Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31400 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Wasserqualität
Schwefelwasserstoff im Grundwasser - Muffiger Geruch!
Gast (Brinkm)
(Gast - Daten unbestätigt)

  19.01.2003

Hallo alle zusammen!

Seit einiger Zeit riecht unser Trinkwasser, dass aus einem Grundwasserbrunnen kommt, stark muffig, fast wie nach faulen Eiern. Jetzt habe ich in Erfahrung bringen können, dass die Ursache für den Geruch Schwefelwasserstoff sein könnte, dass sich unter bestimmten Voraussetzungen im Grundwasser bilden kann. Dieses Gas ist hochgiftig. Doch bisher habe ich kaum Infos zu diesem Problem gefunden.

Bereits vor einiger Zeit haben wir unser Wasser vom Gesundheitsamt untersuchen lassen (da roch es noch nicht). Ergebnis: Grenzwerte für Eisen und Mangan erheblich überschritten. Sollte ich jetzt noch eine Wasseranalyse machen lassen, zumal die Tage des Brunnens sowieso gezählt sind und ein Anschluss an das öffentliche Versorgungssystem ansteht.

Kann man Schwefelwasserstoff überhaupt nachweisen und wie hoch sind da die Grenzwerte? Ich habe die Vermutung, dass dieses Problem saisonal auftritt und der Geruch nach einiger Zeit wieder verschwindet. Oder liege ich da falsch? Für die Beantwortung meiner Fragen bedanke ich mich herzlich.

Mit freundlichen Grüßen


Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Gast (HP Brinkm)
(Gast - Daten unbestätigt)

  26.09.2003
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Rainer Schmitz vom 19.01.2003!  Zum Bezugstext

Hallo!
Inzwischen habe ich festgestellt, dass Ablagerungen von Eisen (FE) im Heizkessel der Heizungsanlage die Ursache für den muffigen Geruch unseres warmen Wassers ist. (Unser kaltes Wasser ist geruchslos). Mann kann den Kessel reinigen lassen, das bringt aber nur etwas, wenn danach sicher gestellt ist, dass nur sauberes Wasser in den Kessel gelangt. Solange das Wasser so stark mit Eisen verunreinigt ist, wird er Geruch nicht verschwinden.

Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!
Gast (Carl Wassermann)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.09.2003

Hallo,
alles über Schwefelwasserstoff findest Du bei:
http://WWW.Schwefelwasserstoff.de

Du hast recht das Problem tritt Saisonal auf. Hauptsächlich im Sommer, wenn die Temperaturen hoch sind und der Sauerstoffgehalt dadzrch niedrig.

Gruß Carl
Gast (Jürgen Kulzer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.01.2003

Hallo Herr Brinkmann,
Schwefelwasserstoff weist man in Trinkwässern nach der sog. CARO-FISCHER Reaktion nach. Hierzu wird kolorimetrisch bzw. photometrisch die Reaktion zu Methylenblau bestimmt.
Sie sollten beachten, wenn eine Analyse vor Ort nicht möglich ist, die Wasserprobe unter Luftausschluß in dunklen Glasflaschen zu entnehmen, gekühlt zu transportieren und im Labor sofort untersuchen zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Kulzer
--------------------------
http://www.verentsorger.de
Die Internetplattform für Ver- und Entsorger
Gast (Rainer Schmitz)
(Gast - Daten unbestätigt)

  19.01.2003

Hallo,

das Wasser scheint stark anerob (sauerstoffarm) zu. Mehr Infos finden Sie hier:
http://www.der-brunnen.de/aufbereitung/h2s/stink.htm

mfg
Rainer Schmitz
www.der-brunnen.de



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas