Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasserverbrauch / Zähler / Rohrbruch
wann muss wasseruhr geeicht werden
Gast (heike schmidt)
(Gast - Daten unbestätigt)

  23.08.2002

hallo und guten morgen vielleicht kann mir jemand weiterhelfen nachdem unsere wasserrechnung dieses jahr ins utopische gestiegen ist kontrollierte mein mann den wasserverbrauch für eine woche bis ins kleinste detail und führte eine liste dabei kam heraus das unsere wasseruhr nicht richtig funktioniert meine mutter behauptet nun ich könnte mich gegen die rechnung wehren da der anbieter die uhr in regelmässigen abständen warten muss und man soll sogar alle paar jahre eine neue bekommen stimmt das und wenn ja kennt jemand die zeitabstände wir wohnen seit 1997 in unserem haus da wurde vielleicht 1mal im jahr die uhr abgelesen aber mehr auch nicht wäre für jede antwort dankbar heike



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Gast (Hermann Steinhardt)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.01.2003

Eine Wasseruhr wird für 6 Jahre geeicht, aber genaueres erfahren Sie bei Ihren zuständigen Wasserwerken. Für Hessen ist Mainova zuständig.
Gruß
Hermann Steinhardt
Gast (Elisabeth Westenfeld)
(Gast - Daten unbestätigt)

  25.08.2002

Hallo Frau Schmidt,
Wasseruhren sind alle 6 Jahre auszuwechselt, das heißt auf der Uhr steht drauf, bis wann sie geeicht ist.
Ob in Ihrem Haus irgenwo Wasser läuft, bitte kontrollieren, also: alles abstellten und nachschauen, ob sich in der Wasseruhr die Anzeige ändert. Wenn ja, tropft irgendwo ein Wasserhahn oder die Toilette lauft (kann so langsam sein, daß es kaum zu sehen ist) oder es ist irgendwo ein Wasserschaden.
Gast (Andreas Ernst)
(Gast - Daten unbestätigt)

  23.08.2002

Hallo Frau Schmidt,

Wasserzähler sind rein mechanische Messinstrumente und erfassen nur Wassermengen die sich bewegen. Bitte überprüfen Sie, bevor Sie sich an Ihren Wasserversorger wenden alle Entnahmestellen im Haus / Wohnung. Ein tropfender Spülkasten zum Beispiel kann schon enorme Wassermengen verbrauchen.
Gast (Wilm T. Klaas)
(Gast - Daten unbestätigt)

  23.08.2002

Sehr geehrte Frau Schmidt,

die Hauswasserzähler haben heute eine Eichzeit von sechs Jahren - früher acht Jahre. Treten Sie mit Ihrem Problem am bessten schnellstmöglich mit ihrem Wasserversorger in Verbindung, zeigen Sie Ihre Aufzeichnungen und besonders die Liste mit dem "wasserverbrauch für eine woche bis ins kleinste detail" und erklähren Sie die Unstimmigkeiten. Ich bin sicher, dass das Versorgungsunternehmen Ihr Problem schnell aus der Welt schafft.
Berichten Sie uns doch bitte hier im Forum wie es weiter ging.

Mit freundlichen Grüßen
Wilm T. Klaas



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas