Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31100 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Eisengehalt 7- fach erhöht
simi
kleinesherz2yahoo.de
(Mailadresse bestätigt)

  29.05.2006

Hallöchen!

Hatte schon einiges gelesen zu dem Thema hier bei Euch, weiß aber immer noch nicht wie ich nun verfahre.
Heute kam die Analyse meines Trinkwassers- 1,4 also das 7 fache.
Ich würde gerne mit der Vermieterin handeln, aber die gibt alles an den Hausmeister ab, den das nicht interessiert weil sein Wasser angeblich okay ist.
Was hat man denn in der Hand, gesund oder nicht , lecker ist es nicht das so zu sehen, es stinkt und ist gut sichtbar braun.
Ich danke für Antworten, vielen Dank
Simi



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (Walter Wied)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.06.2006

Hallo simi!
Ein Eisengehalt von 1,4 mg/l im Trinkwasser ist zwar unästhetisch aber nicht gesundheitsgefährdend. Aber der Hinweis, das Wasser "stinkt" ist viel kritischer. Eisen riecht nicht. Wenn Wasser riecht, ist vielfach die Mikrobiologie im Spiel. Also nochmals eindringlich mit dem Vermieter reden und wenn dies nichts hilft, dem Rat von H2O folgen und das Gesundheitsamt einschalten und zwar flott.
Gruß
Walter
Gast (Fred)
(Gast - Daten unbestätigt)

  30.05.2006

Hallo simi,

ich würde ggfs. auch mal eine Minderminderung androhen oder auch durchführen. Dann wird es den Eigentümer wahrscheinlich schon interessieren.

Grüsse und viel Erfolg

Fred
H2O
(gute Seele des Forums)

  29.05.2006

Hallo simi,

wenn tatsächlich keine gütliche Regelung möglich ist, bleibt Ihnen der Weg sich ans Gesundheitsamt zu wenden.

Gruß
H2O



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas