Laufwasserkraftwerke (oder auch Laufkraftwerke) finden ihre Anwendung an Flüssen, die ein natürliches oder künstliches Gefälle aufweisen und die Durchflußmengen recht groß sind. Denn je größer das Gefälle und je größer der Durchfluß, desto größer ist die zu erzielende Leistung. Das strömende Wasser, treibt eine Turbine an, Welche die Bewegungsenergie aufnimmt und an einen Generator weitergibt. In Laufwasserkraftwerken werden aufgrund des geringen Gefälles meistens Kaplanturbinen eingesetzt. Laufwasserkraftwerke dienen der Deckung eines Teils der Grundlast im Stromnetz, da die Generatoren jederzeit laufen können und die Energie nicht gespeichert werden kann.


 

Längsschnitt eines Laufwasserkraftwerks mit stehender Kaplanturbine.


 

Deeplink zu dieser Seite: http://wasser.de/index.pl?kategorie=2000502

 

[ Impressum | © 2002 - 2009 Design & Script Fa. A. Klaas ]
PAGERANK