Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Umkehr Osmose Anlage
Gast (Reiner Zufall)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.09.2004

ich interressiere mich für eine Umkehr Osmose Anlage.
Weis jemand, ob es einen Qualitätstest über diese Anlagen gibt ?



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (Lothar Gutjahr)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.10.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Marcus Fabian vom 12.10.2004!  Zum Bezugstext

Hallo Rumpelstilzchen,

nun reichts wohl "Kristallanalyse" . Das zieht hier nicht mehr, nach dem jeder weiss, dass sich die Kristalle schon ändern wenn jemand was böses denkt.

Oder haben die bei Hagalis nur hirnlose Roboter im Einsatz, welche auf keinen Fall eine Beeinflussung vornehmen können ?

Gleich noch eine Frage an die Fachwelt: mit was extrahiert man Wasser und Feststoff aus einer Wasserprobe ? Wenn man es dann wieder zusammenschüttet entstehen Flüssigkristalle usw. einfach irre diese neuen Technologien. Man kann hier als Rentner kaum noch  folgen.

Gruss aus GR

Gutjahr
Gast (Marcus Fabian)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.10.2004

Qualitätstest verschiedener aufbereiteter Wasser hat Hagalis im Jahr 2002 durchgeführt. Meines Wissens ist eine neue Studie derzeit im Gang.

www.hagalis.de

Untersucht werden die Ergebnisse vieler verschiedener Mineral- und Leitungswasser sowie verschiedener Geräte. Also nicht nur von UO-Geräten.

Gruss

Marcus Fabian



Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!
Gast (Rainer Kluth)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.09.2004

So ein Zufall aber auch das ich darüber was sagen kann.
Spaß beiseite.

Wichtig ist zuerst mal folgendes :
Welche Beschaffenheit soll das Permeat der UO haben und wozu wird es benötigt ?
Ist eine Wasseranalyse vorhanden ? (Kriegt man vom Wasserversorger)
Wieviel Wasser wird benötigt.

Mit diesen Angaben kann man eine UO auslegen
Die Ausbeute moderner Systeme liegt zwischen 75 und 80 %. Eine zu hohe Wasserhärte wirkt sich problematisch auf die Lebensdauer der Membranen aus. Es muß daher entweder eine Enthärtung mittels Ionentauscher oder eine Antiscalantdosierung vorgeschaltet werden.

Wenn genauere Infos gewünscht werden bitte die Daten (wie oben beschrieben) posten. Damit kann ich Dir mal eine Auslegung machen und Dir sagen was so ein Teil ungefähr kostet.

Gruß

Rainer



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas