Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Elektrodialyse?
Gast (Simon)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.08.2004

Hallo,

zurzeit bin ich auf der Suche nach einer Möglichkeit um für mein Aquarium das Wasser zu enthärten.
Nachdem ich aber ungern mit Säure/Lauge (Ionenaustauscher) pansche und bei Osmose mir zuviel Wasser den Abfluß runter läuft bin ich über google auf die Elektrodialyse gestoßen.
Bei der anscheinend das Wasser/Abwasser verhältnis viel besser ist als bei der Osmose und man keine Chemikalien braucht.
Den einzigen Anbieter den ich finde konnte der sowas auch für den häuslichen bedarf baut ist jedoch eine französiche Firma und ich verstehe kein Wort französich. :-(
www.innovations-report.de/html/berichte/umwelt_naturschutz/bericht-20837.html
Darum meine Frage:

Kennt jemand eine Firma im deutschsprachigen Raum die diese Dinger vertreibt?

Gruß Simon



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 8
Gast (Simon)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.08.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Heiner Grimm vom 07.08.2004!  Zum Bezugstext

Hallo Heiner,

das mit in härterem Wasser setzen geht nicht gut.
In den natürlichen Biotopen der Fische ist Calcium und Magnesium teilweise nur noch in Spuren nachweisbar.
Die Fische haben sich im Laufe der Zeit daran angepasst.
Man muss zwar nicht die extremen Wasserwerte nachahmen aber es sollte doch deutlich weicher als mein Leitungswasser sein.  :-)

Gruß Simon
Gast (Heiner Grimm)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.08.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Simon vom 06.08.2004!  Zum Bezugstext

Hallo Simon,

da wäre ich nicht so ängstlich. Auch Regenwasser ist mit ein paar bisschen Schadstoffen belastet (was ist nicht belastet???).

Ich hoffe, jetzt keinen Ärger mit dem Tierschutz zu bekommen, wenn ich vorschlage, einfach mal ein paar von den Tierchen ins (harte) Leitungswasser zu setzen und abzuwarten, was passiert. Auch Fische benötigen ja Calcium, womöglich ist das harte Wasser sogar besser für sie (?).

Gruß Heiner
Gast (Bernhard Schmitt)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.08.2004

Elektrodialyse (EDI) ist ein Verfahren, das mit Sicherheit nicht geeignet ist, für den privaten Bedarf entmineralisiertes Wasser zu erzeugen. Dafür ist es einfach zu teuer. Damit diese Anlagen optimal funktionieren, sollten sie rund um die Uhr in Betrieb sein. Die Anlagen mit den geringsten Betriebskosten verlangen darüberhinaus Umkehrosmose Permeat als Einspeisewasser.
Gast (Dr.W. Storch)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.08.2004

Bitte bei Herrn Boesger nachfragen:
dwboesger@t-online.de
Gast (Simon)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.08.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Heiner Grimm vom 05.08.2004!  Zum Bezugstext

Hallo Heiner,

im Sommer nehme ich schon Regenwasser, aber im Winter gibts ja nur Schnee und ich hab Angst das er irgendwie mit Schadstoffen belastet ist.

Gruß Simon
Gast (Heiner Grimm)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.08.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Heiner Grimm vom 05.08.2004!  Zum Bezugstext

Nachklapp:

Ein Urlaub im Harz tut's auch. Wunderschöne Landschaft, Wanderwege, MTB-Matsche und was das Herz sonst noch begehrt und - sehr weiches Wasser aus der Leitung.

Also auf geht's und auf dem Rückweg den Kofferraum voller Wasserkanister. ;-)

Gruß Heiner
Gast (Heiner Grimm)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.08.2004

Hallo,

keine Ahnung, warum das Calcium den Fischen schaden soll, aber wenn sie's halt nicht mögen, dann würde ich beim nächsten Gewitterregen draußen eine Plane auslegen und das (praktisch mineralstofffreie) Regenwasser einsammeln.

(Dazu nehme ich mal an, dass es sich um ein Aquarium überschaubarer Größe handelt.)

Gruß Heiner


http://www.wissenschaft-technik-ethik.de
Gast (H2O)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.08.2004

Ich bezweifle die Aussage, daß das Wasser/Abwasserverhältnis bei einer Elektrodialyse besser als bei einer Osmoseanlage sein soll. Ich hatte mit beiden Verfahren schon beruflich zu tun. Die Elektrodialyse benötigt teure und aus meiner Einschätzung auch empfindliche Ionenaustauschermembranen, die zudem nur eine gewisse Standzeit haben. Einen Händler der solche Anlagen in Deutschland verkauft kann leider nicht nennen.

mfG



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas