Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6200 Themen und 30400 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Osna L15 baut fördert kein Wasser
nrw-2010
(Mailadresse bestätigt)

  12.05.2013

hallo, wir haben eine OSNA L15 und vielleicht könnt ihr uns helfen, weil wir im Moment keinen Rat mehr wissen.  Unsere Kolbenpumpe zieht aus einem kurzen Schlauch sofort das Wasser an und einen Eimer sofort Leer.  Wenn wir diese an den Brunnen anschließen, Fördert Sie nur das Wasser was aufgefüllt wurde und dann ca. 0,2 Bar. Wir hatten vorher eine Loewe Kolbenpumpe WL 1500 diese hat ohne Probleme gefördert. Wenn wir die Hand vor dem Saugeingang halten, zieht diese Pumpe auch richtig die Hand an. Die Pumpe zieht auch keine Luft und alles ist dicht. Wo kann das Problem sein, das aus dem Eimer sofort gefördert wird und aus unserem Brunnen nicht ? Oder schalten wir diese Pumpe beim Ansaugen zu schnell aus, weil nichts gefördert wird ? Wir haben diese jetzt maximal 5 Minuten laufen gelassen, weil dann ja auch kein Wasser gefördert wurde und wir diese nicht trocken laufen lassen wollten.  Wenn wir bei der Saugseite das Wasser auffüllen, ist es nach dem einschalten sofort wieder weg und wir haben bei der Druckseite auch richtig Druck drauf. Also wenn wir die Schraube von der Druckseite lösen, zischt sofort die Luft und wenn keine Luft mehr kommt, kommt Wasser aus dem Windkessel von der Druckseite. Wir haben die Pumpe gebraucht gekauft und wollten diese nur gegen unsere Loewepumpe WL 1500 tauschen, weil unsere Pumpe schon sehr sehr alt war. Hat aber ohne Probleme gefördert. Beide Pumpen haben laut Angabe 1500 Liter / h . haben Sie irgendeinen Tipp für uns was es sein kann ? VIELEN DANK !



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 7
Andreas Steffens
infosteffens-pumpen.de
(Mailadresse bestätigt)

  15.07.2013

Guten Tag!
Grundsätzlich haben die Osna L15 und die Loewe Wasserknecht WL1500 die gleichen technischen Daten: 1500 Liter Förderleistung bei 4 oder 6 bar. Beide Pumpen sind bis 8,5 Metern selbst ansaugend.
Zwei weitere Ursachen könnten für die Störung der L15 in Frage kommen:
1. Wenn die Osna L15 gebraucht gekauft wurde, kann es evtl. auch sein, dass die Ventile in der Pumpe nicht richtig montiert wurden. In den Ventilfängern der Druckseite befinden sich kleine Löcher. Diese Ventilfänger müssen OBEN montiert sein.
2. Eventuell ist das SIOS Sicherheitsventil der L15 nicht richtig eingestellt, bzw. überströmt zu schnell. Das Ventil läßt sich einstellen oder ggfs. erneuern.
Weiter Auskünfte gerne auch telefonisch unter 05250 8312. Viele Grüße aus Anreppen in Westfalen; Andreas Steffens
sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  12.05.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von nrw-2010 vom 12.05.2013!  Zum Bezugstext

Hallo  deinen  Ansicht stimmt nicht schließlich hast du die   die Pumpe neu angeschlossen :   Also die Saugleitung dürfte eigentlich nicht undicht sein, weil es so immer funktioniert hat. Auch der Anschluss an der Pumpe ist dicht.

mfg  sepp
sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  12.05.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von nrw-2010 vom 12.05.2013!  Zum Bezugstext

Hallo nrw-2010 bei Vacuum gibt es keinen Luftblasen nur bei Druck kann  eine   Unidichtheit mit Spüli festgestellt werden.Ist euch etwa bei den Arbeiten  etwas in die Saugleitung gefallen so dass das RV nicht mehr öffnen kann.Ein Vacuumeter bekommt man bei Melkmaschinen Händlern.Und bei Landmaschinehändlern.Wen du die Ratschläge vom Brunnenbaumeister   befolgst müsstest du auf dem Grund des nicht funktionierens kommen
mfg sepp
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  12.05.2013

Entweder ist irgendwas mit der Saugleitung nicht in Ordnung oder die Osna hat eine geringere Ansaughöhe als die Loewe.
Mehr Gründe kann es eigentlich nicht geben. Die Ventile funktionieren, ansonsten würde sie kein Wasser aus dem Eimer saugen.

Am besten ein Vakuummeter in der Saugleitung montieren. Ist der Wasserspiegel z.B. 5m unter der Pumpe müsst ihr -0,5 Bar ablesen. Sind es nur -0,2 Bar sind die Manschetten zerschlissen oder die Pumpe zieht Luft. Sind es -0,9 Bar öffnet das Rückschlagventil nicht oder die Leitung ist verstopft.
nrw-2010
(Mailadresse bestätigt)

  12.05.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 12.05.2013!  Zum Bezugstext

Hallo,

danke für die Antworten.

Also die Saugleitung dürfte eigentlich nicht undicht sein, weil es so immer funktioniert hat. Auch der Anschluss an der pumpe ist dicht. Dies haben wir extra überprüft und hat keine Luftblasen gegeben. (Spüli)  Das Rückschlagventil ist intakt, weil wenn wir die Saugleitung füllen, bleibt das Wasser genau da stehen und fällt nicht ab.  Also wir haben kein Rohr sondern einen normalen Schlauch und am ende sitzt ein Rückschlagventil. Können wir nicht raus ziehen.  Wasser bleibt aber im Schlauch stehen.

Also vorher hatten wir eine Loewe WL 1500 und jetzt die Osna L15 sind von den Daten her ja gleich ?
sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  12.05.2013

Hallo nrw-2010ist an der Saugleitung ein Bodenventil vorhanden.Wenn diese vom  Eimer zieht dann  müsste dies auch vom Brunnen der Fall seines sei den  die Saugleitung ist undicht. was du was  du aber ausschließt. Kannst du das Saugrohr auffüllen.  Führt ein Innenrohr hinunter oder ist nur das Saugrohr vorhanden an welchen die Pumpe  angeschlossen   ist
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  12.05.2013

Hallo,

ist das seit dem Umbau so ? Hier bestätigt sich dann mal wieder der plattdeutsche Spruch:" never change a good running system".

Wie tief ist der Wasserspiegel im Brunnen ? Kann das Saugrohr gezogen werden um gegebenenfalls ein Fußventil einzubauen respektive ein deffektes zu tauschen ?

Es scheint mir so, als wäre die früher vorhandene Wassersäule abgesackt und kann nun wegen deffektem oder nicht vorhandenem RS-Ventil nicht mehr aufgebaut/gehalten werden. Auch könnte es sein, daß die alte Pumpe höhere Saugleistung brachte als die ausgetauschte ?

LG Lothar



Werbung (2/4)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2012 by Fa. A.Klaas