Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31500 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Pumpenwasser als Trinkwasser für Pferde
Gast (Antje Dudziak)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.07.2005

Hallo,

ich habe das Pumpenwasser am Stall untersuchen lassen. Es wurde ein Eisengehalt von 133 mg/l ermittelt. Der zulässige Grenzwert liegt bei 0,2 mg/l. Gibt es Gesundheitsprobleme wenn dieses Wasser als Trinkwasser für Pferde genommen wird? Ich schleppe ganz ehrlich lieber Wasserkanister mit Leitungswasser aber die anderen Pferdehalter füllen immer wieder Pumpenwasser auf. Wenn es irgendwelche gesundheitlichen Bedenken gibt, kann ich sie vielleicht überzeugen das Wasser nicht dafür zu nutzen.

mfg
Antje



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
JayBee
aquagmx.eu
(gute Seele des Forums)

  11.07.2005

Hallo Antje,

normalerweise gilt Eisen im Wasser als gesundheitlich unbedenklich. Dein gemessener Wert ist allerdings schon nahe der, für den Menschen, kritischen Grenze von 200 mg/l. In wie weit dieser Wert bei Pferden relevant ist, kann ich Dir leider auch nicht sagen, ein Artikel des Council for Agricultural Science and Technology gibt jedoch keinen Anlass zur Panik:

"Under usual conditions, water supplies only a small percentage of the iron available to animals. Because iron from natural sources is absorbed with efficiency less that 10 percent, the iron in water should not pose a hazard to animals. Under these circumstances, a 'no limit' recommendation is reasonable. High doses of the more available forms of iron, however, are toxic."

Dennoch würde ich mich an Deiner Stelle mal bei einem veterinärmedizinischen Institut schlau machen; z.B. bei dem der Uni Götingen oder bei der Tierärztlichen Hochschule in Hannover. Einfach mal rumtelefonieren, da wird Dir sicher jemand helfen können.

Gruss

JB



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas