Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31500 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Brunnenrohr frei machen
Heinz Heiner
berti_fuchsiegmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  15.03.2005

Hallo,
ich hätte bezüglich eines kleinen aber schwerwiegenden Problemes eine frage:
Ich habe in meinem Garten ein Rohr - was ja an sich nix besonderes ist - aber wie sich nach einer längeren und doch etwas lustigen aktion heraus gestellt hat handelt es sich dabei um ein Pumpenrohr welches am ende in eine zisterne mündet. Also liegt der gedanke das man das ganze wieder nutzbar macht nahe.
Nach einer überprüfung mit einer extra gebauten spezialkamera (infos zu dieser kann ich euch gern zukommen lassen) hat sich heraus gestellt das das pumpenrohr in ca. 3 metern tiefe durch dreck und steinchen verstopft ist. die gesamtlänge beträgt ca. 6 meter (+/- 1 meter). Meine eigentliche frage: wie bekomme ich das ding wieder frei - der rohrdurchmesser beträgt ca. 100mm. Die kosten sollten sich dabei auch in grenzen halten da man sowas ja nicht oft braucht ^^ und es noch ungewiss ist ob da unten überhaupt noch wasser zu finden ist (was dann ja mit der Kamera kontrolliert werden kann).
Hatte schon daran gedacht mir selber einen elektrisch betriebenen bohrer zu bauen aber irgendwie hängt es da an dem bohrkopf ^^.
Was sicher ist ist das die zisterne unten noch soweit frei ist das da wasser rein laufen kann - was durch den dartenschlauch am nebenliegenden sickerschacht und dem darin befindlichen überlaufventil getestet wurde.
Hat vielleicht auch jemand pläne wie man sowas in den 60er jahren gebaut hat? also ob es da unten eine beton oder ziegelkonstruktion geben könnte.

ich bedanke mich bei ihnen bereits im vorfeld

MfG
H. Heiner



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 6
Gast (Thorsten Malinka)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.05.2006

Hallo, sehr interessant Ihr Bericht über die Kamera. Ich bohre seit 12 Jahren Brunnen und überlege immer schon wie man eine Kamera bauen kann, die auch im Wasser benutzt werden kann. Könnten Sie mir da weiter helfen?  
Gast (Walter)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.06.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 16.03.2005!  Zum Bezugstext

Das mit der Lanze funktioniert gut, noch besser ist es wenn man sich ein kegelförmiges Ende - wie ein Wiesel zum Kanalspülen - baut. Wenn es nicht mit Wasser funktioniert mit Druckluft oder Stickstoff geht es fast immer, wir haben so unsere Pegelrohre gereinigt.
Gruß
Walter
Gast (robert.wistrela)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.06.2005

hallo herr Heiner,

habe ein ähnliches Problem>siehe aktuellen Beitrag "Schlagbrunnen bringt zuwenig.."
Spülen brachte nichtv viel,deswegen bin ich an dedr Kamera interessiert-dann weis ich das entweder die Löcher verstopft oder zuwenig Wasser vorhanden ist.
Ein Profi verlangt für eine Kamerafahrt mit DVD Aufnahme ungf. 350 €.
Sie haben eine Bauanleitung oder eine Idee für die Kamera?
Können Sie mir bitte mehr Info geben im Forum oder via email?
Können Sie auch Ihre Telefonnummer mir mitteilen,
ist doch besser als via email.

Danke

ein gestresster Häuslbauer
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  16.03.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Heinz Heiner vom 16.03.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Heinz Heiner,

wenn die kleinen Steinchen nicht doch etwas größer sind, läßt sich das mit einer Lanze freispülen, also ein Stück Rohr 1/2" mit einem Schlauchanschluß. Der Wasserdruck sollte dazu möglichst hoch sein.

Beste Grüße
Wilfried
Heinz Heiner
berti_fuchsiegmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  16.03.2005

naja hab mal wegen der kosten geschaut - die idee an sich ist ja ganz nett aber irgendwie für ne einmalige sache fast 200-300 euro ausgeben ist etwas happig.
gibts nicht irgendwie ne preiswertere methode?
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  15.03.2005

Hallo,

da es sich vermutlich um kleinteiliges Material handelt, könnte man es mit einer Kiespumpe probieren. Googeln sie mal mit "Kiespumpe"

Gruss Lothar



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas