Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Messing Rotguß oder PE- Verbindungen
Gast (wasser.de team)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.07.2002

Liebe Kollegen des Gas- und Wasserfachs,

seit 20- 30 Jahren werden bei verschiedenen Versorgungsunternehmen PE-Leitungen vor allem im Hausanschlußbereich eingesetzt. Zur Verbindung der PE-Leitungen werden entweder Verbindungen aus Messing oder Rotguß eingesetzt. Andere Werke verschweißen die Verbindung.
All diese Verfahren haben sicherlich Vor- und Nachteile.
Wir sind uns sicher einig darüber, dass sich qualitativ minderwertige Materialien nicht bezahlt machen.
Wir bitten Sie uns im Forum die Erfahrungen mit den Materialien mitzuteilen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr wasser.de team



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Gast (Dirk thomee)
(Gast - Daten unbestätigt)

  26.07.2002

Bei der Verbindung von PE Leitungen mit Messingver-
schraubungen im Boden kommt es unter bestimmten Be-
dingungen zur Entzinkung. Messingverschraubungen
haben dann eine rötliche Färbung (CU Anteile ),
werden spröde und brechen.
Die Alternative für uns sind Kunststoffverschraubungen
der Fa. Plasson ohne Metallteile oder Muffenschweiß-
verfahren für Dimensionen bis 90 mm.
Gast (Stadtwerke Plettenberg GmbH)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.07.2002

Bis vor etlichen Jahren setzten wir Messingverbindungen für PE-Leitungen im Wasserbereich ein. Immer wieder kam es zu Undichtigkeiten durch Risse etc. Die Folgekosten waren enorm.
Seit etwa 10 Jahren werden die Leitungen im Wasser- u. Gasberich verschweisst.
Mit verschweissten Leitungsverbindungen hat es noch keine Probleme gegeben.
Nachteil: Schweissgerät muß vorhanden sein. Schulung der Mitarbeiter (Schweissschein) ist erforderlich.



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas