Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6200 Themen und 30400 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Wasserqualität
Destiliertes Wasser ist nicht sauer?
Gast (Horst Tomaszewski)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.02.2009

Hallo ich bin zum ersten Mal in diesem Forum und habe den Satz gelesen: "Aqua dest. ist nicht wirklich sauer".

Die Vorgeschichte: Ich bin ein Laie in hinsichtlich der Messung von Wasserqualität, bin nur skeptisch hinsichtlich der Qualität meines Hausleitungswassers. Deshalb habe ich mir ein Destillationsgerät angeschafft und trinke seit einigen Monaten auschließlich Aqua dest., was mir sehr gut bekommt. Aus Interesse habe ich mir in der Apotheke Meßstreifen für die Bestimmung von ph-Werten geholt.

Mein Leitungswasser: ph 7,0
Mein dest. Leitungswasser: ph 5,6 (der unterste Wert der Skala, kann also noch geringer sein!)
Gekauftes Aqua dest. : ph 5,6 (wie oben)

Ich war sehr erschrocken über diese sauren Werte. Dann habe ich überlegt, wie die Inuit ihr Wasser besorgen. Sie trinken jetzt seit etwa  dreitausend Jahren Regenwasser in Form von Schnee, also reines Aqua dest. und haben sich dabei offensichtlich gut ernähren können.

Zur Sicherheit habe ich viermal am Tag den ph-Wert meines Urins gemessen, er war im Normbereich und schwankte zwischen 5,9 und 8,0. Das hat mit wieder das Vertrauen in meine Art des Wassertrinkens gebracht.

In einem Beitrag habe ich außerdem gelesen, das AWR (Alkaline reduced water) bei Tierversuchen sehr pos. Reaktionen hinsichtlich der Behandlung von Krebs, Diabetes und anderen Krankheiten erbracht haben. Ich denke, Aqua dest. ist mit AWR vergleichbar. Wenn das so ist, ist das Trinken von Aqua dest. für Mensch und Tier doch das natürlichste.

Und nun nochmals meine Frage: Ist Aqua dest. nach geltenden Maßstäben sauer?

Auf eine schlaue Antwort freut sich
Horst



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 8
Gast (Hans Nefzger)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.02.2009

Hallo H. Tomaszewski,

"...Ich war sehr erschrocken über diese sauren Werte..."
Unabhängig von den div. Messungen und Diskussionen (siehe:
http://www.wasser.de/aktuell/forum/index.pl?job=thema&tnr=100000000003050&seite=1&begriff=Martin Gruendl&tin=&kategorie=)
empfinde ich (natürlich subjektiv) das Destillierte Wasser geschmacklich als sauer. Meine Empfehlung:
http://www.wasser.de/aktuell/forum/index.pl?job=thema&tnr=10000648&seite=1&begriff=Hans Nefzger&tin=&kategorie=

„...In einem Beitrag habe ich außerdem gelesen, das AWR (Alkaline reduced water) bei Tierversuchen sehr pos. Reaktionen hinsichtlich der Behandlung von Krebs, Diabetes und anderen Krankheiten erbracht haben...“
Lesen Sie doch mal hier:
http://www.sanum-per-aquam.de/deutsch/studien.html

Ich halte es für lohnenswert, beide Wässer zu untersuchen.

Freundliche Grüße

Hans Nefzger
Ulrich Pfeffer
pfefferpfeffer-filtertechnik.de
(Mailadresse bestätigt)

  06.02.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Martin Gründl vom 06.02.2009!  Zum Bezugstext

hallo Martin

kannst Du dich bitte nochmal bei mir melden? ( anrufen)

Danke

Uli
H2O
(gute Seele des Forums)

  06.02.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Martin Gründl vom 06.02.2009!  Zum Bezugstext

Hallo Herr Gründl,

sie täuschen sich. Siehe:

http://de.wikipedia.org/wiki/Eigenschaften_des_Wassers

runterscrollen bis sie beim pH-Wert und dem Ionenprodukt des Wassers angekommen sind.

Gruß
H2O
Gast (Martin Gründl)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.02.2009

Hallo Horst!

Ich seh das so: die Farbe von unbenutztem Lackmuspapier entspricht ca. pH 5,6 bis 5,9, dem sauren Ende der Farbskala. Taucht man´s nun in Dest-Wasser, verändert sich die Farbe nicht, weil´s eben keine SB-Reaktion gibt. Is´ja nix drin ausser H2O. Der Papierstreifen tut also genau das, was man von ihm erwarten darf, nämlich ... nichts.

Bestimmt man jetzt den pH-Wert anhand der Skala, so ist das nichts weiter als eine Fehlinterpretation.Man kann´s auch so sagen: Dest-Wasser ist nicht "pH-neutral" sondern "pH-los" (oder täusch ich mich?)

Gruß, Martin
Ulrich Pfeffer
pfefferpfeffer-filtertechnik.de
(Mailadresse bestätigt)

  05.02.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Horst Tomaszewski vom 05.02.2009!  Zum Bezugstext

hallo

nur zur Richtigstellung: destilliertes Wasser und "Alkaline reduced water" sind völlig unterschiedliche Dinge /(Dest Wasser ist schwach sauer und hat ausser H2O quasi keine Inhaltstoffe / ARW ist schwach bis stark alkalisch und kann alle möglichen Mineralien und Ionen enthalten, je nach Herstellungsverfahren) und haben auch in ihrer Wirkung wenig gemein.

man sollte das nicht vermischen - ich meine die Bezeichnungen, nicht die Wässer!

Gruß

Uli
Gast (Horst Tomaszewski)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.02.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 05.02.2009!  Zum Bezugstext

Herzlichen Dank für die ausführlichen Beantwortungen!
Jetzt ist mir einiges klar und ich werde mein "saures" destiliertes Trinkwasser weiterhin mit Genuß trinken.
Ciao!
Gast (tröpfchen)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.02.2009

Hallo Horst,

mit deiner Frage ist das wie bei so vielem im Leben: Es kommt darauf an.

Zunächst einmal kann man den pH-Wert ungepufferter Wässer, zu denen auch dest. Wasser gehört, nicht mit Teststreifen bestimmen. Das hätte man dir beim Kauf dieser Streifen in der Apotheke sagen müssen, sofern du danach gefragt hast.

Weiter wäre zu klären, was denn das Ausgangswasser für deine Destillation war. Wenn du Trinkwasser genommen hast, gehen dessen gasförmigen Bestandteile - auch solche, die sich erst unter den Bedingungen der Destillation bilden - in das Destillat über. Also ist es sehr wahrscheinlich, dass dein dest. Wasser Kohlensäure enthält. Und diese senkt nun mal den pH-Wert.  

Desweiteren muss - selbst wenn es dir gelingt, ein gasfreies Destillat zu erzeugen - dieses sehr reine Wasser auch so aufbewahrt bzw. der Messung zugeführt werden, damit es seine Qualität behält. Jeder Luftkontakt führt zur Aufnahme von Fremdstoffen und die besitzen vielfach auch einen sauren Charakter.

Du siehst, pH-Messung reiner Wässer ist schon etwas aufwändiger als ein Papierle in ein Becherglas zu halten.

Aber trinken kannst du dest. Wasser genauso wie übliches Trinkwasser. Das Bißchen mehr oder weniger an Mineralstoffen wird durch die Inhaltstoffe der Nahrung in der Regel überkompensiert.

Gruß aus der Pfalz
wo man vielfach einen guten Riesling dem Wasser vorzieht.
Tröpfchen  
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  05.02.2009

Hallo Horst,

nein das Wasser ist nicht wirklich sauer. Das fällt eher in die Kategorie, wer viel misst misst Mist.
Das destillierte Wasser hat für pH-Messungen so gut wie keine Pufferung und dann misst man dort jede kleinste Verunreinigung wie zum Beispiel die Kohlensäure welches das Wasser aus der Luft aufnimmt. Du brauchst also nicht mit Speisenatron oder Ähnlichem neutralisieren.

Gruß Lothar



Werbung (4/4)
NEIN! ZU GEWALT


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2012 by Fa. A.Klaas