
PH Wert 6,6
Mangan Wert  0,063 mg/l
Bei einer Birmanlage muß laut Angabe der PH Wert über 8,0 sein.Bei einer  Greensandanlage nur PH 6,5
Gruß Roland
Weiß manchmal auch was
schlaumeier54web.de
(Mailadresse bestätigt)

  28.05.2007

Hallo rolandw,

fast ein ganzes Jahr Ruhe und jetzt wird die Frage wieder interessant. Der Sommer kommt und du möchtest in klarem Wasser planschen?

Das meiste wurde dazu schon gesagt. pH-Wert vor der Filtration in Richtung pH 8 bringen und das zweiwertige Eisen durch Belüftung oxidieren. Dann filtrieren. Mangan ist per se schwieriger zu entfernen als Eisen.

Ob das dein Birm-Filter schafft, weiß ich nicht. Ich kenne das "Zeug" nicht. Scheint wohl eher was für den Aquarianer zu sein, denn für den Wasserwerksbetrieb.

Wenn ich aber die Beschreibung richtig verstehe, dann fällt dir das Eisen/Mangan anscheinend erst im Pool aus, nach der Sauerstoff(-ganulat)zugabe und nach deinem Filter.

Wie sepp erwähnt hat, reichen zur pH-Wert-Anhebung wahrscheinlich wirklich verhältnismäßig geringe Mengen an Natronlauge aus. Dazu müsste man aber entweder rechnen (das bring ich nicht mehr auf die Reihe, ich geb's zu - das wäre eher etwas für Heiner Grimm oder H2O & Co.) oder bei der Zugabe den pH-Wert kontrollieren. Ich habe vor vielen Jahren so mal ein 500m3-Becken im pH-Wert angehoben. Empirisch! Reinschütten - umrühren - messen - reinschütten - umrühren ...  so ähnlich jedenfalls.

Dazu müsste man übrigens auch noch wissen, wie groß der Pool von Roland ist. Was mir auch noch unklar ist. Hast Du auch eine Filteranlage, die das Poolwasser umwälzt und filtriert? oder nur das gepumpte Wasser aus dem Brunnen? Denn irgendwie müsstest du ja das ausgefallene Eisen wieder aus dem Beckenwasser bekommen. Ansonsten muß die ganze Geschichte vor dem Filter passieren, einschließlich ausreichender Filtrationsdauer. Ich weiß ja auch nicht wie groß dieses Filter ist, aber so einfach durchrauschen ist da nicht. Ich würde so 15-20 m/h als gute Filtergeschwindigkeit ansehen.

Vielleicht könnte man den Pool als Vorflockungsbecken verwenden, dann filtern und einen zweiten Pool damit befüllen. Äh - war nur ein Spaß.

Hier möchte ich aber auf jeden Fall nochmal eindringlich auf die Gefahren beim Umgang mit Natronplätzchen (Ätznatron) und Wasser hinweisen. Auch die Handhabung von flüssiger Natronlauge ist nicht ohne. SCHUTZKLEIDUNG, SCHUTZHANDSCHUHE, SCHUTZBRILLE sind nicht übertrieben.


Merke: Die Entfernung von Eisen (und Mangan) stellen eine Kunst dar, die die Natur am besten beherrscht und meist dann von Statten geht, wenn man(n) sie am wenigsten braucht (Spruch des Tages).

Gruß
Wmaw




Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  28.05.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von rolandw vom 28.05.2007!  Zum Bezugstext

Hallo rolandw vieleicht benötigst du gar kein  Dosiergerät.Ich weis zwar nicht in welcher Form  es bei Euch  Ätznatron zu kaufen kriegst,als 50 %Lauge oder in  Schuppen welchhe du  in nicht ganz kaltenn Wasser auflösen  musst aber Achtung  der Umgang mit Ätznatron  ist  nicht harmlos .(Handschuhe Schutzbrillen) Auch ist mir nicht bekannt wieviel Du benötigt um den gewünschtenn  PH zu erreichen.Es könnte ein Liter einer 10% igen Lösung reichen!
Gast (rolandw)
(Gast - Daten unbestätigt)

  28.05.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 27.05.2007!  Zum Bezugstext

Hallo!
Und wo finde ich geeignete Dosiergeräte,oder wie heißen die Geräte?
Gruß Roland
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.05.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Bernhard Schmitt vom 26.05.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Bernhard  Natronlauge ist da billigste wie die Dosierung erfolgt kann ich nicht sagen!  mfg sepp
Gast (rolandw)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.05.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Bernhard Schmitt vom 26.05.2007!  Zum Bezugstext

Hallo!
Und was ist die biligste Lösung?
Gruß Roland!
Bernhard Schmitt
berndschmitt1aol.com
(Mailadresse bestätigt)

  26.05.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von rolandw vom 26.05.2007!  Zum Bezugstext

Hallo,
entweder durch Belüftung, oder Filtern über Entsäuerungsmaterial ( Calciumcarbonat ) oder  Dosierung von Natronlauge.
Gruß Bernhard
Gast (rolandw)
(Gast - Daten unbestätigt)

  26.05.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Unbekannt! vom 21.06.2006!  Zum Bezugstext

Hallo!
Wie kann ich den PH-Wert vor dem Birmfilter erhöhen?
Gruß Roland
Gast (Unbekannt!)
(Gast - Daten unbestätigt)

  21.06.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von rolandw vom 20.06.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Roland,

die Ursache für die Braunfärbung ist vermutlich, dass Mangan in dem Wasser ist. Durch die Zugabe des Aktivsauerstoffs wird das Mangan oxidiert, es bildet sich Braunstein. Und da ist es egal, ob der pH Wert 6,8 oder 7,2 ist. Wenn meine Vermutung stimmt, mußt Du den pH Wert VOR dem Birmfilter auf mindestens 7,8 anheben, im ungünstigen Fall sogar noch belüften, weil das Birm nur unter diesen Bedingungen Mangan entfernt.

Gruß
Bernhard
Gast (rolandw)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.06.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Unbekannt! vom 20.06.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Bernhard!
Leider habe ich keine Analyse vom gefiltertem Wasser.Ich habe es nur mit Teststreifen getestet,und dieser zeigt an,das kein Eisen mehr im Wasser ist .Mei Brunnenwasser hat einen PH Wert von 6,8.Diesen Wert hatte ich nicht auf 7,2 erhöht,bevor ich den Aktivsauerstoff beimischte.Kann das die Ursache für das braune Wasser sein?
Gruß Roland!
Gast (Unbekannt!)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.06.2006

Hallo Rolandw,

möglicherweise enthält dein Brunnenwasser auch Mangan, das durch den Birmfilter nicht zurückgehalten wird. Du kannst versuchen, durch pH Wert Anhebung auf ca. 7,5 und Zugabe eines Flockungsmittels zu entfernen, was mit einem Sandfilter aber besser funktionieren würde.
Gibt es eine Analyse vom Brunnenwasser, in der Mangan ausgewiesen ist? Wenn ja, schick sie doch mal durch.

Gruß
Bernhard  



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas