Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31100 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Informationen über den BVPW e.V.
Gast (guest)
(Gast - Daten unbestätigt)

  26.02.2006

Grüßt Euch,

wir überlegen uns, eine physikalische Kalkschutzanlage (elektrisch) zu kaufen. Habe mich jetzt auch schon ein wenig erkundigt. Es scheint wichtig zu sein, daß die Herstellerfirma Mitglied im BVPW (Bundesverband Physikalische Wasseraufbereitung) ist. Leider habe ich im Inetrnet keine aktuellen Daten über diesen Verein gefunden. Gibt es diesen Verein überhaupt noch? Oder ist das nur wieder eine Masche um Kunden zu ködern?
Kann mir da jemand weiterhelfen?

Vielen Dank für die Antworten

Viele Grüße
Andrea
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 22
Rainer Kluth
rainer.kluthgmx.net
(gute Seele des Forums)

  06.04.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von H2O vom 06.04.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Forum, hallo Seelen,

nachdem alle ausgiebig ihre Meinung kundgetan haben, denke ich das alle wesentliche gesagt wurde.
Ich habe den Beitrag daher geschlossen.

Wenn es noch Fragen zur "Sache" geben sollte, kann man ja einen neuen Threat öffnen.
Falls dies geschehen sollte,werde ich darauf achten dass, dort nur sachbezogene Beiträge erscheinen, alles andere wird gelöscht.

Gruß aus Bonn

Rainer Kluth
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
H2O
(gute Seele des Forums)

  06.04.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von guest vom 06.04.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Andrea, hallo Forum,

der Vorschlag von Lothar ist vermutlich die beste Lösung. Nur die Beiträge von H.Erbert zu löschen ist nicht möglich. Die sich komplizierende Entwicklung im treat war so nicht abzusehen. Neue Anfragen zum gleichen Thema können vermutlich effektiver behandelt werden.

Gruß
H2O
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (guest)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.04.2006

Hallo,

warum denn diese Beiträge löschen? Ich habe meine Informationen erhalten. Aber es gibt sicher noch weitere Interessierte, bei welchen diese Frage aufkommt.

Vielen Dank

Andrea
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
JayBee
aquagmx.eu
(gute Seele des Forums)

  05.04.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 05.04.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Lothar,

meine Zustimmung hast Du ;-)

Gruß

JB
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  05.04.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 05.04.2006!  Zum Bezugstext

Hallo,

was haltet ihr davon, wenn ich ausnahmsweise das ganze Thema zu den Fischen schicke ? Der Anfragende hat seine Infos, so weit als möglich, wenn auch sehr versteckt und der zukünftige user welcher diesen Thread im Archiv findet, wird es sich kaum antun wollen so was zu lesen.

LG aus GR

Lothar
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  05.04.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Rolf Erbert vom 05.04.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Rolf Ebert,

das wird nicht möglich sein, weil dann der Kontext im Thread fehlt. Überdies haben unsere Richtigstellungen schon genug Arbeit gemacht.

Beste Grüße
Wilfried
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (Rolf Erbert)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.04.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von JayBee vom 04.04.2006!  Zum Bezugstext

Hallo JayBee,

hiermit bitte ich höflichst um Löschung aller Beiträge von "Rolf Erbert"

Mit freundlichen Grüßen

Rolf Erbert
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
JayBee
aquagmx.eu
(gute Seele des Forums)

  04.04.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Rolf Erbert vom 04.04.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Rolf,

ich schrieb:
> > so gibt es genau zwei Möglichkeiten.
> > - Du lügst
> > - Die Seite lügt

Wenn Du also nicht "mehr" als Vertriebsleiter für Braun/Poseidon tätig sein solltest, "lügt" die Seite.
Wo ist das Problem ?
Eine Seite die anlässlich aktueller Messetermine öfters aktualisiert wird erweckt den Eindruck der Aktualität - wenn dort "inaktive" Mitarbeiter geführt werden, so ist es sicher nicht H2O vorzuwerfen, daß er da einen Zusammenhang herstellt.
Bei so etwas bleibt halt ein "Geschmäckle" ...

Es geht auch nicht um Schleichwerbung sondern um den unangemessenen Ton, den Du Wilfried und H2O gegenüber anschlägst.

Die "Aqua"-Geschichte hatten wir ja letztes Jahr kulant im gegenseitigen Einverständnis via eMail geklärt - daher kommt von meiner Seite sicher auch kein Vorwurf in diese Richtung.

Gruß

JB
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (H2O)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.04.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Rolf Erbert vom 04.04.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Herr Erbert,

Zu meinem Nickname und meiner Anonymität:

>meine Anfrage beim hiesigen Standesamt ergab, dass man nicht H2O heißen kann<

Wahrscheinlich haben Sie die Anfrage an Ihr hiesiges Standesamt nicht richtig formuliert. Sie sehen ja dass man hier im Wasserforum H2O heißen kann.

>Halten die Anonymen Recht, Ordnung und Moral aufrecht? Stellt Euch mal vor hier würde jeder ein Pseudonym sein. Wer steckt hinter H2O? Etwa Robin Hood?<

Was ist denn daran zu bemängeln wenn man Recht, Ordnung und Moral aufrecht erhält, selbst wenn man das anonym tut? Selbst wenn ich diese Attribute nicht für mich in Anspruch nehme, ist das ein durchaus ehrenhaftes Vorhaben und nicht etwa zu verurteilen. Wer hinter H2O steckt erfahren Sie zumindest teilweise weiter unten. Robin Hood bin ich nicht und auch nicht Rumpelstilzchen.

>Sind Leute gesellschaftsfähig, wenn Sie Wahrheiten (und solche gibt es im Beitrag von H2O), Lügen (solche gibt es auch) und Spekulationen (auch die sind vorhanden) miteinander vermischen und in die Welt posaunen.<

Ich halte mich für durchaus gesellschaftsfähig. Ihrer Behauptung mein Post enthalte Lügen widerspreche ich energisch. Lügen sind bewusst wiedergegebene Unwahrheiten, solche sind in meinem Post nicht enthalten. Spekulationen waren im Post durch  entsprechende Formulierung erkennbar und Sie waren zur Richtigstellung eingeladen.  

Die Anonymität hat neben der schon von Wilfried aufgeführten Punkte noch einen für mich weiteren entscheidenden Vorteil. Da ich einer nicht selbstständigen Beschäftigung nachgehe müsste ich wenn ich unter meinem Namen poste die Interessen meines Arbeitgebers berücksichtigen.  
Sie werden zugestehen dass z.B. ein Verkäufer andere Maßstäbe anlegt als ein technischer oder wissenschaftlicher Mitarbeiter. Ich habe daher durch die Anonymität die Freiheit meine Meinung unparteiisch und unbeeinflusst wiedergeben zu können.
Im Übrigen würde die Diskussion auch nicht anders ablaufen wenn Sie mich Peter Mustermann nennen, dürfen Sie von mir aus auch gerne tun. Die „Ohrfeige“ > Als Pseudo in ein Forum eintragen = Feigheit< trifft mich also nicht.
Weiter zu meiner Person: Ich beschäftige mich schon ein halbes Leben lang mit Wasser, insbesondere mit Wasser- und Korrosionschemie.
Deshalb unterliegt  Ihre Aussage s.u. einer falschen Einschätzung:
>H20 hier im Forum = viele Ohrfeigen verteilen, man wird dann schon den Richtigen erwischen<
Ich verteile Ohrfeigen nicht nach dem Zufallsprinzip sondern erwische in fast allen Fällen den Richtigen. Konkret ist es mir erst ein einziges mal passiert, dass ich mich im Eifer des Gefechts so vertan habe, dass ich mich dafür nachträglich entschuldigt habe. Ich denke das wird in Ihrem Fall nicht notwendig werden.
Auch Sie verteilen Ohrfeigen und Ihre Trefferrate scheint weniger hoch zu sein (z.B. DVGW). Der DVGW ist von mir übrigens nie hochgelobt worden. Lob ist nicht der richtige Ausdruck für technisch-wissenschaftliche Akzeptanz.  Die Tabelle mit den als wirksam geprüften Geräten ist für den Verbraucher die beste Entscheidungshilfe, weil sie die Spreu vom Weizen trennt.
An dieser Stelle die Bemerkung, dass ich die Gründung eines Konkurrenzvereins (Namensähnlichkeit erwünscht?, jedenfalls von Ihnen ausdrücklich erwähnt) für eine Schnapsidee halte.  Aus Spreu wird kein Weizen auch wenn man die Prüfverfahren ändert.  Aber man kann dadurch eventuell eine verkaufsfördernde Verwirrung bei denjenigen erreichen die von Spreu und Weizen keine Ahnung haben. Hier sind wieder die schon oben erwähnten unterschiedlichen Maßstäbe Verkäufer-Wissenschaftler relevant. Gerne können wir dieses Thema auch weiter behandeln, ich bezweifle aber, dass  das Wasserforum für die ursprüngliche Zielsetzung s.u. die richtige Plattform für Sie ist.
>Ziele seiner Bemühungen sind die Entwicklung eines einheitlichen Prüfstandes von physikalisch arbeitenden Wasserbehandlern und die Förderung des Images derartiger Geräte<


Weiter zum zweiten post:

>1. Rolf Erbert ist (nicht mehr) Geschäftsführer der Fa. Poseidon!<

Verwirrend ist das eingeklammerte (nicht mehr). Soll wohl heißen Sie sind nicht mehr Geschäftsführer von Poseidon. Oder Sie waren es nicht mehr und sind es jetzt wieder?

2. Rolf Erbert verkauft keine physikalischen Wasseraufbereiter (mehr)!

Vorsicht es folgt eine Spekulation:  Es sind mir bei meiner „schlechten Recherche“ (dazu später mehr) Seiten untergekommen bei denen Ihr Sohn Daniel Erbert in Zusammenhang mit der Fa. Poseidon genannt wird.  Man könnte daher eine familiäre eventuell auch finanzielle Verbindung zu Poseidon vermuten. Ist ja völlig in Ordnung, nur stellen Sie das in Punkt 1 und 2 so dar als hätten sie mit Poseidon überhaupt nichts mehr zu tun ?? Dazu passt auch nicht der Angriff auf den DVGW. Leider ist für mich nicht recherchierbar zu welchem Zeitpunkt der Vorgänge (Streitigkeiten mit Aqua, Meinungsverschiedenheit mit dem DVGW, Posts im treat Aqua) Sie noch Vorsitzender, Geschäftführer, Vertriebleiter waren oder schon nicht mehr waren.
Der Grund für meinen provokanten post wurde anscheinenden nicht richtig verstanden. Obwohl im treat Aqua mehrmals auf die recht bescheidenen Erfolge von Klagen hingewiesen wurde, haben Sie den treat dazu benutzt die Betroffenen in Klagevorgehen gegen Aqua zu bestärken. Sie haben also bewusst oder unbewusst die Betroffenen vor Ihren Wagen gespannt um Aqua Schwierigkeiten (ob zu diesem Zeitpunkt noch Wettbewerber oder nicht ist nicht geklärt) zu bereiten. Das persönliche Schicksal bzw. den negativen Ausgang von Klagen der Betroffenen haben sie bei dieser Stimmungsmache nicht berücksichtigt. Sie selber haben ja auch Ihre Klageabsichten zurückgezogen.

>3. Ionentauscher waren nicht für den Privateinsatz im Programm<

Dazu sei auf Wilfried post verwiesen nur noch die Frage: verursacht aus ihrer Sicht ein Ionenaustauscher, für welchem Einsatz er auch immer verkauft wurde, weniger umweltrelevante Einflüsse als ein Ionenaustauscher im Privateinsatz?

Zu 4) man kann den Verbrauchern nur raten sich die schon erwähnte Tabelle beim DVGW selber zu kontrollieren, was dort nicht auftaucht einfach nicht kaufen. Sie haben selbst Erfahrungen mit Schwierigkeiten bei juristischen Auseinandersetzungen deshalb sollten Sie mit Empfehlungen für Andere zurückhalten.

Zur schlechten Recherche:

Beim Repost an Jaybee haben Sie ja nun selbst erkannt wie „aktuell“ die Poseidon-Daten sind. Wie kann da eine Recherche besser ausfallen?  

Ansonsten neigen Sie dazu für Dinge für sich zu beanspruchen was Sie anderen nicht  zugestehen. Bspw. Verkauf von IAT-Anlagen oder Sie bezeichnen mich in Ihrem Post als Lügner. Wenn JayBee diese Argumentation nur zurückführt kriegen Sie einen dicken Hals. Im Übrigen brauchen Sie sich keinesfalls darum zu sorgen, dass dieser treat in irgendeiner Weise als Werbung für Poseidon verstanden wird.

Gruß
H2O
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (Rolf Erbert)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.04.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von JayBee vom 02.04.2006!  Zum Bezugstext

Hallo JayBee,

wo bitteschön mache ich versteckte Werbung. Wo habe ich hier im Forum "meine" Geräte angeboten. Die Homepage ist nocht aktiv undter einem neuen Betreiber. Auf die Aktualisierung habe ich keinen Einfluß mehr. Da steht, dass ich 1997 Geschäftsführer wurde und ab 2004 ist nichts mehr aktualisiert. Auch wenn ich bei Denic noch registriert bin, hat dies nichts zu sagen. Dieser Seite wird es möglicherweise genauso gehen wie der des BvPW. Mich als LÜgner zu bezeichnen ist sehr mutig. Die Werbung für dieses Produkt, welches tatsächlich noch vertrieben wird (nicht von mir) wurde von Euch ins Forum gebracht.

Wenn Ihr der Meinung seid, dass ich hier Werbung betreibe, dann bin ich mit der kompletten Löschung meiner Beiträge einverstanden.


Freundlichst
R.E.
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (H2O)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.04.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von JayBee vom 02.04.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Wilfried und JayBee,

vielen Dank für Euren schnellen Antworten. Ich sehe erst jetzt was inzwischen passiert ist, habe leider wegen Termindruck keine Zeit zu erwidern. Herrn Erbert werde ich antworten sobald es die Zeit zuläßt.

Danke
H2O
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
JayBee
aquagmx.eu
(gute Seele des Forums)

  02.04.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Rolf Erbert vom 02.04.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Rolf Erbert,

H2O schlechte Recherche und Verleumdnungen zu unterstellen ist unredlich.

Wenn Du unter    http://www.poseidon-wassersysteme.de/index.php?content=kontakt    als Vertriebsleiter dieser Firma geführt wirst, diese Firma physikalische Kalkwandler anbietet und die Seite auch ansonsten aktuell erscheint (Messetermine) so gibt es genau zwei Möglichkeiten.
- Du lügst
- Die Seite lügt
Beide Varianten werfen ein schlechtes Licht auf Dich und nicht auf H2O !

Gruß

JB
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  02.04.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Rolf Erbert vom 02.04.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Rolf Ebert,

H2O sprach von Fragen, die da aufgeworfen werden und zwar m.E. berechtigte Fragen. Berechtigt deshalb, weil ein Teil Ihres Beitrags den Anschein von Werbung für fragwürdige Wasseraufbereitungsgeräte erweckte. Fragwürdig deshalb, weil Ihre Argumentation konträr mit relativen (!) statistischen Fakten und dem Stand der Wissenschaft ist. Wie kann man denn in einem Land ökologisch gegen Ionenaustauscher sein, wo tonnenweise Streusalze ins Grundwasser und in die Klärwerke eingehen.
Vor diesem Hintergrund dann einseitig reverse Osmoseanlagen zu propagieren, das fordert in einem Fachforum den Widerspruch und einen Verdacht auf Drückerwerbung geradezu heraus.

Und: Ihre Forderung, in einem Forum solle jeder sich quasi mit voller Anschrift outen (sonst Beiträge löschen), verstehe ich nun wirklich nicht. Der Sinn von Nicknamen ist doch, in Diskussionen keine Angst vor Repressalien haben zu müssen. Mir wird meine Mailbox schon genug von zigarrenverkäufern & Co. zugemüllt - da brauche ich den Müll der "Wasseraufbereitungsmafia" nun wirklich nicht. Ich denke H2O geht das nicht anders. Wer mit mir persönlichen Kontakt wünscht kann dieses gern im Forum äußern und mich dann auch erreichen - wenn ich möchte...

Mit besten Grüßen
Wilfried

Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (Rolf Erbert)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.04.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von H2O vom 30.03.2006!  Zum Bezugstext

Hallo H2O,

1. Rolf Erbert ist (nicht mehr) Geschäftsführer der Fa. Poseidon!
2. Rolf Erbert verkauft keine physikalischen Wasseraufbereiter (mehr)!
3. Ionentauscher waren nicht für den Privateinsatz im Programm.
4. Aqua war tatsächlich nicht im Verband hat aber ihre Geräte mit 99,9% Wirkung beworben. Dies war Anlaß für die Klage. Hätte Aqua behauptet: Unsere Geräte bringen z.B. 20% Wirkung nach W512 oder hätten den Wirkungsgrad überhaupt nicht beworben, dann hätte es nie eine Klage gegeben. Ihr immer wieder hochgelobter DVGW hat übrigens so gut wie "0" Reaktion gegenüber der Aussage von Aqua "99,9% Wirksamkeit nach DVGW W512" gezeigt. Immerhin ist Aqua auf fast jeder Verbrauchermesse (ca. 60 jährlich) und der Wasserverein läßt zu, dass man sich mit seinen Federn schmückt.

Über den Rest Ihrer Spekulationen soll sich jeder sein eigenes Bild machen, da ja jetzt jeder erkennen müsste dass h2o ganz einfach schlecht recherchiert hat.

Man sollte Beiträge, in welchen sich die Beiträger nicht outen, - löschen!

Gruß
R.E.
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (Rolf Erbert)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.04.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von H2O vom 30.03.2006!  Zum Bezugstext

Hallo H2O,

meine Anfrage beim hiesigen Standesamt ergab, dass man nicht H2O heißen kann.

Halten die Anonymen Recht, Ordnung und Moral aufrecht? Stellt Euch mal vor hier würde jeder ein Pseudonym sein. Wer steckt hinter H2O? Etwa Robin Hood?

Sind Leute gesellschaftsfähig, wenn Sie Wahrheiten (und solche gibt es im Beitrag von H2O), Lügen (solche gibt es auch) und Spekulationen (auch die sind vorhanden) miteinander vermischen und in die Welt posaunen.

H20 hier im Forum = viele Ohrfeigen verteilen, man wird dann schon den Richtigen erwischen.

Als Pseudo in ein Forum eintragen = Feigheit

Gruß
Rolf Erbert
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (H2O)
(Gast - Daten unbestätigt)

  30.03.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Rolf Erbert vom 29.03.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Herr Erbert,

erstaunlich was ein bischen googeln zutage bringt und welche Fragen dadurch aufgeworfen werden:

„Seit Februar ist Geschäftsführer Rolf Erbert zugleich 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Physikalische Wasserbehandlung. Ziele seiner Bemühungen sind die Entwicklung eines einheitlichen Prüfstandes von physikalisch arbeitenden Wasserbehandlern und die Förderung des Images derartiger Geräte.


Ich vermute die Firma Aqua war nicht Verbandsmitglied? Oder wie ist sonst Ihr Engagement im treat AQUA-Wasseraufbereiter - Unliebsame Erfahrungen zu erklären?
Das lässt  sich nach Kenntnis der Umstände, dass Sie Geschäftsführer der P…….Wassersysteme GmbH sind eventuell als Wettbewerbsgeplänkel deuten. Der treat war geradezu ideal um einem unliebsamen Konkurrenten eines auszuwischen.  Bestärkt wird dies noch den Post Ihres Sohns Daniel Erbert:

>Er hat übrigens eine Klage gegen Aqua auf anraten des Landgerichts zurückgenommen. Die Richter sagten: Wenn jemand ein Gerät kauft, von welchen man weiß, dass es nicht funktioniert, um zu beweisen, dass es nicht funktioniert, der hätte keine Gewährleistungsansprüche. Aber immerhin scheint der Richter zu wissen, dass es nicht funktioniert!<

Es scheint es wurde ein Gerät beim Wettbewerb gekauft um dessen Unwirksamkeit zu beweisen mit dem weiteren Ziel diesen Konkurrenten zu verklagen. Das ist ja dann in die Hosen gegangen? Auch Ihre posts aus dem genannten treat wurden wohl auf Ihre Veranlassung hin wieder entfernt.

Ähnliches könnte man für Ihr Geplänkel mit dem DVGW vermuten, den Sie wohl ebenfalls als unliebsame „Geschäftsbremse“ betrachten. Ihre physikalischen Gerätschaften tauchen ja auch nicht in der Liste der zertifizierten bzw. wirksamen Geräte auf.
Ein Geheimrezept könnte daher lauten: man streue in solchen Fällen einige Gerüchte die den „Gegner“ in schlechtes Licht rücken um selber besser dazustehen.

Eine weitere Frage wirft dieses Zitat auf:
>Ionentauscher für Privathaushalte zu empfehlen ist, so es nur auf die Wirksamkeit ankommt, sicher OK. Aber die negativen Punkte hierzu beruhigen das Gewissen sicher nicht.<

Wie passt das zu Ihrer Webpage: Neben den Produkten K…. 2.., 5.. und 1.. sind auch Ionentauscher und Trinkwasserfilter im Vertriebsprogramm.

Sie versuchen anscheinend anderen im Gewissen zu rühren, während Sie selbst keinerlei Hemmungen haben die angeprangerte Technik auch noch zu verkaufen.

Ich hoffe diese Schlussfolgerungen sind so nicht richtig und von Ihnen korrigierbar, ansonsten entsteht hier doch ein sehr negatives Bild von Ihnen und Ihrer Firma.

Gruß
H2O
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (Wilfried in CAI)
(Gast - Daten unbestätigt)

  29.03.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von H2O vom 29.03.2006!  Zum Bezugstext

Danke H2O und beste Grüße aus Kairo - noch 2 Tage :-(
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (H2O)
(Gast - Daten unbestätigt)

  29.03.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Rolf Erbert vom 29.03.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Herr Erbert,

lassen Sie doch mal die Katze aus dem Sack. Was wurde geprüft und nach welchem Arbeitsblatt. Es gibt tatsächlich unterschiedliche Prüfverfahren. Arbeitsblatt W 512 bspw. prüft nur die Wirksamkeit der Gerätschaft, während Arbeitsblatt W510 auch die Praxistauglichkeit berücksichtigt (auch hygienische Belange).

Gruß
H2O
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (Rolf Erbert)
(Gast - Daten unbestätigt)

  29.03.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 26.02.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Wilfried,

ich habe viele Ihrer Beiträge gelesen und fast alle davon als positiv gewertet. Sie haben echt Ahnung. Aber einen Wermutstropfen gibt es doch. Es liest sich vieles von Ihnen so, wie wenn Sie auf der Gehaltsliste des DVGW stehen würden. Ionentauscher für Privathaushalte zu empfehlen ist, so es nur auf die Wirksamkeit ankommt, sicher OK. Aber die negativen Punkte hierzu beruhigen das Gewissen sicher nicht.

Mit freundlichen Grüßen

Rolf Erbert
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (Rolf Erbert)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.03.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Michael Schmidt vom 27.02.2006!  Zum Bezugstext

Hall Michael,

das mit dem BvPW mag ja stimmen. Aber was würdest Du sagen, wenn ein namhaftes Institut zu dem Ergebnis kommen würde, dass ein Gerät, welches vom DVGW (in Deinem angegebenen Link zu finden)nahezu 100% Wirksamkeit attestiert bekam und hochgradig schon nach kurzer Zeit Aufkeimungsprobleme mit sich bringt? Wäre dann der Namenähnliche Verein des BvPW auch tot? Wahrscheinlich nicht, aber plamabel wäre es schon oder? Würde dann dieser Verein sagen: Wir haben zwar die Wirkung getestet aber über Nebenwirkungen und Gesundheitsschäden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Da gibt es wohl in Kürze eine Veröffentlichung. Beobachte dies mit Spannung.

Möchte es mir mit Dir nicht verderben. Man könnte hier natürlich über tote Vereine sprechen, - ob es sich lohnt? Mistakes der lebenden Vereine sind vielleicht spannender.

Gruß
R.E. (und danke für die lieben Grüße)
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Michael Schmidt
(Mailadresse bestätigt)

  27.02.2006

Hallo Andrea,

deine Vermutung ist ziemlich hart am Kern, der BVPW (jedenfalls der physikalische) ist so gut wie tot - wenn nicht sogar tot. Vergiß ihn, ich wüsste auch nicht, weshalb eine Firma dort Mitglied sein sollte, um funktionsfähige Geräte zu verkaufen. Ich sag's zum 100. Mal, physikalische im klassischen Sinn (Magnete,Wickler, Sonnenanbeter etc.) bringen nichts bei Problemen mit Verkalkung. Lässt sich an verschiedenen Stellen im Forumn nachlesen. Das wurde auch seit vielen Jahren in entsprechenden Untersuchungen festgestellt. Alles andere ist, wie Wilfried auch sagt, tatsächlich Glaubenssache (und der gehört in die Kirche).

Geräte, die nach W512 einen Funktionsnachweis erbracht haben und nach W510 geprüft und DVGW-zertifiziert sind, findest Du unter
http://www.dvgw.de/zertifizierung/verzeichnisse/wasserprodukte.html?s=9191

Helau
Michael
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  26.02.2006

Hallo Andrea,

kommt Ihnen das nicht selbst höchst seltsam vor? Ein Bundesverband mit einer toten Homepage? http://www.bvpw.de

Die gleiche Abkürzung wählt übrigens auch der "Bundesverband der phonographischen Wirtschaft e.V."

Aber: Es tun sich bei den Suchmaschinen gleich Zig Seiten auf, die alle Mitglied beim BVPW e.V. sein wollen. Schauen Sie sich bitte die Angebote an, Eines wirkungsloser als das Andere, Sie müssen nur fest daran glauben... Ich vertraue da lieber GWUP, http://www.gwup.org/skeptiker/archiv/1997/2/kalk.html

Beste Grüße
Wilfried
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas