Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Neuer Schlagbrunnen bekomme kein wasser hoch
Gast (Michael)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.06.2006

Hallo,

habe einen Rammbrunnen geschlagen und bekomme das Wasser irgendwie nicht hoch Pumpe Gardena 4000/4i

Brunnendaten:
Gegrabener Schacht ca. 2,50m
1m Filterrohr
7m Verlängerungs-Rohr
Rückschlagventil
Bei der Vorbohrung kann ich in ca. 2,5m Wasser sehen

Vieleicht hat ja jemand eine Idee was man da noch tun kann, wäre schade wenn die ganze plagerei unötig gewesen ist.




Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 14
Gast (Michael)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.06.2006

Erste Angebote habe ich auch schon.
Da wird mit einem Brunnenbohrgerät gebohrt.
Preis ca. 1800 Euro ohne Pumpe. 100mm
Gast (Michael)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.06.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 11.06.2006!  Zum Bezugstext

Habe mich umgehört die Brunnen in meiner Nachbarschaft sind ca. 18 m
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.06.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Michael vom 08.06.2006!  Zum Bezugstext

Hallo michael wie bist Du dahinter gekommen dass es nur Spülwasesr ist? Gibt es in Deiner Nachbarschaft Häuser mit Brunnen dann könntest Du nach der Tiefe dieser fragen. gleiches Nivau voraus gesetzt müsste auch bei Dir Wasser vorhanden sein. Vieleich fehlen nur ein ode zwei Meter. ( wir und ein Nachbar haben in 14 Meter tiefe Wasser ein anderer Nachbarsbrunnen liegt ca  5 m Höher deshalb 19m Brunnentiefe muss nicht immer so sei bei ist dies edenfals so.
Gruss Sepp
PS Ein Bohrbrunneni st sicher das beste, kann aber auch seine Tüken haben. im Kostenvoranschlag eines  Brunnens steht ua. folgendes:
Keine Gewähr seitens der Brunneenbaufirma für eine bestimmte Wassemenge,Wasserqualtät, Chemische  od.bakteriologischeBeschaffenheit ,Aussehen ,Farbe,
Geruch,Geschmack,oder Auftreten von Sand und dessen Auswirkung.
Da ist eine Brunnenbaufirma wohl füt kaum etwas haftbar zu machen!!!! Bie  einer
Gast (Michael)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.06.2006

Das mit dem Wasser war falsch es war Spülwasser da wir den Boden zusätzlich mit einem 1/2 Zoll rohr gespült haben. Bei 8m kein tropfen wasser. jetzt habe ich es leid kennt ihr jemand der preislich im normalen rahmen einen brunnen in 7675* bohrt.

mfg
Michael
Gast (sepp)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.06.2006

Hallo Michael Wen Deine Pumpe nicht selbstsaugend ist müsste das Saugrohr zu Gänze mit Wasser gefüllt werden damit diese saugt ,das geht aber bei Dir nicht weil kein Bodenventil möglich ist.Mit einem Trick könntest Du es aber doch schaffen dass die Pumpe saugt.Bau zwischen dem Rückschlagventil und dem Rohr zum Brunnen ein T Stück ein.Über einen Kugehahnn schließt Du dann Deine Wassserleitung an und füllst damit Wasser in dem Brunnen.Wen Du glaugst das alles voll ist die Pumpe einschalten dann zieht diese das Wasser zwar aus der Wasserleitung, schliesßt du aber dann denn Kugelhahn müsste sie das Wasser aus dem Brunnen ziehen!!Vieleicht einige Male versuchen . Das empfohlene Spülen ist unbedingt notwendig.
Viel Erfolg Sepp
Markus
(Mailadresse bestätigt)

  07.06.2006

Hi !
Was ich immer noch nicht ganz kapiert habe ist die Rohrlänge bei deinem Brunnen.du schreibst, nach 2,5m siehst du Wasser beim vorbohren. Ist das im Schacht? (anzunehmen ) dann schreibst du das du 7 m Rohr und die Filterstange im Boden hast. Ist die Filterstange ganz unten ?(Schlagspitz). Ist das schon Grundwasser oder hast du eine Ader?
Bei mir hat's ca. einen Monat auch nur mit der Handpumpe geklappt und dann auf Anhieb mit einer elektrischen. Es war arg wieviel Sand und Lehm da mitgekommen ist.
Ich hab eine Ader auf 8.5m gefunden und dann einen Schacht von 2,5m gesetzt. Bei einem anderen Brunnen sind wir auch zuerst nur mit einer Handpumpe zurechtgekommen. Da mussten wir für die elektropumpe noch tiefer in die Trickkiste greifen um Wasser raufzukriegen. Funktioniert seit 4 Monaten störungsfrei und ein kompletter Stall wird damit versorgt (geprüftes Trinkwasser).
Ob du dir die Pumpe kaufst ist deine Sache. Mir hat sie jedenfalls schon 2 mal das Leben sehr erleichtert
Gast (Michael)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.06.2006

Kauf mir jetzt glaube ich doch eine Handpumpe bei Hornbach oder Bauhaus.
Gast (Michael)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.06.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Markus vom 07.06.2006!  Zum Bezugstext

Wenn du mit der Pumpe arbeitest ist da die Druckleitung offen damit die Luft entweichen kann ?

Ja ist offen


Und wenn du sie mehrmals gefüllt hast und eigentlich wasser kommen müsste , öffne die Saugleitung vor dem Rückschlagventil. (Pumpe abgeschaltet) Merkst du dann den Unterdruck in der Saugleitung?

Ja merke ich
Markus
(Mailadresse bestätigt)

  07.06.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Michael vom 07.06.2006!  Zum Bezugstext

Hi !
Wenn du mit der Pumpe arbeitest ist da die Druckleitung offen damit die Luft entweichen kann ?
Und wenn du sie mehrmals gefüllt hast und eigentlich wasser kommen müsste , öffne die Saugleitung vor dem Rückschlagventil. (Pumpe abgeschaltet) Merkst du dann den Unterdruck in der Saugleitung?
Gast (Michael)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.06.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Markus vom 07.06.2006!  Zum Bezugstext

wenn ich das rohr mit dem gartenschlauch fülle sinkt das wasser direkt wieder bis ich das rückschlagventil wieder drauf habe ist der wasserstand bestimmt wieder 2,5m tiefer
Gast (Markus)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.06.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Michael vom 07.06.2006!  Zum Bezugstext

Hi !
Wenn du Wasser in das Rohr fließen last komme es wieder raus oder verickert es?
Wenn was rauskommt ist es sandig und wie lang dauert es bis der Wasserspiegel wieder absinkt nach dem abdrehen des Wassers?
Gast (Michael)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.06.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Markus vom 07.06.2006!  Zum Bezugstext

Hallo
denke ich habe die falsche Pumpe Gardena 4000/4i weis es aber nicht genau vieleicht sollte ich erst mal mit einer jetpumpe bis zum rückschlagventil pumpen.
Gast (Markus)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.06.2006

Hi Michael !
Was mit noch komisch vorkommt sind deine Maßangaben.
Du schreibst du hast nach 2.5m Wasser und hast trotzdem insgesammt 8 m Rohr reingerammt? Kann das nicht sein das du zu tief bist ?
Gast (Markus)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.06.2006

Hi Michael !

Hast du es schon mit einer Handpumpe probiert?
Die erste Zeit wird viel Sand mitkommen und der muss erst raus.
Du kannst auch mit einem Gartenschlauch das Lock ausspülen probieren. Nimm den schlauch und verkleinere die Auslassöffnung mit Isolierband und spül den Sand draus.
Wie gesagt. Ich denke du kommst um eine Handpumpe aber nicht herum.

Gruß
Markus



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas