Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Biologie / Gesundheit / Medizin
Welches Tier kann am meisten Wasser aufnehmen?
Gast (Thorsten Schürmann)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.05.2005

Hallo,
eine Frage hätte ich noch für mein Biologie Projekt.

Welches Tier kann am meisten Wasser aufnehmen?

Bitte helft mir......



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 7
Heiner Grimm
(gute Seele des Forums)

  18.05.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 16.05.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Wilfried,

" die Salzkonzentration im Quallen-Gewebewasser muß annähernd gleich sein wie im umgebenden Wasser, sonst hätte sie bei nur 1% organischer Masse entweder Auftrieb, oder würde ggf. bei größerer Dichte absinken.
Bei Standard-Meerwasser wäre der Salzanteil dann 3,5 %"

Da hast Du allerdings Recht.

Grüße Heiner
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  17.05.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von H2O vom 16.05.2005!  Zum Bezugstext

Hallo H2O,
schön sich mal wieder zu lesen, auch wenns nur um salzige Quallen geht ;-)
Zum Glück ist der Salzgehalt in Seefischen kaum höher als in Süßwasserfischen - es gibt also reichlich Alternativen.

Beste Grüße
Wilfried
Gast (H2O)
(Gast - Daten unbestätigt)

  16.05.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 16.05.2005!  Zum Bezugstext

Pfui, so eine Qualle kommt mir nicht auf den Tisch. Ist ja total versalzen (lol)

Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  16.05.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Heiner Grimm vom 12.05.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Heiner,

die Salzkonzentration im Quallen-Gewebewasser muß annähernd gleich sein wie im umgebenden Wasser, sonst hätte sie bei nur 1% organischer Masse entweder Auftrieb, oder würde ggf. bei größerer Dichte absinken.
Bei Standard-Meerwasser wäre der Salzanteil dann 3,5 %

Beste Grüße
Wilfried
Heiner Grimm
(gute Seele des Forums)

  13.05.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Fred vom 13.05.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Fred,

"... die Wale, die ja bekanntlich einerseits recht groß sind und andererseits ihre Nahrung aus dem Wasser rausfiltern und den Rest über die Kiemen wieder rausdrücken ..."

Sorry, Du meinst vermutlich die Barten. Kiemen haben Wale ja nicht.

Grüße Heiner
Gast (Fred)
(Gast - Daten unbestätigt)

  13.05.2005

Hallo Thorsten,

es stellt sich die Frage, ob Du die Angaben prozentual (s. Antwort von Heiner Grimm)oder mengenmäßig benötigtst.

Ich würde ich mal so auf Elefant oder Kamel usw. tippen (unverbindlich).
Bezogen auf den Wasserdurchsatz denke ich mal an die Wale, die ja bekanntlich einerseits recht groß sind und andererseits ihre Nahrung aus dem Wasser rausfiltern und den Rest über die Kiemen wieder rausdrücken - das werden dann pro Tag auch einige Kubikmeter sein.

Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen, bzw. Anregungen für weitere Recherchen geben.

Viel Spass weiterhin

Fred
Heiner Grimm
(gute Seele des Forums)

  12.05.2005

Hallo Thorsten,

mit Sicherheit kann ich es auch nicht sagen, aber ein heißer Kandidat für den "Wettbewerb" sind m.E. die Quallen, die, soweit ich weiß, zu ca. 99% aus (Meer-)Wasser bestehen. Meerwasser soll heißen: Wasser inklusive der darin gelösten Salze. Schätzung: 1% organisches Gewebe, 5% Salze, Rest = 94% = Wasser. Möglicherweise ist die Salzkonzentration im Quallengewebe niedriger als im Wasser drumherum, dann ist ihr Wassergehalt entsprechend höher.

Aber VORSICHT: Dieses sind keine gesicherten Aussagen aus verlässlichen Quellen, sondern meinem  nicht immer zuverlässigen Gedächtnis entsprungen und sind nur als Tipp für eigene Recherchen zu verstehen.

Grüße Heiner


http://www.wissenschaft-technik-ethik.de




Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas