Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Wasseraufbereitung ohne Chemie
pumpe
kolpinpumpenkundendienst.de
(Mailadresse bestätigt)

  23.10.2005

Hallo wer hat Infos
ich habe gehört das es eine Wasseraufbereitung gibt die das Wasser mit Sauerstoff anreichert und in das Grundwasser zurück gedrückt wird so das die Mineralien im Boden verbleiben und klares Wasser am Brunnen entnommen werden kann
wer hat Infos oder kennt den Hersteller dieser Anlage



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 6
Gast (Krenzke)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.01.2006

Gibt doch Firmen die fertige Produkte anbieten. Funktionieren bei Eisen und Manganverbindungen, die in Ionenform und oxidiert vorliegen, ausgezeichnet.
Und der Brunnenbauer freund sich; der Brunnen verockert innerhalb kürzester Zeit.

Gruss vom Land zwischen den Meeren
Sven Lippert
elagualinuxmail.org
(Mailadresse bestätigt)

  28.10.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von pumpe vom 28.10.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Herr Kolpin,

>Ich wehre Ihnen dankbar für Informationen die mich in >die Lage versetzen das Verfahren zu verstehen oder sogar >umsetzen zu können

Sie haben sicher Verständnis, dass ich hier keine mehrseitige Abhandlung verfassen möchte. Erste Informationen können Sie sicherlich anhand der Liste der Veröffentlichungen des genannten Lehrstuhls recherchieren, darüberhinaus wäre eine Anfrage am Lehrstuhl möglicherweise hilfreich.

Gruss,
Sven Lippert
pumpe
kolpinpumpenkundendienst.de
(Mailadresse bestätigt)

  28.10.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Sven Lippert vom 26.10.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Sven Lippert
Ich wehre Ihnen dankbar für Informationen die mich in die Lage versetzen das Verfahren zu verstehen oder sogar umsetzen zu können
Mit freundlichem Gruß
Bernd Kolpin
Sven Lippert
elagualinuxmail.org
(Mailadresse bestätigt)

  26.10.2005

Hallo Herr Kolpin,

ich vermute, Sie suchen Informationen über die in-situ-Aufbereitung von Grundwasser mittels Sauerstoffanreicherung über (Re-)Infiltrationsbrunnen, wobei der Untergrund als Festbettreaktor für chemische und mikrobiologische Umsetzungen dient.

Aus meiner Studienzeit ist mir bekannt, dass sich Herr Prof. Rott am Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft der Uni Stuttgart mit dieser Thematik beschäftigt und bereits zahlreiche Forschungsprojekte in diesem Gebiet abgeschlossen hat.  
Projektschwerpunkte waren die Entfernung von Eisen-II und Mangan-II aus reduzierten Grundwässern. Möglicherweise könnte der Lehrstuhl von Herrn Rott bezüglich Informationen über Verfahren und Technik-Anbietern eine Kontaktmöglichkeit für Sie sein.

Gruss,
Sven Lippert
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  24.10.2005

Hallo Herr Kolpin,

der Übersichtlichkeit halber habe ich einige ihrer vielen Beiträge gelöscht.
Es kann wohl nicht richtig sein, dass sie hier die Forenstruktur mit einer Lawine von Beiträgen zu allen möglichen Themen durcheinanderbringen. habe in erster Linie die Beiträge gelöscht, wo sie für sich werben oder welche am belanglosesten waren.

Selbst wenn sie sagen, dass das alles gute Beiträge sind oder waren, nenne ich das halt mal "Quantity-spaming" weil mir nichts besseres einfällt.

Es reicht, wenn sie ihre Fachkenntnisse zu den aktuellen Anfragen einbringen. Bitte nicht wieder 17 auf einen Streich aus dem Keller hoch holen.
Auch wäre es für die Lesbarkeit schön, wenn sie einen Beitrag vor dem Abschicken noch mal von den vielen Tippfehlern befreien würden.

Vielen Dank für ihr Verständnis
m.f.g.

Lothar Gutjahr
Gast (Christian)
(Gast - Daten unbestätigt)

  24.10.2005

Hallo,

habe da mal einen Unibericht gesehen, welcher lautete "Wasseraufbereitung mittels Licht und Luft". Ist aber schon 5 Jahre alt. Vielleicht hilft er Dir! Siehe doch einfach nach unter:
http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/58853/

Viel Erfolg!



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung fr Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas