Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6200 Themen und 30400 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > sonstiges > Zum Forum
Brunnenbohrung
Gast (Klaus Bauer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.07.2010

Meine Frage:
Ich habe einen Schrebergarten in Frankfurt am Main und muß mich jedes Jahr wieder neu über meine Wasserpumpe ärgern, da diese anscheinend nicht genug Wasser bringt. Die Tiefe des Rohres beträgt etwa 2,50 Meter. Wahrscheinlich müßte sie 1 Meter tiefer sitzen. Das Rohr ist ca. 35 Jahre alt, auch das müßte erneuert werden. Leider habe ich niemand der mir dies
macht. Bin 70 Jahre traue mir das auch nicht mehr selbst zu. Weiß irgend jemand der mir da weiterhelfen könnte und auch wieviel das ungefähr kosten könnte.
Gruß Klaus



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Klaus Bauer
(Mailadresse bestätigt)

  06.07.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Gast vom 06.07.2010!  Zum Bezugstext

Hallo,
vielen Dank für Ihre Mitteilung.
Also unser Garten ist ca. 300 qm und müßte bewässert werden. Es ist richtig es geht um eine Schwengelpumpe, an die aber auch mittels eines Abstellhahnes eine elektrische Pumpe angeschlossen werden kann.
Gruß
Klaus Bauer
Gast (Gast)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.07.2010

Ich gehe mal davon aus, dass es sich um einen Rammbrunnen handelt, der mit einer Schwengelpumpe betrieben wird und dass nicht nur das Rohr, sondern auch der angeschlossene Filter 35 Jahre alt ist. Es spricht vieles dafür,wenn der Brunnen 35 Jahre einwandfrei lief, dass der Filter jetzt zu ist und der Brunnen komplett neu erstellt werden muß. Evtl. könnte man versuchen, den Filter mit etwas Chemie frei zu bekommen, bei 2,50m Tiefe lohnt aber der ganze Aufwand nicht, lieber gleich neu erstellen. Wieviel Wasser soll denn der Brunnen bringen (m^3 pro Std.)?
Gruß
Claus



Werbung (3/4)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2012 by Fa. A.Klaas