Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6200 Themen und 30400 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Pumpe pumpt oft
Mick
(Mailadresse bestätigt)

  04.10.2016

Pumpe : Wasserkobold WZ1500
Die Pumpe läuft bereits nach 2 - 2,5L an.
Es ist doch nicht normal das bei einem 100L Druckkessel nur 2Liter kommen, bis die Pumpe neu pumpen muss.
Sie geht von den 4 Bar bis auf ca 2.5 runter bis sie wieder anspringt. (Druckseitig also OK)



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 14
HeinzM
(Mailadresse bestätigt)

  26.10.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von ManuF vom 26.10.2016!  Zum Bezugstext

Hallo Manu,

dumm ist nur, dass es bei der Pumpe des Users um eine Kolbenpumpe handelt.
MfG
Heinz
ManuF
(Mailadresse bestätigt)

  26.10.2016

Hi Mick,
solltest du die Pumpe noch nicht repariert haben, hilft dir vielleicht dieser Artikel weiter: http://kreiselpumpe.org/kreiselpumpe-reparieren. Vielleicht kannst du den Fehler finden, wenn du diese Fehlerdiagnose schrittweise durchgehst.
Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück!
Grüße
Manu
Ralfi
(Mailadresse bestätigt)

  25.10.2016

Wäre gut, das Schnüffelventil zu kontrollieren, hoffentlich ist dir das in der Zwischenzeit gelungen.
ManuF
(Mailadresse bestätigt)

  24.10.2016

Ja, das sollte helfen, die Pumpe Schritt für Schritt zu überprüfen. Ist dir das gelungen?
Claus
(Mailadresse bestätigt)

  07.10.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Mick vom 07.10.2016!  Zum Bezugstext

Schau Dir mal die Unterlagen auf dieser Seite an, dann siehst Du auch, wie man die Pumpe überprüft.
http://www.steffens-pumpen.de/pumpen-fachhandel/service/anleitungen/index.php
Mick
(Mailadresse bestätigt)

  07.10.2016

Ok. Einen Wächter habe ich nicht.
Ich weiß nicht wie ich das Schnüffelventil kontrollieren kann. Also wenn ich an dem Rädchen oben drauf drehe kommt Wasser raus...
Allerdings gibt es noch irgendeine alte Belüftung oder so etwas, das abgeklemmt wurde. Ich habe jetzt mal Bilder mitgeschickt


Claus
(Mailadresse bestätigt)

  06.10.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Mick vom 06.10.2016!  Zum Bezugstext

Funktioniert denn das Schnüffelventil noch?

Was den Luftwart betrifft, Google ist Dein Freund:https://www.google.de/search?q=luftwart&biw=1024&bih=613&source=lnms&sa=X&ved=0ahUKEwiVtNa7ocbPAhVEBSwKHfiZAaAQ_AUIBygA&dpr=1
sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  06.10.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Mick vom 05.10.2016!  Zum Bezugstext

Hallo  ist wirklich das ganze Wasser aus dem       Windkessel  ausgeflossen? beim das drucklos machen ohne den  Kessel unten zu öffnen fließt nicht das ganze Wasser heraus ,auch es aber nötig  auch  kann dann nötig sein dass auch der obere Verschlusspfropfen  geöffnet wird. Bei einen 100 Liter Kessel fließen etwa 16  Liter bis zum nächsten schallten beim aufpumpen  mit Pressluft aber an die 40 Liter .Funktioniert das übliche Schnüffelventil.
mfg  Sepp
Mick
(Mailadresse bestätigt)

  06.10.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Claus vom 06.10.2016!  Zum Bezugstext

Ja ein Schnüffelventil ist vorhanden. Luftwart weiß ich nicht. Woran würde ich den erkennen ?
Claus
(Mailadresse bestätigt)

  06.10.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Mick vom 05.10.2016!  Zum Bezugstext

Ich habe bereits geschrieben, dass das Luftpolster aufgefüllt werden muss.

Falls Du nicht weisst, wie und wo, dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten:
1. Normalerweise besitzt ein Windkessel die Möglichkeit, Luft in ihn hinein zu pumpen. Im einfachsten Fall befindet sich an ihm ein Auto- oder Fahrradventil, durch das man mit einer Pumpe Luft einfüllen kann.
2. Die Anlage kann über ein Schnüffelventil verfügen, durch das beim Pumpen automatisch eine kleine Menge Luft angesaugt wird, die sich dann im Kessel sammelt. Häufig ist dann ein Luftwart vorhanden, der überschüssige Luft wieder ablässt.

Du musst Dir einfach mal Deine Anlage anschauen und mit Darstellungen im Netz vergleichen. Da nicht vor Ort, können hier nur Vermutungen aufgestellt werden.
Mick
(Mailadresse bestätigt)

  05.10.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Claus vom 05.10.2016!  Zum Bezugstext

Ok. Und was kann ich machen, damit es sich ändert ?
Danke
Claus
(Mailadresse bestätigt)

  05.10.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Mick vom 05.10.2016!  Zum Bezugstext

Du hast einen Windkessel ohne Membran. Näheres unter "Windkessel" bei Wikipedia.
Mick
(Mailadresse bestätigt)

  05.10.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Claus vom 04.10.2016!  Zum Bezugstext

Und wie soll das gehen ?
Ist ja kein Membrankessel.
Habe die Pumpe schonmal ausgeschaltet und alles geleert, aber das hat nichts gebracht
Claus
(Mailadresse bestätigt)

  04.10.2016

Das Luftpolster im Druckkessel ist zu klein geworden und muss aufgefüllt werden.



Werbung (4/4)
NEIN! ZU GEWALT


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2012 by Fa. A.Klaas