Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6200 Themen und 30400 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Fittinge Verzinkt und Rotguß
elektrop
(Mailadresse bestätigt)

  10.02.2012

Hallo,

ich möchte bei meinem Hauswasserwerk den alten Druckkessel austauschen und auch die alten Verbindungsleitungen.
Jetzt suche ich mir gerade die notwendigen Fittinge zusammen...
Ist es problematisch in der Verbindung zwischen Kolbenpumpe und neuem verzinktem Druckkessel Rotguß Schraubfittinge/Rückschlagventil zu verwenden?!
Weil man ja sagt:
immer von unedel nach edel, ansonsten kann es zu Lochfraß im Druckkessel kommen...
Oder spielt das, aufgrund der sehr geringen längen,
keine Rolle?

Und noch eine Frage an die Kolbenpumpen Experten:
Ich plane ich die neuen Verbindungsleitungen :
Pumpe <--> Druckkessel
Druckkessel <--> Anschlußleitung
mit 1" Panzerschläuchen herzustellen, kann man
das so machen oder gibt es irgendwelche gravierenden Nachteile was Haltbarkeit usw angeht?!

Mfg
elektrop



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Gast (sepp-s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  10.02.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 10.02.2012!  Zum Bezugstext

Hallo Brunnenbaumeister da man  solche Schläuche häuig bei  Hauswasserwerken    verwendet ist    anzunehmen dass diese doch länger als ein  Jahr "leben".Wen ein solcher  durchgescheuert  wird dann liegt es meist an der Montage.mfg sepp
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  10.02.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von elektrop vom 10.02.2012!  Zum Bezugstext

Weil es schnell gehen musste habe ich mal eine Kolbenpumpe mittels Panzerschlauch/Flexschlauch an den Kessel angebunden. Durch die Vibrationen ist das Stahlgewebe allerdings am Übergang von Gewinde zum Schlauch durchgescheuert/gerissen(ca. 1 Jahr). Mag sein das es einfach schlechte Qualität war, aber sowas mache ich trotzdem nie wieder.
elektrop
(Mailadresse bestätigt)

  10.02.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Ernster Regulator vom 10.02.2012!  Zum Bezugstext

Hallo,

DANKE für die super schnelle Antwort..

Zu meiner zweiten Frage nochmal:
Ich plane ich die neuen Verbindungsleitungen :
Pumpe <--> Druckkessel
Druckkessel <--> Anschlußleitung
mit 1" Panzerschläuchen herzustellen, kann man
das so machen oder gibt es irgendwelche gravierenden Nachteile was Haltbarkeit usw angeht?!

MfG
elektrop
Gast (Ernster Regulator)
(Gast - Daten unbestätigt)

  10.02.2012

Guten Tag!

Der Einsatz von Rotgussverbindern mit verzinktem Stahl ist Stand der Technik, das kann man machen. In ungünstigen Konstellationen, wenn sehr kleine verzinkte Teile mit relativ großen Rotgussbauteilen verschraubt werden, kann das kleine verzinkte Teil stärker korrodieren, so etwas kommt beim Einsatz verzinkter Doppelgewindenippel zwischen Wasserzähler, Filter und Absperrarmaturen vor.

E. Regulator



Werbung (4/4)
NEIN! ZU GEWALT


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2012 by Fa. A.Klaas