Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6200 Themen und 30400 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Wasserqualität
Wasserwerte
Viper86
(Mailadresse bestätigt)

  13.08.2014

Guten Tag,
wir sind stolze besitzer eines Neubautes, welcher durch einen Brunnen (30m Tief) versorgt wird. Nun haben wir auch eine Wasseruntersuchung durchführen lassen.

Es sind jegliche Werte absolut in Ordnung nur 2 Werte nicht. DA meine Eltern direkt nebenan wohnen und diese auch einen Brunnen auf gleicher tiefe haben.

Zu einem Wäre das

Coliforme Bakterien in 100ml : 3 GW 0
und dann noch
Kolonienzahl 36grad in 1ml   : 2 GW 100

so meine Eltern haben die gleiche Untersuchung machen lassen und bei denen ist nix.

Ein fehler habe ich schon gefunden das Trinkwasser wurde durch die Heizung nur auf 50 Grad erwärmt. Habe nun eine Legionellen funktion eingeschaltet das einmal die woche für 20 min auf 65 Grad erwärmt wird.

Kann dies der Grund dafür sein?

Danke für eure Antworten

Gruß




Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 10
Viper86
(Mailadresse bestätigt)

  31.08.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp-s vom 31.08.2014!  Zum Bezugstext

Hallo, der Brunnen ist auch neu gebohrt worden.

Also wir haben ein direktes "PE" Rohr ( kann auch anderes Material sein, jedenfalls Kunstoffrohr in unseren Brunnen.

Dieses ist dann direkt an unsere Osna Kolbenpumpe angeschlossen.

Ich weiß wohl das ein filter in Filterkies eingebaut wurde ansonsten ist nur das Rohr im Brunnen .

Gruß

sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  31.08.2014

Hallo Viper86"!
ist es ein    neuer oder  ein alter  Brunnen/Schacht   oder Bohrbrunnen.
Die Aussage Neubau sagt ja nicht aus ob auch der Brunnen neu ist!  Welche Abdeckung hat dieser. Kann  Oberflächen Waser eindringen?

mfg Sepp
Viper86
(Mailadresse bestätigt)

  31.08.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Florian vom 24.08.2014!  Zum Bezugstext

Hallo, also wir haben jemanden kommenlassen welche dann die Probe entnommen haben.
Gruß Daniel
Florian
(Mailadresse bestätigt)

  24.08.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Viper86 vom 14.08.2014!  Zum Bezugstext

Hallo Daniel

TOC= Organisch gebundener Kohlenstoff

Kurze Frage noch an dich. Habt Ihr selbst eine Probe entnommen oder war ein Probenehmer da? Da geht der Unterschied schon los, weil die Probenahme nach den anerkannten Regeln der Technik funktioniert anders, als wie nur eben mal ein Glas eintauchen und fertig.


Mein Tipp an dich: Um 100% aussagekräftige Ergebnisse zu bekommen, immer einen Probenehmer kommen lassen.

Ohne groß Werbung zu betreiben, schau mal hier nach...www.umwelt-analyse.com die kommen auch bei dir vorbei.

MFG
Viper86
(Mailadresse bestätigt)

  21.08.2014

@ Aquarius
Ja es ist ein Neubau, und auch die erste Untersuchung gewesen.
wir werden, da bis jetzt nichts weiter an Post vom Amt gekommen ist im Herbst noch einmal eine kleine Wasseruntersuchung machen.

@ Walter
Nein wir haben keine Wasseruhr. Da Eigenversorgung beim Frischwasser ja generell nicht und Schmutzwasser wird pro Kopf abgerechnet.
Also Filter haben wir nur jeweils welche im Wasserhahn und klar den Filter im Brunnen selber.
Wird der TOC Werd generell bei einer Chemischen Untersuchung ermittelt?

LG

     
Aquarius
(Mailadresse bestätigt)

  19.08.2014

Neubau ??! Vielleicht ist der Brunnen noch so neu, dass beim Bohren eingetragene Keime überdauert haben und sich nun langsam herausschleichen...:) dann könnte mit etwas Glück die nächste Kontrolluntersuchung bereits Entwarnung geben.

lg
Aquarius
Walter
(Mailadresse bestätigt)

  18.08.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Viper86 vom 14.08.2014!  Zum Bezugstext

Guten Morgen
Wasseruhr gibt es auch bei Eigenversorgungsanlagen zur Abrechnung vom Abwasser. Feinfilter hilft vor Verstopfung der Perlatoren. TOC Wert zeigt ab einem gewissen Wert (>1 mg/l)eine organische Verunreinigung an die auch auf Eintritt von verunreinigten Oberflächenwasser hinweist. Kann auch der KMnO4 - Wert sein.
LG
Walter
gnagflow
(Mailadresse bestätigt)

  14.08.2014

Hallo Vipper86,
schau dir mal nachstehende Seite an. im übrigen sollte dich dein Labor entsprechend aufklären können, da es die Sachlage vor Ort auch kennt. Wenn Installationsseitig alles in Ordnung ist Nachprobe durchführen und eine Entnahmestelle nehmen an der nicht gefummelt werden muß.

http://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/377/dokumente/coliforme_bakterien.pdf
mfg Gnagflow
Viper86
(Mailadresse bestätigt)

  14.08.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Walter vom 14.08.2014!  Zum Bezugstext

Guten Morgen,

TOC Werte? was sind dies für Werte?
Also eine Mischbatterie ist vorhanden, da im Gäste WC entnommen wurde.
Feinsieb wurde aber entfernt und auf abgeflammt.

Aber wir haben keine Wasseruhr, da wir einen eigenen Brunnen haben wie im ersten Thread geschrieben :-)

Gruß

Daniel
Walter
(Mailadresse bestätigt)

  14.08.2014

Guten Morgen
Trinkwasserprobe wird aber aus der Kaltwasserleitung entnommen. Wichtig bei der Probenahme keine Mischbatterie, Feinsieb entfernen und Hahn gut abflämmen. Kann sein das ein Feinfilter nach der Wasseruhr vorhanden ist und sich darin was abgelagert, aufkonzentriert hat. Der Probennehmer müsste aber das alles wissen und sorgfältig arbeiten.
Diagnose aus der Entfernung ist immer nicht einfach.
TOC - Wert wäre noch interessant.
LG
Walter



Werbung (3/4)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2012 by Fa. A.Klaas