Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Biologie / Gesundheit / Medizin
Wasser Lebensmittel NR1
Gast (Laila Saleh)
(Gast - Daten unbestätigt)

  30.06.2004

Wassser ist das Lebensmittel NR.1

Der Mensch besteht zu etwas 70% aus Wasser
Unser Gehirn besteht zu etwas 90% aus Wasser
Jedes Leben ensteht im wasser
Der Mensch benötigt täglich 2-3L reines Wasser,damit die Gift-und Schadstoffe,die wir täglich aufnehmen wieder heraus gespült werden.
Wir belasten unseren Organismus täglich mit:
• Genussgiften,Unorganische Mineralien
• Konservierungstoffe
• Rückständen in der Nahrung
• Umweltgiften etc.
Es ist die Summe der Belastung,die uns und unseren Kinder langfristig bedroht.
Was ist,wenn wir unsere persönliches „gesundheits-Fass“ gerade in der Langzeitwirkung zum Überlaufen bringen,weil wir –ohne es zu wissen- als unser Lebensmittel NR1-TRINKWASSER konsumieren,das mit Schadstoffen belastet ist?

Im Trinkwasser können sich mehr als 200z.T sehr giftige Stoffe befinden:
• Arzneirückstande
• Hormone
• Rückstände aus Industrieabwässern und Waschmitteln
• Blei.Kupfer
• Cadmium
• Sulfate,Nitrate,Chloride
• Asbest
• Schädlingsbekämpfungsmittel
• Trihalomethane(THM)
• Trichlorethylen (TCE)
• Pyrogene u.v.a.m.

Doch die Wasserwerke untersuchen nur auf ca. 35 Stoffe!
Menschen werden krank und Kinder sterben an Kupfer –und Bleivergiftung aus den Wasserleitungen .(PlusMinus ARD) Viele Arzneimittel sind mit herkömmlichen Methoden im Wasser nicht messbar und in der Kläranlage kaum abbaubar. (Geo-Magazin).

Und Mineralwasser?
• In jeden  fünften Wasser wurden in einer Untersuchung potenzielle Krankheitskeime gefunden.
• Von 240 getesteten Mineralwässern sind nur 12 zur Babaynahrung geeignet
• Mineralwässer werden nur auf ca. 10stoffe getastet und sind oft schlechter als Leitungswasser.
Weil Kinder besonderes gefährdet sind,geben viele besorgte Mütter ihren Kinder schon heute nur das beste: Babywasser von Filteranlagen: Gereinigtes Wasser. So sauber wie frisches Quellwasser,aber leider auch sehr teuer (ca.o,95/l)

Falls Sie mehr erfahren möchten ...mailen Sie mich an
Liebe grüße
Laila Saleh



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 6
Rainer Kluth
rainer.kluthgmx.net
(gute Seele des Forums)

  23.05.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von juergen zeller vom 22.05.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Herr Zeller,

Sie müssen da schon ein wenig konkreter Werden.

Gruß aus Bonn

Rainer Kluth
Gast (juergen zeller)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.05.2006

also ich würde mich gerne mit ihnen unterhalten über wasser und die möglichkeiten die es gibt..lg zeller
Gast (Heiner Grimm)
(Gast - Daten unbestätigt)

  26.07.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Josef Egger vom 05.07.2004!  Zum Bezugstext

Das "müssen" die Wasserversorger vielleicht, aber das können sie überhaupt nicht.

1. ist grundsätzlich niemals beweisbar, dass etwas NICHT existiert, dazu gehören neben Gespenstern, Außerirdischen usw. auch schädliche Wirkungen.

2. müssten die Wasserversorger, um es zumindest zu versuchen, nicht auf 35, sondern auf Millionen von  Stoffen (so viele sind bislang bekannt) untersuchen. Dann würden wir Menschen, zumindest die in den Städten, sich um jede Pfütze balgen, denn das Wasser aus der Leitung könnten sich nur noch Multimillionäre leisten. Wäre das etwa im Sinne der Sicherstellung einer Versorgung Aller mit unbedenklichem Trinkwasser???

Wem die jetzige Sicherheit nicht reicht, wieviel will er dann und wie viel ist er bereit dafür zu zahlen? Soll sich doch jeder, der Bedenken hat, eine Filteranlage seines Vertrauens zulegen.

Gruß Heiner


http://www.wissenschaft-technik-ethik.de
Gast (Josef Egger)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.07.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Gerd-W. Klaas vom 30.06.2004!  Zum Bezugstext

Wenn Sie schon für das Leitungswasser werben.

Dann belegen Sie bitte die Unbedenklichkeit!

Der Wasserversorger muß die Wasserqualität belegen, nicht der Nutzer.
Gast (Wasserbockhart)
(Gast - Daten unbestätigt)

  01.07.2004

Hallo Laila ich kann nur mein Mitleid Aussprechen. Mit Freundlichem Gruß dein Wasserversorger der 24 Stunden für dich erreichbar ist.
Gast (Gerd-W. Klaas)
(Gast - Daten unbestätigt)

  30.06.2004

Liebe Frau Saleh,
ihr Beitrag zeigt ein Horrorszanarium beim Trinkwaser auf.
Auch Sie Frau Saleh können ihr ganzes Leben lang unbedenklich Trinkwasser (im deutschsprachigen Raum)trinken ohne Schaden zu nehmen.
Dafür sorgen Tag und Nacht ihre Wasserwerke. Seit Generationen gut versorgt.
Mit freundlichen Grüßen

Gerd-Wilhelm Klaas



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas