Wasserverbrauch / Wassergebrauch


 



 

In den alten Bundesländern wurde 1999 in Haushalten und Kleingewerben 137 Liter Trinkwasser pro Einwohner und Tag gebraucht, in den neuen Bundesländern wurde 1999 hingegen nur 93 Liter pro Einwohner und Tag gebraucht.
Dieses ist eine Folge der Preisunterschiede des Trinkwassers in den neuen und alten Bundesländern.

Der Wassergebrauch ist seit Jahren in der Bundesrepublik Deutschland rückläufig. Das hat verschiedene Gründe:
1. Die Abwassergebühren sind in den letzten Jahren enorm gestiegen.
2. Durch wassersparende Armaturen wird weniger verbraucht.
3. Die Industrie führt für Kühlwasser Kreisläufe ein.
4. Die Toilettenspülung wird mit weniger Wasser betrieben.
5. In Hessen wurde z.B. durch die rot/grüne Regierung der "Wasserpfennig" eingeführt. Dieser Wasserpfennig ist in Wirklichkeit 50 Pfennig pro Kubikmeter.
Pro Jahr rechnen die Wasserwerke mit einem Rückgang des Wassergebrauchs von 1 - 2 %.


 

Deeplink zu dieser Seite: http://wasser.de/index.pl?kategorie=2000109

 

[ Impressum | © 2002 - 2009 Design & Script Fa. A. Klaas ]
PAGERANK