Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31100 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Reaktivierung eines Brunnens
Gast (Herbert Nowotny)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.06.2006

Hallo,
wir sind unverhofft zu einem Gartengrundstück gekommen auf dem ein Brunnen mit Handschwengelpumpe sich befindet. Allerdings ist der mehr als 12 Jahre nicht mehr benutz worden. Bei den ersten Versuchen tat sich nichts, nach der Info das man Wasser oben einfüllen muss kam nur Dreck und Gülle, aber kein Wasser. Habe die Handschwengelpumpe abmontiert werde Sie jetzt reinigen. Das Steigrohr ca. 3,5 m lang ist auch im unteren Bereich zu (das unter drittel des Steigrohres ist wie Lochblech aber total zu mit dreck)
Ich denke wenn ich alles gereinigt habe wird es wieder besser funktionieren.
Jetzt meine eigentliche Frage:
Das Wasser im Brunnen sieht ganz Braun und dreckig aus, riecht fürchterlich nach Gülle. Wenn man ein paarmal gepumpt hat wird das dann wieder besser oder muss man bevor man die Handschwengelpumpe wieder montiert das Loch/Wasser reinigen ?
Wenn ja, Wie?
Freue mich über alle Tipps die ich daszu bekommen kann.

Mit  freundlichen Grüssen
Nowotny Herbert



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (sepp)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.06.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Herbert Nowotny vom 07.06.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Herbert besteht ef, die Möglichkeit das von einer WC Anlage oder einem undichten Kanal am Badesee Abwaser in Deinen Brunnenn einsickert?( es kann durchaus einen weiten Weg zurücklegen!) Auch für ein Planschbecken soll oder muss das Wasser Trinkwasserqualität haben. Nach Jauche stinkt Brunnenwasser selbst nach 12 Jahren nicht weil ja ein ständiger Austausch stattfindet.
mfg sepp
Gast (Herbert Nowotny)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.06.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 06.06.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Sepp S,

wir liegen eigentlich ziemlich Abseits im Naturschutzgebiet. Ein Badebaggersee ist auch angrenzend am Grundstück. Eigentlich gute voraussetungen. Wir wollen es auch nicht als Trinkwasser nutzen sondern nur Zur Bewässerung der Pflanzen und für ein Planschbecken der Kinder zu füllen. Ich denke das es eher daher ist das er schon über 12 Jahre nicht genutzt wurde und das Wasser solange darin steht.

Vielen Dank für den Tipp

Gruß
Herbert
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.06.2006

Hallo Herbert die Pumpenrep. bzw Reinigung  des Brunnens macht keinen Sinn solange Du nicht weist woher die Jauche kommt.Wurde Dein vermeintlicher Brunnen früher gar als Senkgrube benutzt?Oder ist nebenann eine solche (vieleicht zugeschüttet  mit Inhalt)Sind Landwirte in Deiner Nähe bei dennen die Düngerstätten,Jauchegruben undicht sind oder überlaufen? Von irgendwoher muss die Jauche  ja wohl kommen!! Einen Brunnen mit Trinkasserqualität wirst Du dort schwer erreichen.



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas