Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Umwelt > Gewässer
Hilfe bei Facharbeit - Gewässeranalyse
Gast (Nele Meyer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  25.02.2006

Hallo!
Ich muss am Mittwoch meine Facharbeit zum Thema Gewässeranalyse eines Regenrückhaltebeckens und einer Kiesgrube abgeben und bin dabei noch auf einige Fragen gestoßen. Vielleicht kann mir dabei ja jemand helfen:
1. Im Regenauffangbecken ist ein pH-Wert von 6,0 und KH von 3°dH. Wo besteht da der Zusammehang? Stimmt das, dass es bedeutet dass das Wasser wegen unzureichender Pufferung pH Schwankungen unterliegen kann und dass Säuren schlecht aufgenommen werden können?
2. Worin besteht allgemein die Gefahr bei einem Gewässer das von Niederschlagswasser gespeist wird in Hinblick auf die Eignung als Lebensraum für Tiere und Pflanzen?
3. Die Kiesgrube weist kaum Nitrat (0,1mg/l), Nitrit (0mg/l), Amonium (0mg/l), Phosphat(0mg/l) und CO2 (3mg/l)auf. Positiv weil sich Algen nicht zu stark vermehren können oder negativ weil zu geringe Werte?

Ich hoffe mir kann jemand helfen... :-)



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (Nele Meyer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.02.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Ulli Ulli vom 26.02.2006!  Zum Bezugstext

Vielen Dank für die Hilfe!
Gast (Ulli Ulli)
(Gast - Daten unbestätigt)

  26.02.2006

zu 2.) Gasförmige Umweltverschmutzungen werden vom Regen aufgefangen und dann im Niederschlag wieder zur Erde zurückgeführt, außerdem "sauerer Regen", bei Auffang über Hausdächer ggf. noch zusätzlich Vogelkot, Kleintierkadaver-Säfte etc.....

zu 3.) zu nierdrig wofür?

(sorry für separate 3 Antworten, habe offenbar was falsch gemacht!)
Gast (Ulli Ulli)
(Gast - Daten unbestätigt)

  26.02.2006

Hallo,

google mal unter den Worten "Wassergleichgewicht" und "Langelier-Index". Hierbei wird der Zusammenhang zwischen pH-Wert und Härte ausführlich erläutert.

Je höhe die Härte, desto höher die "Pufferung" gegen zu starke / häufige pH-Wert-Schwankungen.

Je härter das Wasser, desto mehr pH-Wert-Korrekturmittel müssen dosiert werden, um den pH-Wert zu verändern.




Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergünstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas