Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31100 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Aqua-Vitalis-System nach Martin Keymer
Gast (Suzane Braun)
(Gast - Daten unbestätigt)

  19.07.2005

Wer kann mir Informationen, Erfahrungswerte etc. zum Aqua-Vitalis-System zukommen lassen?

Danke für ein paar Antworten.

MFG

Suzane Braun



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 10
Siegmund Appl
s.appln-e-t.at
(Mailadresse bestätigt)

  04.01.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Martin Keymer vom 18.12.2008!  Zum Bezugstext

Umkehrosmose-Anlagen für den Heimgebrauch stellen das, was RO-Anlagen im prof. Wasseraufbereitungsbereich tun, nicht sicher: die Nachmineralisierung.
Zusätzlich wird der PH-Wert des Wassers in den sauren Bereich verschoben. Da unsere Körper aufgrund Ernährung und anderer Umstände üblicherweise übersäuert sind, wäre nur basisches Wasser in der Lage, die Säuren zu  neutralisieren. Ist aber schon mit dem Hausverstand beantwortbar.

Umkehrosmose-gereinigtes Wasser ist dermaßen "bindungsfreudig", dass es metallische Leitungen binnen relativ kurzer Zeit bis hin zum Lochfraß korrodieren würde. Plomben in unseren Mündern (die üblicherweise ebenso vorhanden sind), verlieren ihre schützende Oxidationsschicht.

Es gibt keine Langzeituntersuchungen, wie das Umkehrosmose-gereinigte Wasser sich tatsächlich auf die Zellen, den Versorgungsgrad mit Spurenelementen, der Kalziumstruktur im Körper auswirkt. Da diese Technik für den Einsatz im Heimgebrauch relativ jung ist und viele Male über Struktur-/MLM-Direktvertriebe verkauft werden, besteht dzt. das Risiko, dass die Gesellschaft in einigen Jahren unnötigegesundheitliche Folgen auszubessern/finanziell zu tragen hat.

Zu Emoto:
Jeder Wassertropfen hat gute und weniger gute, schöne und weniger Schöne Kristalle in sich. Emoto hat einen wertvollen Beitrag dazu geleistet, Wasser auch von einer anderen Seite zu betrachten. Ebenso wie der Österreicher Grander.

Aber beide sind auf ihrem Punkt stehen geblieben.

Emotos Kristallbilder sind manipulativ, weil sie den Wassertropfen nicht als Ganzes betrachten, sondern weil einzelne Kristalle gezeigt und für eine Beurteilung herangezogen werden.
Grander "energetisiert" Wasser mit Wasser.
Sie propagieren ein anderes System.

Diesen Geräten ist nicht per se eine Unwirksamkeit abzusprechen, auch wenn viele hier mit Clustergrößen von Wassermolekülen, "Bioenergie", Elektroluminiszenz etc. nichts anfangen können.

Fakt ist, dass viele Menschen bei Beschäftigung mit dem Wasser beginnen, sich aktiv mit sich auseinander zu setzen, mehr Bewusstsein für sich, ihren Körper, Zusammenhängen zwischen seelischer und körperlicher Gesundheit, auseinander zu setzen und dann auch bewusst mehr Wasser trinken.

Der "klassische Mensch" in unserer zivilisierten Welt trinkt nicht die nötige Wassermenge. Konsumiert werden zuckerhältige Softdrinks, Kaffee. Suppen werden als Teil der Wasserkonsumationsbilanz betrachtet (sofern sie überhaupt gegessen werden).

Wenn Sie die Heilung auf Ihr Gerät zurückführen, dann haben Sie (leider) die mentalen Möglichkeiten der Testpersonen oder deren Umgebung außer Acht gelassen.

Es wurde im Gegensatz dazu herausgefunden, dass bei derartigen "energetischen" Tests die Testperson an sich bereits das Testergebnis verändert.
Dass die Wasserqualität andererseits sehr wohl über das (normalerweise unbeeinflussbare) vegetative Nervensystem Auswirkungen auf den Körper hat, steht auch außer Zweifel.

Solange Sie nicht jegliche Form der Beeinflussbarkeit des Testergebnisses ausschließen konnten (und das zu erreichen, ist ein ziemlicher Aufwand), handelt es sich bei Ihren Ergebnissen um "Marketing-Argumente".

Ich kann das beurteilen, da ich selbst 2 Jahre für einen Mitbewerber von Ihnen professionell gearbeitet habe. Ich selbst habe damals derartige Argumente organisiert und verwendet; gemäß dem Motto: "Wenn's ich ihnen nicht verkaufe, macht's wer anderer. So aber verdiene ich für die Firma das Geld."

Gleichzeitig ist es an der Zeit, andere Beurteilungsparameter in die Bewertung der Wasserqualität einfließen zu lassen.

PS: Wasservitalisierung per se ist noch kein Freibrief, selbst wenn sie in der Wirkungsweise sauber nachgewiesen werden würde. Wenn jemand 20 Jahre lang ungesund lebt und plötzlich mit bestem und energiereichem Wasser konfrontiert wird, reagiert sein Körper mit Stress. Das kann dann dazu führen, dass erst recht ein negativer Effekt auftritt und es zu einer Verschlechterung des Gesundheitszustandes kommt.
Wasserenergetisierung, -vitalisierung etc. macht nur nach individueller Analyse des jeweiligen Menschen Sinn. Selbst innerhalb 1 Familie. Das nachzuweisen ist ansatzweise möglich über eine Herzratenvariabilitäsanalyse (wo das Ergebnis aber wiederum sehr stark vom Wissen und der Erfahrung des "Ergebnisinterpreten" abhängt und auch dort wiederum die absolute "Wissensfreiheit" sichergestellt sein muss (soll heißen: weder die Testperson noch die testende Person wissen sowohl nicht, worum es geht und auch nicht, welches Wasser was ist).

Ein komplexes Thema, das viel zu oft zu sehr simplifiziert wird.
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  19.12.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von H2O vom 18.12.2008!  Zum Bezugstext

Hallo Herr Keymer,

wissenschaftliche Beweise müssen für Fachleute nachprüfbar und wiederholbar sein. Da sehe ich bei Ihrem Verfahren kaum Chancen.
Auch der "erste wissenschaftliche Nachweis" von einem onkologischen Institut in Kiew wäre nur dann anzuerkennen, wenn dazu die Studie mit den zugehörigen Doppel-Blindtest veröffentlicht ist. Ohne dem gehört das eher in die Rubrik "Mythos Wasser", als eines der vielen Märchen.

Beste Grüße
Wilfried
Olaf Sadzio
infopczos.de
(Mailadresse bestätigt)

  19.12.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von H2O vom 18.12.2008!  Zum Bezugstext

Hallo Martin Keymer,

danke für den Link, ist sehr interessant. Wenn Sie noch mehr davon haben, nur her damit.
H2O
(gute Seele des Forums)

  18.12.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Martin Keymer vom 18.12.2008!  Zum Bezugstext

Hallo Herr Keymer,

ich sehe keinen wissenschaftlichen Beweis für die propagierte sensationelle Veränderung des Wassers durch den sogenannten Aktivator. Sie messen irgend einen kaum deutbaren Effekt und möchten damit eine positive Veränderung darstellen?
Dann bin ich mir auch sicher, dass ich auch mit dem elektrischen Küchenquirl (20 Euro) ebenfalls eine sensationelle Wasserveränderung erreichen kann.

Emoto ist also einer der Kronzeugen für die Funktion Ihres Aktivators? und Sie sprechen gleichzeitig von wissenschaflichen Untersuchungen?

Ich denke, dass Sie das wissenschaftlich orientierte Publikum eher nicht von der Wirkung des Aktivators überzeugen können.

Gruß
H2O

Gast (Martin Keymer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.12.2008

Sehr geehrte Frau Braun,
sehr geehrter Herr Rosendahl,
sehr geehrter Herr Gutjahr,

über den angegebenen Link:
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
gelangen Sie zu dem Artikel „Der wissenschaftlichen Beweis für die Wirksamkeit der Aktivatorampulle“ mittels Elektrolumineszenz zu Ihrer Kenntnisnahme.
Soweit also zu Ihrer Thematik des „Hokuspokus“

Bezüglich der Clusterstruktur verweise ich Sie auf die umfangreiche Literatur der diesbezüglich biophysikalischen Arbeiten, sowie auf die Bücher von Herrn Emoto.

Da die Funktion der Nieren und bezüglich speziell Ihrer Entgiftungsleistung von der Reinheit der „Lösungsflüssigkeit“ abhängig ist, dürfte jedem mit logischem Menschenverstand klar sein, dass je reiner diese „Lösungsflüssigkeit“ ist, die Entgiftungsleistung größer ist.


Martin Keymer

Link entfernt, da eindeutige Firmenwerbung
W.

Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  28.07.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 28.07.2005!  Zum Bezugstext

Hi Lothar,

lustig ist schon, gerade im Sommerloch, wie die Hokuspokusfraktion hier ihre Eigentore schießt ;-))

Man muß sich diesen Schwachsinn mal auf der Zunge zergehen lassen:
>>Aufgrund seiner gesundheitsfördernden Veredelung des Wassers ist das Aqua-Vitalis-System nach Martin Keymer als Medizinprodukt nach dem Medizinproduktegesetz anerkannt!<<
UND:
>>Energetisierung heißt, das Wasser wieder in seinen natürlichen Zustand zu versetzen (wie Quellwasser), die zerschlagenen Wasser-Cluster wieder herstellen, dem Wasser wieder Struktur geben, damit es seine Aufgaben im Körper erfüllen kann<<
UND:
>>Achtung: Aufgrund der Einführung dieser neuen Geräte gibt es einen Einführungspreis: EUR 1755,- statt EUR 2034,-. Sie sparen fast 300 EUR!<<

Ist das nicht herrlich? :-))))))))))))

Ich hoffe ich kann jetzt vor Lachen noch einschlafen.

Beste Grüße
Wilfried
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  28.07.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Stefan Schilli vom 28.07.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Herr Schilli,

auf was bauen sie ihr gutes Gewissen, mit dem sie Hokus Pokus empfehlen ?

Gruss Lothar
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  28.07.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Stefan Schilli vom 28.07.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Herr Schilli,

soll das hier eine Werbeveranstaltung für Hokuspokus werden?
Wenn Sie daran wirklich glauben, dann ist Ihnen leider nicht zu helfen. Sie hätten aber die Möglichkeit sich hier im Forum über den Sinn und die Möglichkeiten solcher Anlagen zu informieren.

Von den behaupteten Wirkungen ist nichts bewiesen! Und ein Zertifikat über eine Anmeldung nach dem Medizinproduktegesetz besagt gar nichts. Da kann Jedermann alles anmelden, was nicht nachweislich schädlich ist - selbst Hüte mit angeblichem Energetisierungsring.

Erstaunlich ist nur, das diese Branche noch immer Dumme findet. Aber danke für Ihre Vorlagen hier, wir leisten weiter Aufklärungsarbeit :-)))

Beste Grüße
Wilfried
Gast (Stefan Schilli)
(Gast - Daten unbestätigt)

  28.07.2005

Hallo Frau Braun,

war heute auf einem Forum zum Thema Osmose Wasser mit Aqua-Vitalis. ich muß sagen das diese Anlagen doch sehr faszinierend sind, vorallem vom gesundheitlichen Aspekt. Mit gutem Gewissen doch zu empfehlen.
Sollten Sie weitere Fragen haben, können sie sich gern mit mir in Verbindung setzten.

Herzliche Grüße aus dem sonnigen Jößnitz

Stefan Schilli
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  19.07.2005

Hallo Suza,

da bei dem von dir angefragten System die Wasserbelebung eine Rolle spielt, kannst du das unter Hokus Pokus einstufen.
Auch möchte mir mal jemand zerschlagene Cluster zeigen und wie die wieder durch die Belebung zusammengesetzt werden.
Die beinhaltete Osmose - Anlage brauchst du auch nur, wenn du fürs Labor Reinwasser haben willst.

Und 1700 Teuro ist ganz schön happig.

Gruss aus GR

Lothar



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas