Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31100 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Schwarzes faul stinkendes Brunnenwasser
waschbaer
waschbaer95gmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  04.11.2005

Hallo,


wir haben seit ca. 1 jahr einen Brunnen.

seit ca. 10 wochen kommt leicht schwarzes wasser heraus das sehr arg stinkt ( nach Gülle ).

Woran könnte das evtl. liegen, da am anfang alles super war ( das wasser war glasklar ).

Danke für Eure Antworten.
Gruß
Waschbaer



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  04.11.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Siegfried vom 04.11.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Siegfried,

zuerst muß ich mich für den Tippfehler in Deinem Namen entschuldigen, habe das gerade korrigiert - elende legastenische Tastatur :-((

Das mit dem Färben funktioniert auch nur, wenn es ein direkter Kurzschluß ist, sonst wird die Färbung ausgefiltert, von Bakterien angebaut, etc.

Normaler Weise "wächst" so ein Riss aber auch wieder absolut dicht, sollte man jedenfalls meinen, wenn man an Millionen verstopfter Abflüsse denkt ;-)

Beste Grüße
Wilfried
Gast (Siegfried)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.11.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 04.11.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Wilfried
Ja, das Wasser zu färben wäre der erste billige Vorgang.
Ist die Grundleitung nicht verstopft dann spielen kleine Risse keine große Rolle,soll aber nicht sein.
Mit der Kamera kann man genauer lokalisieren, wo, bei welchen Meter ,Bogen der Rohrbruch ist.Meist bei Tonrohre in der Nähe des Hauses durch Absakung.
Bei einer guten Kamera mit guter Ausleuchtung, ich kenne sie, ist viel zu erkennen.

Grüße Siegfried



 
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  04.11.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Siegfried vom 04.11.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Siegfried,

...oder nach einiger Betriebszeit zieht es da jetzt "Altlasten" rein. Dann ist ein feiner Riss mit einer Kamera kaum zu entdecken. Eine Alternative wäre das Abwasser färben, oder anders kontaminieren und so den Kurzschluß nachweisen.

Beste Grüße
Wilfried

Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!
Gast (Siegfried)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.11.2005

Hallo Waschbaer

Ich bin fast überzeugt, in den Brunnen fliest das Abwasser.Die Abwasserleitung ist in der Erde gebrochen bzw. verstopft.
Der Gestank und schwarzez Wassser kommt nicht von der Toilete, sondern von der Badewanne ,Küche ,Waschbecken
Hilflos sucht durch die Verstopfung , das Abwasser einen nächsten Weg, das ist der Brunnen.
Glaube,jetzt hilft nur eine Kanalkamera

Viel Erfolg

Siegfried



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas