Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6200 Themen und 30400 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Kann ich eine Kreiselpumpe bei einem 150 Liter kessel verwe
Gast (Werner Strus)
(Gast - Daten unbestätigt)

  23.10.2009

Hallo! Meine Hausknecht KOLBENPUMPE ist ein wenig defeckt.Habe eine Kreiselpumpe zur Hand.Kann ich diese mit einem 150 ltr Wasserboiler fest installieren?Worauf muß ich achten?Überdruck?usw.



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Gast (Werner Strus)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.11.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepps vom 23.10.2009!  Zum Bezugstext

JHallo!

Herzlichen Dank für Deinen Hinweis.Ich werde die Ansagen befolgen und hoffe, daß nun Alles klappt.
MfG.Werner Strus .Danke!!!
Gast (Werner Stru)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.11.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Peter Starsonek vom 24.10.2009!  Zum Bezugstext

Hallo ! Herzlichen Dank für Deine freundliche Mitteilung.Ich bin überrascht wie genau Du meine Frage beantwortet hast.Es ist prima, zu wissen, daß es noch freundliche Menschen gibt.Ich werde nun die Montage beginnen,und gegebenenfalss noch Rückfrage halten. Mfg.Strus.Danke!!!
Gast (Peter Starsonek)
(Gast - Daten unbestätigt)

  24.10.2009

Ja, ganz einfach:
Pumpe mit der Einspeisung vom Kessel verbinden. Wenn es eine steckerfertige Pumpe ist, dann eine entsprechende E-Installation zum Druckschalter des Kessels herstellen. Druckschaltereinstellung den gegebenen Parametern der Pumpe anpassen. Fertig.
Hast Du eine Pumpe mit elektronischem Steuerteil, dann braucht man den Druckschalter nicht mehr.

Ich habe seit längerer Zeit eine Gardena 6000/5 vor einem liegenden 150er Kessel - super! Da sind etwa 4,2 bar drauf. Früher hatte ich ein HWW mit Membrankesselchen von ALKO vor dem Kessel, das tat es auch. Da waren es eben nur gute 2 bar.

Vielleicht kannst Du noch eine Info zur vorhanden Pumpe geben!?!

MfG Peter
Gast (sepps )
(Gast - Daten unbestätigt)

  23.10.2009

Hallo  Werner  warum  nicht/ einen Druckschalter zur steuerung benötig du aber unbedingt.Wen es eine   Pumpe mit Drehstrommotor ist muss es eine dreipolige Type sein plus  Motorschutzschalter.   Oder  ein einpoliger mit einem Motorschütz.

Ein Überdruckventil wird kaum eingebaut, ist aber notwendig wen du eine Pumpe hast welche einen  Betriebsdruck erreichen kann  welcher höher ist als der zulässige Kesseldruck
 mfg sepp



Werbung (2/4)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2012 by Fa. A.Klaas