Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6200 Themen und 30300 Antworten
Zurück zur Übersicht! FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Schimmel Algen Rückstände? Am Wasserhahn.
Joanna
(Mailadresse bestätigt)

  23.04.2010

Hallo, ich habe eine Keramikspüle und am Wasserhahn treten nicht nur Kalkablagerungen auf sondern auch schwarzes und grünes komisches Zeug. Ich würde gerne wissen was das ist und was man dagegen tun kann. Darf ich aus diesem Wasserhahn dann überhaupt noch Wasser trinken? Oh je! Hier gibts drei Bilder meiner Spüle/des Wasserhahns: http://img37.imageshack.us/i/cimg0030f.jpg/
Muss ich die Spüle ersetzen? Woher kommen diese Ablagerungen? Kann ich was dagegen tun?





Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 6
Gast (Ernster Regulator)
(Gast - Daten unbestätigt)

  26.04.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 23.04.2010!  Zum Bezugstext

Hallo, Wilfried,

Dass das die übliche Vorgehensweise des Gesundheitsamts ist, glaube ich sofort. Nur wird es vom Austausch höchstwahrscheinlich nicht besser werden. Nickel kommt bei Entnahmearmaturen IMMER aus der Galvanik, nicht aus dem Werkstoff. Zudem gibt es IMHO keinen Anlass, bei erhöhten Werten im Stagnationswasser (S1-Probe) die Armaturen zu tauschen.

Möglicherweise wird das also nicht besser werden.

E. Regulator
Gast (Bernd Gräwinger)
(Gast - Daten unbestätigt)

  25.04.2010

Hallo Zusammen,

wie hier ja schon bemerkt wurde, ist die Armatur undicht und das wohl schon eine längere Zeit. Es handelt sich ja um eine weiß lackierte Armatur mit Schwenkauslauf. Wie schon richtig beschrieben wurde handelt es sich bei der grünen Ablagerung vermutlich um Patina, entstanden durch Nässe. Die Lackierung ist dadurch in Mitleidenschaft gezogen worden. Durch ständige Feuchtigkeit, verursacht durch defekte Dichtungen im Schwenkauslauf und Kugelkopf, ist eine Schimmelpilzbildung durchaus denkbar.
Hier ist sofortiges Handeln angesagt, denn auch die Arbeitsplatte könnte Schaden nehmen.
Das Abgebildete Produkt ist reparabel.

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Gräwinger
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  23.04.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Ernster Regulator vom 23.04.2010!  Zum Bezugstext

Hallo E.Regulator,

bei uns im Kindergarten müssen jetzt die ALTEN Armaturen ausgetauscht werden, weil im Stagnationswasser zu viel Nickel ist. Früher verwendeten einige Hersteller offenbar "freigiebigere" Legierungen.

Beste Grüße
Wilfried
Gast (Ernster Regulator)
(Gast - Daten unbestätigt)

  23.04.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 23.04.2010!  Zum Bezugstext

Guten Tag, Joana,

Das sieht in der Tat nach Korrosion und nicht nach Biologie aus. Zudem an Stellen, die ür den bestimmungsgemäßen Wasseraustritt nicht vorgesehen sind.

Wenn da am Körper der Armatur bei Dir Wasser austritt, ist etwas undicht und man sollte sich kümmern.

Der Tip mit dem Ablaufen lassen nach längerer Stillstandszeit ist übrigens sehr gut und sollte in jedem Fall beachtet werden.

@Wilfried:
Das mit dem Nickel tritt besonders bei ganz neuen Armaturen auf, weil hier die durch die Verchromung vorhandene Nickelschicht noch vollständig anwesend ist. Mit zunehmender Gebrauchszeit wird das Nickel langsam aufgelöst und die Mengen, di im Wasser enthalten sind, werden immer geringer. Aber auch bei großen Armaturen ist das mit einem halben Liter erledigt.

E. Regulator
Gast (sepps )
(Gast - Daten unbestätigt)

  23.04.2010

Hallo Johanna

das Foto zeignt ja nicht den Auslauf des  Wasserhahnes was an wichtigsten  wäre .mfg sepp
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  23.04.2010

Hallo Joanna,

eine Diagnose per Foto ist natürlich kaum korrekt - oben sieht es mehr nach Korrosion aus und unten könnte es auch ein Pilz sein, oder beides.
Wenn die Leitungen ok. sind, dann kann man das Wasser 2 - 3 Sekunden ablaufen lassen, bevor man sich Wasser als Trinkwasser zapft. Gerade bei älteren Armaturen ist das ratsam, weil hier häufig übermäßig Nickelionen abgegeben werden.

Beste Grüße
Wilfried



Werbung (3/4)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2012 by Fa. A.Klaas