Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31500 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Brunnen und Durchlauferhitzer
Gast (Sandra Hagemeier)
(Gast - Daten unbestätigt)

  14.10.2005

Hallo an alle.
Ich habe folgendes Problem:
Ich wohne in einem kleinen Holzhaus, dessen Wasserversorgung an einen Brunnen angeschlossen ist. Dieser wird durch eine Pumpe und einen "Druckerhöher" betrieben. Mehr kann ich leider nicht dazu sagen, weil ich die Details leider nicht kenne.

Im Haus ist nun ein elektronischer Durchlauferhitzer installiert worden (21KW). Dieser braucht eine Mindesteinlaufmenge von 2,5 Litern.

Das Wasser wird a) überhaupt nicht richtig warm (lediglich handwarm), auch wenn der Durchlauferhitzer auf höchster Stufe eingestellt ist und zwischendrin schaltet er sich ganz ab. Der Installateur meinte, das läge an dem Druckerhöher, der dazu dient, dass die Pumpe nicht jedesmal anspringt.

Was kann man denn tun, damit das Wasser warm wird? Hat jemand Erfahrung mit solch einer Situation, geht es überhaupt mit einem Durchlauferhitzer? Wieso wird das Wasser nur lauwarm und nicht zumindest in dem Moment heiß, wenn die Pumpe anspringt und scheinbar Druck da ist?

Wäre sehr dankbar, wenn mir irgendjemand die Lage erklären kann und vielleicht einen Tip hat, was zu tun ist!

Vielen Dank schon mal,
Sandra



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Gast (Schmitz Jörg)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.10.2005

Hallo Sandra,
wie sieht es denn mit dem Druck an der Entnahmestelle(sprich Wasserhahn)aus. Ist der Druck i.O. oder vieleicht zu niedrig.
Wenn das der Fall sein sollte, kann es sein,dass das Sieb vor dem Durchlauferhitzer zu sitzt und der Druck nicht ausreicht um die Erhitzung "anzuschalten" oder die Perlatoren sitzen zu.

Gruß Jörg
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  14.10.2005

Hallo Frau Sandra,

so als Fernanalyse unter Anwendung der Plausibilität, würde ich sagen, dass der Druck zu hoch ist und dadurch der Erhitzer zu schnell durchströmt wird, die Verweilzeit im beheizten Bereich somit zu kurz ist und daher nur lauwarmes Wasser.
Falls am Boiler vorhanden die Eingangsdrossel ( Mengenbegrenzung) etwas zudrehen oder den Arbeitsdruck des Hauswasserwerkes reduzieren.

Liebe Grüsse aus Griechenland

Lothar



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas