Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Wasserqualität
Frage zu Aufschwemmfilteranlagen
Gast (Armin)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.10.2005

Hallo Leute,
da bin ich mal wieder und habe eine Frage. Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.
Ist bei den Aufschwemmfilteranlagen die z.B. das THW einsetzt das gereinigte Wasser keimfrei, oder muss es ggf. noch chemisch behandelt werden ?
Wenn es nicht keimfrei ist, kann mir dann bitte jemand sagen, womit in der Regel die Keime abgetötet werden ?
Ich bedanke mich schon einmal und wünsche noch einen schönen Tag.

Armin



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (Armin)
(Gast - Daten unbestätigt)

  28.10.2005

Hallo Wilfried, hallo Kelm,
erst einmal vielen Dank für die Antwort.
Da ergibt sich für mich gleich die nächste Frage. Bei einer durchschnittlichen Porengröße von 0,5 Mikron können doch eigentlich keinerlei gelöste Stoffe abgefiltert werden. D.h., dass sich Aufschwemmfilter z.B. nicht zur Meerwasserentsalzung eignen. Wie wird in der Praxis festgestellt, ob sich in dem aufzuarbeitenden Wasser vielleicht schädliche gelöste Stoffe befinden ?
Gibt es da vielleicht einen standarisierten Prüfsatz um vor Ort festzustellen, ob solche gelösten Stoffe im Permeat vorliegen ?
Schon mal vielen Dank.

Gruß
Armin
Kelm
a_kelmyahoo.com
(Mailadresse bestätigt)

  28.10.2005

ssenschaft > Wasserqualität


Hallo Armin

Anschwemmfilter werden in der Schweiz in sehr vielen öffentlichen Schwimmbädern eingesetzt um das Schwimmbadwasser zu reinigen.

Zwar gibt es in einigen Anlagen Probleme mit den Chlornebenprodukten (z.B. THM's) aber im grossen und ganzen ist das eine bewährte Technik.
Was unumgänglich ist ist die Zugabe von Chlor oder Chavel.

Gruss
Arved


Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  27.10.2005

Hallo Armin,

die beim THW eingesetzten ANschwemmfilter könnten bei Maschenweite < 0,2 theoretisch auch die meisten Bakterien zurück halten, es wird aber generell mit Natriumhypochlorit (Chlor 65%) gearbeitet, auch um das Wasser lagerfähig zu machen.

Gruß
Wilfried



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergünstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas