Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6200 Themen und 30400 Antworten
Zurück zur Übersicht! FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Alte Tiefbrunnen Pumpe steckt fest
Hobby-Gärtner
(Mailadresse bestätigt)

  23.10.2011

Hallo ich hab leider auch das Problem, das meine Pumpe defekt ist und ich Sie nicht mehr aus meiner 13m tiefen Bohrloch heraus bekomme. Ich hab das Rohr sowie das Seil leider abgerissen wie ich es mit einem Kanaldreibein per Seil winde heraus ziehen wollte. Sie kam zwar einige Meter aber dann war feierabend. Jetzt hab ich die Pumpe komplett nach unten mit schweren Geschüzt gedrückt und Per Mauerschnür die Wassersäule gemessen. Es stehen also 2m Wasser im Rohr und am nächsten Tag stand sogar über die Hälfte hoch das Wasser. Jetzt meine Frage kann ich die alte Pumpe unten lassen und eine neue Tiefbrunnenpumpe rüber hängen? Ich hab lange gesucht aber nix brauch bares gefunden. Das Siebrohr ist aufjedenfall 2m lang unten Theoretisch sollte es klappen oder? Vielen dank für euere Hilfe



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Gast (christian langer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  23.10.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 23.10.2011!  Zum Bezugstext

so die Pumpe steckt kannst noch als letztes probieren mit einem haken in die föhrder öffnung  zu kommen und dann denn versuch mit hochziehen noch mahl versuchen bei mir ging es schon mfg christian
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  23.10.2011

Wenn du eine Pumpe kaufst, die auch für eine neue Bohrung passt, dann kannst du das getrost probieren.
Am beten ein Edelstahlseil nehmen und sicher befestigen.

Kannst ja mal ein Stück dickes Rohr runterlassen um zu prüfen wo und wie tief es mit Überresten der alten Zuleitung anfängt. Denn wenn das Rohr zur Hälfte des Querschnittes mit dem Schrott zu ist kann die neue Pumpe nicht dahin, wo sie hin soll. Auch so ein Rohrstück muß sicher befestigt sein um es wieder nach oben zu bringen.

LG
Hobby-Gärtner
(Mailadresse bestätigt)

  23.10.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 23.10.2011!  Zum Bezugstext

Ja das stimmt versandet ist da unten ordentlich was weil die Pumpe in den letzten Zügen Sand mit nach oben gepumpt hat. Ja neu bohren das stimmt wäre eigentlich am sinnvollsten aber mir wurde hier ein Preis von 3000euro hingestellt was schon eine Hausnummer ist. Wäre es also absolut nicht empfehlenswert eine neue Pumpe rüber zuhängen oder wäre es ein Versuch wert? Man kann die Pumpe ja mal laufen lassen und wenn kein Wasser mehr kommt natürlich direkt ausmachen.
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  23.10.2011

Ja da bleibt ausser neu bohren nichts anderes übrig. Mußt nur aufpassen, das Wasser fliesst nicht mehr so schnell nach. Nicht dass du laufend Luft ansaugst, weil die Wassersäule immer wieder abgepumpt wird. Das würde die neue Pumpe nicht lange machen und könnte unter Umständen schon der Tod der alten Pumpe gewesen sein.

Vermutlich ist das da unten ziemlich versandet.

Gruß Lothar



Werbung (1/4)
Trinkwasser Schnelltests supergünstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2012 by Fa. A.Klaas