Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6200 Themen und 30400 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Hallo benötige eure Hilfe Pumpe Wasserwerk
Phil
(Mailadresse bestätigt)

  22.11.2014

Ich habe ein Ferienhaus mit Brunnen, dieser ist ca. 100 m weiter weg und liegt ca. 25 m tiefer als das Haus. Ich benötige das Wasser zur Toilettenspülung. Welche Pumpe / Wasserwerk schafft das? Leistung ?
Wasserwerk mit Speicher oder Rückschlagventil? Wasserleitung ist 1 Zoll stark.
Strom kommt über Solar, der Verbrauch sollte also möglichst gering sein.
Tauchpumpe kommt nicht in Frage da ich keine Stromleitung dorthin verlegen kann.



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 11
HeinzM
(Mailadresse bestätigt)

  25.11.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Phil vom 25.11.2014!  Zum Bezugstext

Hi,

warum schreibst du dann Brunnen? Sicherlich ist der Brunnen dann eine Quellfassung und sepp lag gar nicht mal so verkehrt.

Da Strom nur Solar zur Verfügung steht, würde eigentlich auch nur eine Pumpe in Frage kommen, die so betrieben werden kann. ( an der Quelle)

Eventuell kam hier vor deiner Zeit bereits der geschilderte Wasserwidder zum Einsatz. Dieser wird nur durch das Wasser angetrieben und braucht keine zusätzliche Energie.
Befindet sich dort an der Quellfassung noch ein zusätzliches Becken oder wie muss man sich die Erschließung vorstellen. Vielleicht kannst du ja einmal eine Skizze anfertigen oder aber ein Bild einstellen, damit man sich ein genaues Bild machen kann.
MfG
Heinz

Phil
(Mailadresse bestätigt)

  25.11.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Espa-Service vom 22.11.2014!  Zum Bezugstext

Hej,

erst mal Dank an die, welche nicht besoffen vor dem PC liegen und glauben sich selbst lächerlich machen zu müßen :-)

Es handelt sich um eine Quelle und mir ist inzwischen klar das ich ohne einen Zwischenspeicher nicht aus komme. Was da heißt, ich muss eine Lösung suchen um das Wasser von der Quelle zum Zwischenspeicher zu bekommen. Das dieses funktioniert und zwar schon vor 10 Jahren weiß ich da die 1 Zoll Leitung zum Haus liegt und der Vorbesitzer damit die Badewanne befüllt hat, nur find ich leider die Pumpe nicht mehr um die Leistung festzustellen. Die Steighöhe habe ich mir angesehen, sie dürfte doch nur bei ca. 15-18 m liegen. Sollte ich doch nicht umhin kommen eine Pumpe an / in dem Brunnen zu installieren, was denkt ihr welche?
Und an die die Sonntags besoffen rum liegen...ihr seit herzlich eingeladen zum Eimer schleppen... :-) und danach gibt es zur Belohnung nen guten Schluck Wasser.....
sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  25.11.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp-s vom 24.11.2014!  Zum Bezugstext

Hallo habe vergessen zu erwähnen dass Schwengelpumpen  kein Druckpumpen sind .Das Wasser mit diesen das Wasser nicht höher gepumpt werde kann als der Auslauf der Pumpe. Es gibt aber auch Druckhandpumpen mit denen das Waser auch hochgepumpt werden  kann.

mfg Sepp
sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  24.11.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 23.11.2014!  Zum Bezugstext

Hallo Brunnenbaumeister "Phil schreibt dass er das Wasser 100m weit und 25 m hochpumpen müsste um den Spülkasten zu füllen .  Keine  Pumpe kann das Wasser  zum Spülkasten 10 m hoch und 100 m weit ansaugen .Demnach kommt nur dazu nur eine Pumpe direkt beim Brunnen  in Frage. Zweiter Knackpunkt ist die Frage wie tief der  Brunnen ist bzw. ob  dort eine Quellfasung ist. Wen das der Fall ist und  noch einige Meter Gefälle ab der Quellfassung vorhanden ist dann könnte eventuell ein Widder eingesetzt werden.
Das pumpen könnte auch als Training zur Stärkung der Armmuskeln bezeichnen.
Noch vor ca 70 Jahren musste das Waser  meist
händisch gepumpt werden. Was eine  ziemliche Schinderei war  besonders dann wen schon mal 20 und mehr Rinder mit Wasesr versorgt werden mussten.

mfg sepp
Espa-Service
brendlergmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  23.11.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 23.11.2014!  Zum Bezugstext

Wieso fällt Duschen aus. Geht doch.
(Eine Flasche Rotwein)

Bildquelle
http://deavita.com/selber-basteln/upcycling-statt-recycling.html


HeinzM
(Mailadresse bestätigt)

  23.11.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 23.11.2014!  Zum Bezugstext

Er kann ja 2 x gehen :-).
Prost.
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  23.11.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp-s vom 23.11.2014!  Zum Bezugstext

Also soll Phil das Wasser mit der Schwengelpumpe in Eimer pumpen, die Eimer 100m weit bei 25m Höhenunterschied bis ins Haus schleppen und dann in den Spülkasten und ins Waschbecken kippen? Duschen fällt dann sowieso aus.

Ich hab zwar bereits zwei, drei Gläser Whisky im Kopf, aber ich glaube Phil hat sich das anders vorgestellt:)
sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  23.11.2014

Hallo deu7 hast zwar nicht angegeben aber die Antworten gehen davon  aus dass das Wasser 10 m tief unten ist. Wen dieses nur max. 8m unten ist und du dass Wasser  nur zur  Klospülung und nicht auch zur Gartenbewässerung benötigest dann  reicht  auch eine   handbetriebene Schwengelpumpe. welch nicht viel kostet
mfg Sepp
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  23.11.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Espa-Service vom 22.11.2014!  Zum Bezugstext

Hi Phil,

da mußt du das ganze Konzept neu überdenken. Vielleicht kannst du ja auch eine direkt vom Windrad angetriebene kleine Kolbenpumpe verwenden ? P.ex. Mit kleiner kontinuierlicher Fördermenge einen Vorratsbehälter gefüllt halten. Spielt sich das alles auf deinem Grundstück ab oder mußt du über Nachbargrundstücke ? Hanglage mit Aufwind?

Schönen Sonntag !

Auch den Brunnen selbst mal beschreiben wäre nütztlich zum Mitdenken.

Lothar
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  22.11.2014

Um die Aussage meines Vorgängers nochmal zu verdeutlichen:

Selbst die beste Saugpumpe(Kreiselpumpe,Kolbenpumpe) kann höchstens 10m saugen. Die Differenz zwischen abgesenktem Wasserspiegel und Oberkante vom Pumpengehäuse kann also höchstens 10m betragen.

10m ist der Idealwert. Wenn alles 100%ig Dicht ist schaffen Kolbenpumpen 9m, gute Kreiselpumpen 8-8,50m. Die Länge der Saugleitung bzw. der Durchmesser spielen eine entscheidende Rolle.

Du wirst also nicht drum herum kommen Strom bis zum Brunnen zu legen.
Espa-Service
brendlergmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  22.11.2014

Da hast Du mit einer Saugpumpe/Hauswasserwerk keine Chance. Schau Dir das Diagramm an, da liegst Du mit Deinen Werten weit daneben.





Werbung (2/4)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2012 by Fa. A.Klaas