Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31100 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > sonstiges
Wasserprojekt im Kindergarten
Gast (Alex Müller)
(Gast - Daten unbestätigt)

  26.01.2003

Hallo!

In den nächsten Wochen werde ich gemeinsam mit Kindern des Kindergartens das Projekt Wasser erarbeiten.

Wer wüßte denn noch einige Hinweise, Materialien, Links, Anregungen, Spiele, Aktionen, ... für mich, damit ich meine Materialsammlung und mein Wissen und das der Kinder zum Thema Wasser erweitern kann!

Im Voraus schon mal vielen Dank!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 8
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  07.04.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Friederike Schneider vom 07.04.2006!  Zum Bezugstext

...wo bitte geht es denn auf der Seite des Kindergarten-Workshop um Wasser? Mich deucht, es geht hier um Werbung für den Shop (?)
Gast (Friederike Schneider)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.04.2006

Hallo,
ich erarbeite auch grad ein Projekt für Kindergärten über Wasser und ich kann dir die Internetseite www.kindergarten-workshop.de empfehlen.
Allerdings gibt es auch zum Thema diverse Bücher.
Gast (christian.koch)
(Gast - Daten unbestätigt)

  13.06.2005

Praktische Spiele mit Wasser

Kindergarten-Workshop http://www.kindergarten-workshop.de
Experimente mit Wasser

Wasser–Ei–Experiment
Ein Ei in ein Glas Wasser geben. Es wird auf den Grund sinken. Nun Salz hinzugeben: Das Ei schwimmt nach oben! (Durch das Salz erhält das Wasser eine höhere Dichte!)

Wasser–Strohhalm–Experiment
Ein Ende eines Strohhalmes mit etwas Knete oder Wachs verschließen. In ein Glas, das dreiviertel voll mit Wasser ist geben. Markieren, wo die Wasseroberfläche den Strohhalm trifft. Dann: Salzwasser zugeben und wieder markieren. Zum Schluss: Öl zugeben und wieder markieren. Zauberei? Für die Kinder sieht es so aus, doch wissenschaftlich betrachtet ändert sich von mal zu mal die Wasserdichte.

Die Farben des Wassers
Mehrere Gläser mit Wasser füllen und mit Wasserfarben, Krepppapier, Tinte, oder … in verschiedenen blauen, grünlichen und bräunlichen Tönen färben. Mit was hat jedes Wasserglas Ähnlichkeit? (Meer, Fluss, Teich, Bach, Abwasser, …)

Was schwimmt?
Eine große Schüssel voll Wasser auf einen Tisch stellen. Nun ausprobieren, was aus der Gruppe alles schwimmt und was "untergeht". (Legostein, Bauklotz, Tasse …)

Geschmackstest
Hierzu verschiedene Getränke zur Verfügung stellen: Leitungswasser, Mineralwasser, Stilles Wasser, Wasser mit einem Schuss Zitrone, Zucker oder Salz … Möglichst in durchsichtigen Gläsern anbieten, so dass die Kinder sehen, das alles scheinbar gleich aussieht. Hier raus lässt sich auch ein Geschmacks-Memory machen: immer zwei Gläser mit dem gleichen Wasser füllen und auskosten, welche wohl gleich sind. (Auch wenn's Aufwendig ist: Jedes Kind soll seine eigenen Gläser zum Probieren haben!)

Geräusche mit Wasser machen
Eine große Schüssel mit Wasser füllen, dann:
- Mit einer Kelle schöpfen
- aus einer Gießkanne herausgießen
- von einem Becher in den anderen schütten
- einzelne Wassertropfen hineinfallen lassen
- mit einem Strohhalm hinein blubbern
- mit einem Schwamm aufnehmen und wieder ausdrücken
- mit einem Rührbesen rühren


Es ist nicht einfach, diese Geräusche in Worte zu fassen. Geben Sie den Kindern das richtige Wortmaterial, wie z. B. patschen, spritzen, plätschern, glucksen, blubbern, tröpfeln, schütten, gießen, füllen, aufsaugen, sprudeln, fließen, rinnen …



Wassermusik
Verschiedene Glasbehälter verschieden hoch mit Wasser füllen. Mit einem Löffel gegengeschlagen, ergibt das verschieden hohe und tiefe Töne. Dazu Blubbermusik: kleine Flaschen halb mit Wasser füllen, Strohhalm hineingeben und verschieden stark hinein pusten.

Gespräch
Wo/wofür gibt es zuhause/im Kindergarten Wasser?

Küche, Badezimmer, Toilette, Keller, Garten, …, Waschmaschine, Spülmaschine, Toilette, Badewanne/Dusche, Zähne putzen/waschen, Blumen gießen, Tiere, Garten wässern, …

Wasser-Museum
Was benötigt wird: leere Marmeladengläser und/oder Flaschen mit Drehverschlüssen, also alle möglichen verschließbaren Behälter. Los geht's auf Wassersuche. Pfützenwasser, Abwaschwasser, Leitungswasser, Wasser aus einem Teich, Kochwasser, Wasser, in dem Pinsel gereinigt wurden, …; jede der verschiedenen Wasserarten wird in einen Glasbehälter abgefüllt. Aus all den auf der Exkursion gefundenen Wasserproben lässt sich nun ein Wasser-Museum zusammenstellen. Die Kinder können raten, woher welches Wasser stammt. Dazu kann man an dem Wasser riechen und beschreiben, wie es aussieht.

Wellen
Ein Stein, in ein Wasserbecken geworfen, erzeugt Wellen. Wenn man unterschiedlich große Steine oder besser Knetgummikugeln aus einer bestimmten Höhe in eine mit Wasser gefüllte Wanne fallen lässt, wie unterscheiden sich die Wellen? Was passiert, wenn man sie von ganz oben oder weiter unten fallen lässt? Die Kinder können die Wellen, die sie bei dem Versuch beobachtet haben, auf ein Blatt Papier malen.

Geheimfiguren raten
Kann man eigentlich auf der Oberfläche des Wassers zeichnen? Natürlich und zwar Geheimfiguren, die sofort wieder verschwinden, und die man nur ganz alleine kennt. Oder können die anderen, die beim Zeichnen zuschauen, vielleicht raten, was da aufs Wasser gemalt wurde?

Wir machen Regen
Wie die Sonne das Wasser verdampft, können wir in einem kleinen Experiment nachahmen:
Einen Topf voll Wasser auf den Herd stellen und zum Kochen bringen. Schon kann man beobachten, wie der Wasserdampf nach oben wegzieht. Hält man einen Deckel über den Topf, setzt sich der Dampf dort fest und bildet Tropfen, die bei Überfluss heruntertropfen. Schon hat man künstlichen Regen hergestellt.

Beobachtung im Hochsommer
Am frühen Morgen einen Becher Wasser auf Steine des Kindergarten-Hofes gießen. Ist die Stelle vor der Abholzeit noch nass?


Wasser ist nass. Logisch – oder? Aber wie fühlt sich nass an? Und: Fühlt es sich immer gleich an? Gibt es da Unterschiede zwischen warmem und kaltem Wasser, zwischen Schnee und Eis, Waschwasser (vor und nach dem Spülen), Regenwasser, Sprudelwasser?

Wie fühlt es sich an, wenn man mit der flachen Hand reinschlägt, mit der Faust, mit dem Unterarm? Wie, wenn man das Wasser streichelt oder aufkratzt?

Die Kinder können es selber ausprobieren.

Dazu brauchen sie: verschiedene Gefäße, am besten flache Schüsseln, die gefüllt sind mit: kaltem Wasser, warmem Wasser, Eiswasser, Spülwasser, Lehmwasser, Waschwasser, … (Es macht den Kindern sicher riesigen Spaß, die Wasser-Mischungen selbst herzustellen!); Gefrierbeutel, Socken, Handschuhe aus Plastik und Stoff, Wolle, Leder; ein Tuch; Handtücher zum Abtrocknen.

Nun können die Kinder mit geschlossenen Augen ins Wasser greifen und beschreiben, wie es sich anfühlt. Besser lassen sich die unterschiedlichen Wasser-Erscheinungen erfahren, wenn die Kinder mit beiden Händen gleichzeitig in verschiedene Schüsseln fassen. Nachdem die Hände abgetrocknet wurden, können die Kinder Handschuhe anziehen und den Versuch wiederholen: Wie fühlt sich das Wasser jetzt an, mit den verschiedenen Handschuhen?

Wie fühlt sich ein nasser Socken im Vergleich zu einem trockenen an?

Oder: Kaltes Wasser, warmes Wasser und Eis in Gefrierbeutel gefüllt und unter ein Tuch gelegt. Jetzt können die Kinder unter dem Tuch die unterschiedlichen Tast-Erfahrungen machen und ihre Empfindungen dabei beschreiben.

Man muss Wasser ja nicht nur mit den Händen "begreifen", man kann es ja auch mit den Zehen, der Nase, den Ellenbogen, dem Mund fühlen

Die Kinder haben verschieden verschmutztes Wasser kennen gelernt. Wohin aber nun mit diesem Abwasser? Kann man das verschmutzte Wasser einfach wegschütten? Mit Hilfe eines einfach herzustellenden Filters kann man versuchen, den Schmutz wieder aus dem Wasser zu bekommen.
Was man braucht:
- fünf Gläser
- einen alten Kaffeefilter
- Filtertüten
- Erde
- Sand
- Kies
- Watte
- Papier
- verschmutztes Wasser.

Wie es geht:

Ein Teil des verschmutzten Wassers wird durch einen nur mit einer Filtertüte gefüllten Kaffeefilter in ein Glas gegossen.

Danach wird eine gleiche Menge des Schmutzwassers durch eine mit Watte gefüllte Filtertüte in ein zweites Glas gegossen.

In einem weiteren Filtervorgang wird das Schmutzwasser durch einen Filter gegossen, der mit Kies auf Watte gefüllt ist.

Der nächste Filter wird noch mit Sand, der letzte noch zusätzlich mit Erde gefüllt, bevor das Schmutzwasser durchgegossen wird. Wer mag, kann auch als Abschluss über alle vier Filterschichten noch Papier legen.

Nach jedem Filterdurchgang können die Kinder feststellen, welche Rückstände sich erkennbar im Filter befinden. Wie sieht das gefilterte Wasser jeweils aus?

Man kann ja nun die fünf verschiedenen Ergebnisse nebeneinander stellen und vergleichen: Welche Stoffe wurden aus dem Wasser rausgefiltert, welche nicht?

Man kann natürlich auch eine Wasserprobe hintereinander durch alle fünf verschiedenen Filter geben. Dabei sollte man aber auch nach jedem Filterdurchlauf einen Rest des gefilterten Wassers zurückbehalten, zweckmäßigerweise jeweils ein Fünftel, um die Ergebnisse hinterher vergleichen zu können.

Des weiteren sollten natürlich möglichst viele verschieden verschmutzte Wasserproben gefiltert werden, damit man vergleichen kann, wie sich z. B. mit Speiseöl vermischtes Wasser und Farbwasser nach dem Filterdurchgang unterscheiden. Die Kinder können die gefilterten Wasserproben nach Aussehen und Geruch beschreiben.

Wenn Wasserproben dabei sind, die auch nach dem Filterdurchlauf noch verschmutzt sind, stellt sich die Frage: Was geschieht mit dem Wasser, das nicht mehr zu reinigen ist? Kann man das einfach so wegschütten? In den Garten? In den Abfluss? Was würde dann passieren? Was geschieht mit dem schmutzigen Wasser, das zuhause und im Kindergarten jeden Tag entsteht? Wo wird überall Wasser verschmutzt? Im Kindergarten, zuhause …? Wohin geht das Schmutzwasser?

An dieser Stelle empfiehlt es sich, mit den Kindern einen Besichtigungsausflug zu einer Kläranlage zu unternehmen. Wie wird dort das Wasser sauber gemacht


Gast (Walter Reber)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.04.2003

Ich habe da sehr gutze Erfahrungen gemacht!

Prima Sache!
Gast (werner holm)
(Gast - Daten unbestätigt)

  23.03.2003

Haben Sie Erfahrungen mit der DLRG gemacht? Würde mich mal interessieren. Im Kindergarten meiner Tochter soll auch so was stattfinden.
Gast (Walter reber)
(Gast - Daten unbestätigt)

  30.01.2003

Hallo Die DLRG hat da ein Projekt zum Thema Wasser.

Ehrenamtliche kommen in die Schule/Kindergarten.

Info sollte es beihttp://www.DLRG.de geben.
Gast (Alex Müller)
(Gast - Daten unbestätigt)

  28.01.2003
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Jürgen Kulzer vom 26.01.2003!  Zum Bezugstext

Hallo Herr Kulzer,

ich danke ihnen für die prompten Informationen! Diese Hinweise auf den von ihnen genannten Seiten helfen mir mit Sicherheit weiter!

Danke!

Schöne Grüße
Alex Müller
Gast (Jürgen Kulzer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  26.01.2003

Hallo Herr Müller,
Sie finden ein paar Anregungen unterhttp://www.gelsenwasser.de/infocenter/schulen_kindergaerten/wasser_aktionen.htm ,http://www.makista.de/demoserv/unicef/kw_denk.html ,http://archiv.greenpeace.de/GP_DOK_PT/PUB_KIND/C07KI01B.HTM#aktivwerden#aktivwerden oder unter http://www.zzzebra.de/index.asp?themaid=240 .
Wünsche Ihnen und den Kindern viel Spaß und kurzeweile!

Gruß
J. Kulzer
-------------------------------
http://www.verentsorger.de
Die Internetplattform für Ver- und Entsorger



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergünstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas