Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
16m Brunnentiefe möglich?
Gast (Maximilian Breuer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.07.2005

Hi zusammen!

Ich wollte zur Gartenbewässerung einen Brunnen erstellen lassen. Nach der Info der Wasserbehörde muss dieser ca. 16m tief sein. Ist sowas für einen Garten überhaupt noch sinnvoll?

Gibt es Erfahrungswerte was solch ein Brunnen kostet?

Gruß

Max



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Gast (Mark)
(Gast - Daten unbestätigt)

  19.07.2005

Hallo,

klar sind 16m für einen Profi kein Problem. Die Kosten sind -je nach Ausbau- dann aber schon höher. Ich plane gerade einen Gartenbrunnen mit ca. 20m. Mein Brunnenbauer nimmt für die ersten 8m 940,- EUR (netto) mit Bohren, Ausbau mit DN100, 3m Filter, Filterkies, klarpumpen usw. Jeder weiterer Meter dann 85,- EUR (netto). Dazu kommen bei uns die Kosten für eine Genehmigung der unteren Wasserbehörde (200,- EUR). Eine Tiefbrunnenpume mit Schlauch, anschlüssen usw. ca 700,- EUR (meine Grundfos habe ich bei EBAy gekauft) und wer will eine Brunnenstube mit Deckel (Betonschachtringe vom Baustoffhändler) nochmal ca. 200 EUR.

Alles in allem kommen da ca. 3000 EUR zusammen. Ist in ca. einem Tag erledigt. Das oben genannte Angebot war das Günstigste das ich finden konnte, bei dem auch die Qualität stimmt. Die anderen Angebote lagen bei ca. 5000,- EUR (nur Brunnen ohne Pumpe, Brunnenstube ).

Bei Fragen evtl nochmal eine PN.
Gruß
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  15.07.2005

Hallo Maximilian Breuer,

16 m ist auch für einen Gartenbrunnen noch keine aufregende Tiefe. Allerdings braucht man dann schon eine elektrische Brunnenpumpe (Tauchpumpe), um Wasser zu fördern. Bei saugenden Pumpen reißt die Wassersäule theoretisch bei ca. 8 m ab, praktisch sollte die Saughöhe aber nicht größer als 5 m sein.

Die Kosten für den Brunnenbau sind sehr unterschiedlich, je nach Bodenklasse und Verfahren. Oft kann man das in der Nachbarschaft erfahren und Empfehlungen für Unternehmen einholen.

Beste Grüße
Wilfried



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas