Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Trinkwasserprüfung nach Baumaßnahme!
Gast (Julia Gesdorf)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.09.2005

Letzte Woche wurden in meiner Mietwohnung Bauarbeiten an der Trinkwasserverrohrung im Haus durchgeführt. Die Rohre aus Bad und Küche wurden zum Teil ausgetauscht.
Ist es mir als Mieterin möglich eine Kontrolle des Trinkwassers durchführen zu lassen? Wie muss ich da vorgehen? Gibt es so einen Service kostenlos vom Versorger? Was kostet so eine Trinkwasseruntersuchung?
In meinem neuen Wasserkocher befinden sich "dunkle" Ablagerungen am Boden. Sonst waren das in der alten Whg immmer weißliche Kalkablagerungen. Warum sind die Ablagerungen jetzt dunkel? Ich hoffe es kann mir jemand bei den vielen Fragen weiterhelfen. DANKE



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Gast (Julia Gesdorf)
(Gast - Daten unbestätigt)

  13.09.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Michael Schmidt vom 13.09.2005!  Zum Bezugstext

Hi Michael,
danke für die schnellen Antworten.
Eigentlich war nur die Badewanne undicht. Aber weil das Haus aus den 50er ist, hat sich die Vermieterin entschieden das ganze Bad zu sanieren. Die Rohre wurden von meiner Whg (EG) bis in den Keller erneuert. Die Arbeiten wurden durch "Fuscher" durchgeführt und daher will ich lieber auf Nummer sicher gehen. Es kann gut sein, das die dunklen Rückstände im Wasserkocher alte Ablagerungen sind. Während der Sanierung des Bades gab es im ganzen Haus Probleme (Z.B. tropften alle Wasserhähne). Ich habe vorher auf der "Richtigen", der linken Rheinseite gewohnt und nun wie manche Leute sagen auf der "falschen" Seite, auf der rechten Rheinseite.Hier kommt die Trinkwasserversorgung aus dem Bergischen. Deswegen ist es nicht mehr so kalkig.
Die Vermieterin würde die Kosten für eine Trinkwasseruntersuchung bestimmt nicht übernehmen. Ich werde mal beobachten, ob die Rückstände im Wasserkocher nach einer Weile nachlassen.
Vielen Dank
Michael Schmidt
(Mailadresse bestätigt)

  13.09.2005

Hallo Julia,

ich will mal mit einer Reihe Gegenfragen antworten. Weshalb wurden die Rohre in Küche und Bad zum Teil ausgetauscht? Gab es Korrosionsschäden - sprich Löcher? Woraus sind bzw. waren diese Rohrleitungen und was wurde jetzt eingebaut?
Grundsätzlich kannst DU immer eine Untersuchung des Wasers in der Wohnung durchführen lassen. Das kostet aber in der Regel DEIN Geld und kann, je nach Umfang der Untersuchung ganz schön teuer werden. Allerdings, eine Untersuchung des Wassers halte ich für wenig hilfreich. Ich gehe mal davon aus, dass Du eine "anständige" Wasserversorgung hast und das Wasser grundsätzlich nicht zu beanstanden ist.

Du kannst Dich mit dem Problem in jedem Fall an den Wasserversorger (Stadtwerke, Kundenberatung etc.) wenden. Die sind (aus eigener Erfahrung) meist sehr kulant und bieten Hilfe und Informationen an. Unter Umständen machen die sogar eine Untersuchung der Rückstände für "umme" für Dich. Man muss nur mal fragen (und evtl. auch etwas hartnäckig bleiben). Beim Vermieter wirst Du in der Regel wohl eher auf Granit beißen, wenn er die Kosten tragen soll.

Sind die dunklen Ablagerungen Dein Problem? Möglicherweise oder sogar sehr wahrscheinlich sind es eisen- und manganhaltige Ablagerungen aus den alten Installationsleitungen (vermtl. verzinkte Stahlrohre), die sich durch die Arbeiten an den Rohren gelöst haben und jetzt zum Vorschein kommen. Das müsste sich dann nach einiger Zeit wieder legen. Eine direkte gesundheitliche Gefährdung geht davon normalerweise nicht aus. Man nimmt diese Ablagerungen ja nicht in konzentrierter Form zu sich. Wohnst Du jetzt in einer anderen Stadt? Bei den weißen Ablagerungen in deinem Wasserkocher dürfte es sich um Kalkrückstände gehandelt haben. Da muss man halt immer fleißig reinigen und entkalken. Am besten, man hätte von den Rückständen eine kleine Probe zum untersuchen, dann muss man nicht spekulieren.

Lass Dich auf keinen Fall von irgend einem windigen Typen zum Kauf eines noch windigeren Gerätes verführen. Gib uns lieber mehr Informationen und wir versuchen, Dir weiter zu helfen.

Gruß
Michael



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas