Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Kleinanlagen zur Enteisenung und Entmanganung
Gast (Holger Gerwenat)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.04.2003

Sehr geehrte Leser,
Im Handel gibt es Kleinanlagen zum Entfernen von Eisen und Mangan aus dem Brunnenwasser meist in Form von zylindrischen Filtern. Weiss jemand wie das Innenleben aussieht, aus was die Fuellung besteht und eventuell wo dieses Filtermaterial zu beziehen ist?

Schon mal vielen Dank fuer die Antworten.

mfg
H.Gerwenat



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (Ivo Katalenic)
(Gast - Daten unbestätigt)

  30.04.2003

Kann Ihnen Unterlagen zusenden, aus denen Sie Ihre Fragen beantwortet bekommen.
MFG
Ivo Katalenic
Gast (Holger Gerwenat)
(Gast - Daten unbestätigt)

  23.04.2003
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Rainer Schmitz vom 22.04.2003!  Zum Bezugstext

Vielen Dank Herr Schmitz,
das hilft mir erst mal weiter. Ich ´werde mir die angegebene Quelle mal genau anschauen.

Gruesse H.Gerwenat
Gast (Rainer Schmitz)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.04.2003

Hallo Herr Gerwenat,

die Filter nennen sich "geschlossene Schnellfilter" und arbeiten als Raumfilter(Filterung in die Tiefe).
Das Wasser muss vorher mit Luftsauerstoff angereichert werden, damit das Eisen und Mangan in eine wasserunlößliche Form überführt werden. Nach einer kurzen Reaktionsphase werden die ausgefallenen Eisen und Manganhydroxide über Kies, Birm oder GreenSand abgefiltert. Ist der Filter geblockt, wird er mit reinem Wasser rückgespült.
Es gibt auch eine unterirdische Enteisenung im Boden (in situ Enteisenung, Fermanox Prinzip)
Weitere Infos:
http://www.der-
brunnen.de/aufbereitung/aufbereitung.htm

mfg
Rainer Schmitz



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas