Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31500 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Biologie / Gesundheit / Medizin
Mehr Durst durch vermehrtes Wassertrinken
Gast (Matthias Wagner)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.03.2005

Hallo Leute,

seit ca. 1 Jahr trinke ich tagsüber ca. 2-3 Liter Wasser, was meiner Statur entspricht. Dabei ist mir vor allem aufgefallen: oft fühle ich mich im Vergleich zu früher abends dann wie ausgetrocknet, so als wolle mein Körper unersättlich sein... ich könnte abends grade nochmal soviel in mich reinschütten wie tagsüber - nur: dann ist die Nacht nicht die angenehmste, es sei denn ich deponiere Kopfkissen auf dem Klo.
Braucht mein Körper in solchen Momenten dann tatsächlich noch viel mehr Wasser oder muss ich ihm verhaltenstherapeutisch auf den Leib rücken und ihm vermitteln, dass irgendwann auch des Guten zuviel ist?




Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 8
Gast (Matthias Wagner)
(Gast - Daten unbestätigt)

  21.03.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 18.03.2005!  Zum Bezugstext

Okay - danke für den Tip, Lothar.
Werde ich also in nächster Zeit mal meine Trinkgewohnheiten ein wenig modifizieren bzw. für den Körper ereignisreicher (Mineralien, hhmmm!) gestalten...
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  18.03.2005

Hallo Matthias,

Diese Wassermenge nehme ich auch zu mir und im Sommer deutlich mehr. Vor der sogenannten Wassevergiftung brauchst du dich nicht ängstigen lassen. Die findet erst statt, wenn man extrem viel Mineralien beim Höchstleistungssport verliert und diese nicht ersetzt aber Wasser säuft wie das liebe Vieh.

Du kannst aber mal deinem Nachmittagswasser versuchsweise einen Löffel Isostar-Pulver oder ähnliches Mineraliengemisch hinzufügen um zu sehen, ob dein Durst dann weniger wird. Kannst auch eine Dose fertiges Getränk mit deiner Trinkwassermenge mischen.

Ich verdünne mein Wasser oft und insbesondere abends mit Kirschsaft oder schwarze Johannesbeere und trinke so am PC 1 bis 1,5 Liter abends.

Wenn wir eine Erkrankung ausschliessen, dann bringt der Körper ein erhöhtes Durstgefühl in erster Linie wegen
zu hohem Mineralienverlust. Vielleicht sind auch 2 bi 3 Liter tagsüber etwas viel ( zumindest im Winter ), wenn du nicht gerade von morgens bis abends Tennis spielst oder laufend im "Angstschweiss" badest; smile.

Würde sagen probier das mal und bleibe mal bei max. 2 Liter tagsüber.

Grüsse aus GR

Lothar
Gast (Gerd Oberst)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.03.2005

Es kann auch des guten trinkens zu viel werden. Suchen Sie mal im Web nach Wasserintoxikation.

Gruß aus der Eifel
Gast (Matthias Wagner)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.03.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von JayBee vom 18.03.2005!  Zum Bezugstext

Nö ...
wir wohnen nicht zusammen, und essen tun wir auch nicht anders als früher. Wir haben uns mal kurzzeitig getrennt und lieben uns jetzt mehr als vorher... vielleicht liegt's ja daran.
Schöner Spaß beiseite:
ich dachte ja bei meiner Fragestellung daran, dass der Körper nach einer Mehrwasserinitiation vielleicht auf den  Geschmack gekommen ist und deswegen sich schnell unterversorgt fühlt, wenn nicht entprechend nachgefüllt wird.
JayBee
aquagmx.eu
(gute Seele des Forums)

  18.03.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Matthias Wagner vom 18.03.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Matthias,

vielleicht kocht Ihr ja auch anders in letzter Zeit (bzw. esst woanders, wo anders gewürzt wird) oder Ihr habt eine neue Heizung, Luftentfeuchter, Klimaanlage im Büro ...
Es gäbe zig Gründe, warum man mehr Durst haben könnte.

Gruss

JB
Gast (Matthias Wagner)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.03.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Matthias Wagner vom 18.03.2005!  Zum Bezugstext

Im übrigen - und ich gehe mal davon aus, dass es kein partnerschaftliches Übertragungsphänomen ist - erlebt es meine Freundin ähnlich - früher kannte sie das Wort "Durst" gar nicht - seitdem sie mehr Wasser zu sich nimmt, weiß sie, was Durst ist.
Gast (Matthias Wagner)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.03.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 18.03.2005!  Zum Bezugstext

Keine Ahnung...
werde ich, wenn Sie mich so fragen, wohl mal testen lassen, wenn ich das nächste Mal beim Arzt bin.
Andererseits taucht diese Reaktion ja auch meist nur dann auf, wenn ich vermehrt Wasser zu mir nehme.
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  18.03.2005

Hallo Matthias Wagner,

wie siehts mit Ihrem Blutzuckerspiegel aus? (...)

Beste Grüße
Wilfried



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas