Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Druckregler bei Hauswasserwerk
Gast (Volker Schmitt)
(Gast - Daten unbestätigt)

  30.09.2005

Hallo,

ich habe ein ca. 7-8 Jahre alte Pumpe von meinem Großvater wieder in Betrieb genommen.
Es handelt sich um ein T.I.P. Hauswasserwerk.
Nachdem sie eine anfangs dauernd ein- und wieder ausgeschaltet hat, hab ich die Druckregler verstellt, so dass es jetzt zumindest meistens funktioniert.
Ich weiß nur nicht genau über welchen Regler die untere Grenze und welcher die obere Grenze eingestellt wird und wie genau der Luftdruck damit zusammenhängt.
Hat einer von euch eine Anleitung dazu?
Die von T.I.P. hilft da nicht weiter.
Ich habe nämlich noch ein Problem...
Ich habe im Keller (neben der Pumpe eine Abnahmestelle für das Pumpenwassser) und draußen.
Solange ich das Ventil für das Waschbecken draußen geöffnet habe funktioniert alles einwandfrei.
Schließe ich dieses schaltet die Pumpe beim Wasserhahn drinnen wieder dauernd ein und aus.
Woran kann das liegen?





Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
kakaubohne
(Mailadresse bestätigt)

  31.08.2013

obere schraube Druck erhöhen oder weniger Druck unter kleine Schraube einschalt Druck. für den Wasserfall würde ich unter dem Druckventil noch ein Abzweig machen mit Ventil. Denn dort willst du ja konstant für den Wasserfall Wasser haben. Ansonsten wird die Pumpe immer an und aus gehen
Gast (zeis melanie)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Dieter vom 30.09.2005!  Zum Bezugstext

hallo habe in ein forum gelesen das sie sich mit hauswasserwerk tip 900-25 plus auskennen habe da ein problem und weis nicht wie ich das lösen soll meine pumpe hat keinen druck und macht nur klack wenn ich sie einschallte und wasser bekomme ich auch nur ca 4 liter rein können sie mir da bitte helfen bitte kenne mich da nicht aus bin hausfrau und mutter und habe sowas bei ebay bestellt geht aber nicht mfg
Dieter
bohnenfreenet.de
(Mailadresse bestätigt)

  30.09.2005

Hallo, Vorschlag: Prüfen Sie bitte den Luftvordruck vom Druckausgleichsbehälter. Die schwarze Kappe entfernen, in dem sichbaren Ventil ist ein kleiner Stift,wie beim Autoventil, diesen einmal drücken. Wenn kein Wasser rausläuft oder spritzt, ist die Membrane(Wassersack) noch dicht. Kommt Wasser aus dem Ventil, ist diesr Wassersack defekt und muss ausgetauscht ,oder ein neuer Druckausgleichbehälter angeschafft werden. Dann den Stromstecker ziehen, den Wasserkran öffnen und den Druck ablassen. Sollte kein Luftvordruck mehr vorhanden, oder unter 1bar sein, mittels eines Kompressors oder eine Autoreifen- Fusspumpe solange Luft reinpumpen bis kein Wasser aus dem Wasserkran rausläuft. Jetzt noch weiterpumpen bis auf dem Manometer der Fusspumpe ca. 1,5-1,8 bar angezeigt wird. Wasserpumpe wieder einschalten und den Druckschalter mittels den Einstellschrauben Aus,- und Einschaltdruck einstellen. Meistens hat die Einstellschraube, für den Ausschaltdruck, einen grösseren Teller und ist länger. Die für den Einschaltdruck ist kleiner. Viel Glück Dieter



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas