Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6200 Themen und 30400 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Kolbenpumpe
Gast (Michael Hoffmann)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.01.2010

Hallo zusammen,

zur Wasserversorgung unseres landwirtschaftlichen Betriebes suche ich eine Kolbenpumpe (4 m≥/h, 4-6 bar). Zur Zeit tut ein grosses Hauswasserwerk (kein "Baumarktprodukt") mit Kreiselpumpe seinen Dienst. Aber das Teil hat sein Alter ... Nun rät mir jeder zur Kolbenpumpe, allerdings sind neue Kolbenpumpen recht teuer, deshalb mein Beitrag hier:

- Gibt es für diese Pumpen einen (speziellen) Gebrauchtmarkt?
- Wie sehr unterscheiden sich Langsam- und Schnellläufer in der Lebensdauer?
- Gibt es Fabrikate, von denen man besser die Finger lässt?
- Was spricht gegen die Verwendung der einfachen und billigen Kreiselpumpen?

Bin für jeden Tip dankbar.

Mit freundlichen Gruessen

Michael Hoffmann
Wersauer Hof 1
68799 Reilingen
Tel. 0 62 05-92 32 51
Fax 0 62 05-92 27 83
Mobil 01 72-6 34 80 68
Email michael.h.hoffmann@t-online.de
www.wersauer-hof.com



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Gast (Wassermann)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.01.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 06.01.2010!  Zum Bezugstext

Hallo!
Für Deinen Bedarfsfall würde ich eine OSNA Kolbenpumpe empfehlen.
Seit Grundfos die Produktion der Kolbenpumpen eingestellt hat, ist OSNA Pumpen wohl der größte Kolbenpumpenhersteller für den Sektor Eigenwasserversorgung.
Eine LG 400 (4m≥/h) oder LG 500 (5m≥/h) sollte es bei Dir aber schon sein, als Druckbehälter würde ich einen 500 oder 750 Liter Behälter in 6 bar empfehlen.
Die haben auch eine recht gute Homepage, da sind u. a. Betriebsanleitungen usw. zum Download vorhanden.
Gruß vom Wassernabb
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  06.01.2010

Kolbenpumpen in dieser Leistungsklasse sind in der Tat sehr teuer. Außerdem benötigst du dazu ja auch noch einen Kessel. Ein 500l Windkessel müsste es schon sein.

Daher würde ich dir eine Unterwasserpumpe oder eine mehrstufige Kreiselpumpe empfehlen, dazu dann einen 300l Kessel. Wobei man natürlich sagen muss, je größer der Kessel, desto besser.

Bei dir würde z.B. die Grundfos SP 5A-12 passen.

Was hast du denn überhaupt für einen Brunnen?




Wenn du mit der einfachen Kreiselpumpe zurecht kommst und sie tadellos ihren Dienst leistet, brauchst du keine neue Pumpe, es sei denn, du hast große Zweifel an dieser und könntest mit einer Neuen besser schlafen.:)



Werbung (1/4)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2012 by Fa. A.Klaas