Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
welches Entkalkungssystem kaufen?
Gast (Xaver Schmid)
(Gast - Daten unbestätigt)

  01.07.2003

Hallo,
wir möchten uns zwecks Entkalkung und Enthärtung eine Entkalkungsanlage für unser Haus anschaffen.
Soweit ich gesehen habe gibt es da aber "leider" eine Vielzahl an verschiedenen Systemen mit verschiedenen Technologien (Magnet, Salz, elektrisch...).
Kann mir da jemand ein System und Technologie empfehlen?
Im Voraus besten Dank
Xaver



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 6
Gast (Jo Schnieders)
(Gast - Daten unbestätigt)

  28.07.2003

Hallo Xaver,
vielleicht solltet Ihr ein Wasseraktivator nach Peter Gross in Betracht ziehen. Der Aktivator arbeitet mit 15 Wirkprinzipien gleichzeitig, benötigt nur den Wasserdruck, wird nach der Wasseruhr eingebaut und verhilft zu einer Wasserqualität, die wohl einzigartig ist. Wir selbst haben das Teil schon über 2 Jahre und möchten es nicht mehr missen. Sehr weiches Wasser, Kalk wird ionisiert, enthält mehr Sauerstoff und und und. Mehr Infos unterhttp://www.giewasser.com.
Viel Erfolg bei der Suche.
Jo
Gast (Marcel Plößer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.07.2003

Herr Schmidt,
ich kann ein biomagnetisches System empfehlen. Sehr einfach in der Handhabung (wird nur um das Hauptwasserrohr gelegt)und  5 Jahre Wirkungsgarantie. Kalk wird im Wasser gebunden und setzt sich nicht mehr ab. Nebeneffekt ist, dass bei Eisenrohren der Rost mir aus den Rohren gespühlt wird. Die Wirkungsweise ist allerdings schwer zu erklären. Schauen Sie mal beihttp://www.biostel.de vorbei
Gast (Claudia Vietz)
(Gast - Daten unbestätigt)

  13.07.2003

uns wurde jetzt ein system angeboten "Antikristalliner AK2000-1". Preis allerdings runde 1000,-- Euro. Aber eine Rückgabegarantie nach einem halben Jahr, wenn keine Besserung eingetreten ist.
Gast (PaWi)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.07.2003

Herr Schmidt!
es gibt verschiede Systeme zur Wasserentkalkung.
Katalytische Kalkwandler sind sehr umweltfreundlich, da an das Wasser nichst abgegeben wird. Die härtebildenden Moleküle kristallisieren sich kugelförmig. Also haben keine Bestrebung mehr sich anderweitug zu binden.
Biomagnetische Behandler funktionieren meist gut, wobei Einflüsse wie Strom u.s.w die Wirkung beeinträchtigen können.
Bei Inonenaustauscher (Salz) wird der Kalk entzogen, dafür aber meistens Natrium oder Wasserstoff an das Wasser abgegeben (Das Salz muss öfter gewechselt werden).
Gast (Xaver Schmid)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.07.2003
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von S. Schmidt vom 02.07.2003!  Zum Bezugstext

Hallo Herr Schmidt,
warum benötigen die Entkalkungsanlagen mit Magnet einen "hohen Durchlauf"?
bin leider Leihe auf dem Gebiet.
mfg
Xaver Schmid
Gast (S. Schmidt)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.07.2003

Hallo Herr Schmid,
ich selbst habe einen "Katalysator" seit 1 1/2 Jahren eingebaut. Der Kalk ist zwar noch im Wasser aber seine Eigenschaft der stabilen Anhaftung an Armaturen, Waschbecken usw. ist nicht mehr gegeben. Mit anderen Worten: leicht abzuwischen...
Somit verbrauche ich keine Salze, arbeite nicht mit Magnetisierungen (die eine hohe Durchlaufmenge erfordern) und bin mit dem Ergebnis zufrieden.
Mit besten Grüßen
Stephan Schmidt



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas